Der Mensch in Zeiten der Digitalisierung.

Dossier
Netzpolitik

Über die Tiefen und Untiefen des Internet
Von Hackerangriffen, Viren, Trojanern und den neuen Herausforderungen rund um gesellschaftspolitische Themen, wie Datenschutz, Soziale Medien, Netzneutralität und Anonymität im WWW. Die WWWelt und ihre rechtlichen und politischen Herausforderungen im aktuellen Überblick.

Deutschland

Bundesgerichtshof entscheidet zu Werbeblockern im Internet

  • Medienunternehmen Axel Springer geht gegen den Anbieter des Werbeblockers Adblock Plus, Eyeo, vor.

Karlsruhe/Berlin. Nach mehreren Verfahren im Streit um Werbeblocker im Internet steht eine erste höchstrichterliche Entscheidung bevor. In der Verhandlung vor dem deutschen Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe wurde am Donnerstag deutlich, dass es um eine schwierige Abwägung unterschiedlicher Interessen geht... weiter




Demonstranten warfen Papierflieger (das Logo des Messenger-Dienstes Telegram ist ein ebensolcher) gegen das Gebäude des russischen staatlichen Sicherheitsdienstes am Lubyanskaya-Platz in Moskau. - © APAweb/AP, Pavel Golovkin

Russland

Nach der Sperrung von Telegram kommt nun Facebook ins Visier1

  • Menschenrechtsaktivisten erwägen rechtliche Schritte gegen Vorgehensweise.

Moskau. Nach der Sperrung des beliebten Messenger-Dienstes Telegram in Russland hat die zuständige Behörde am Mittwoch eine Überprüfung des Online-Netzwerks Facebook bis Ende des Jahres angekündigt. Der Leiter der Aufsichtsbehörde Roskomnadsor, Alexander Scharow, sagte der Zeitung "Iswestija" vom Mittwoch, Facebook müsse einige Kriterien erfüllen... weiter




Facebook erwirtschaftet den Großteil seiner Einnahmen mit Werbung. Der Konzern achtet penibel darauf, den Kern seines Geschäftsmodells trotz der zahlreichen Veränderungen in Folge des aktuellen Datenskandals nichtanzutasten. - © APAweb/REUTERS, Aaron P. Bernstein

Facebook

Gezielte Werbung bleibt - trotz neuer EU-Regeln

  • In gut einem Monat tritt die Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Eltern von unter 16-Jährigen werden zu Einstellungen gefragt.

Menlo Park. Facebook wird auch unter den neuen verschärften EU-Datenschutzregeln gezielte Werbung einsetzen. "Facebook ist ein werbegestützter Dienst", begründete der Vize-Datenschutzbeauftragte des US-Konzerns, Rob Sherman, am Dienstag gegenüber Journalisten das Vorgehen des weltgrößten Internet-Netzwerkes... weiter




Messenger-Dienst

Russland blockiert wegen Telegram Millionen von IP-Adressen4

  • Auch Cloud-Dienste von Google und Amazon betroffen.

Moskau. Beim Vorgehen gegen den beliebten Messenger-Dienst Telegram haben die russischen Behörden Millionen von IP-Adressen blockiert, darunter hunderttausende von Cloud-Diensten von Google und Amazon. Die Aufsichtsbehörde Roskomnadsor sperrte nach Agenturberichten vom Dienstag knapp 18 Millionen IP-Adressen... weiter




Die Fotoapp habe sechs Patente verletzt, erklärte Blackberry in der Klage gegen die Betreiberfirma Snap. - © APAweb/AFP, Eric Baradat

Klage

Blackberry wirft auch Snapchat-Machern Patentverletzung vor2

  • Unter anderem Erhebung von Ortungsinformationen sowie die Anzeige von Uhrzeiten in Online-Chats.

Waterloo. Der einstige Smartphone-Pionier Blackberry geht weiter mit Patentklagen gegen erfolgreiche Internet-Firmen vor. Nach Facebook nahm das kanadische Unternehmen die Macher von Snapchat ins Visier. Die Fotoapp habe sechs Patente verletzt, erklärte Blackberry in der Klage gegen die Betreiberfirma Snap... weiter




Anschuldigungen

USA und Großbritannien werfen Russland Cyberattacke vor

  • Behörden würden Angriff seit einem Jahr beobachten und auch technische Details sollen noch folgen.

Washington. Die USA und Großbritannien werfen russischen Hackern eine weltweite Cyberattacke auf zentrale Elemente des Internets vor. Von der Regierung in Moskau unterstütze Gruppen hätten Router infiziert, erklärten amerikanische und britische Behörden am Montag in einer Telefonschaltung. Der Umfang des Schadens sei noch nicht bekannt... weiter




Diskussion

Entschuldigung Zuckerbergs ist nicht ausreichend

  • EU-Justizkommissarin Jourova will "schlaue Regulierung" von Facebook.

Menlo Park/London. EU-Justizkommissarin Vera Jourova hält die Entschuldigung von Facebook-Chef Mark Zuckerberg wegen des Datenskandals für nicht ausreichend. "Es ist ja schön, wenn Herr Zuckerberg über den Schaden redet, der einzelnen Nutzern entstanden ist", sagte Jourova der "Süddeutschen Zeitung" (Dienstag)... weiter




Nutzer aus dem US-Bundesstaat Illinois werfen Facebook vor, das Programm ohne deren Einverständnis verwendet zu haben. Für sie ist das ein unzulässiger Eingriff in ihre Privatsphäre. - © APAweb/AP, Richard Drew

Gesichtserkennung

Mehrere Klagen gegen Facebook

  • US-Richter ließ Sammelklagen zu, zudem verklagen Nutzer wegen Datenschutz-Verstoß beim Messenger.

Menlo Park/San Francisco/London. Mitten im jüngsten Datenskandal droht Facebook neues Ungemach. Drei Nutzer des weltgrößten Internet-Netzwerkes haben den US-Konzern am Dienstag vor einem Bezirksgericht in Kalifornien wegen Verstößen gegen den Datenschutz bei seiner Messenger-App verklagt. Die Beschwerdeführer, die eine Sammelklage anstreben... weiter




zurück zu Dossiers


Twitter Wall


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Wie die Vorarlberger Allee zu ihrem Namen kam
  2. Raissa Epstein-Adler: Eine "Emanze" in Wissenschaft und Politik
  3. Ring frei für die Universität!
  4. Als meine kleine Schwester unseren Vater kennenlernte
  5. Warum der Heldenplatz seinen Namen weiterhin zu Recht trägt
Meistkommentiert
  1. Regierung will Bürgerdaten für Forschung freigeben
  2. Gericht verbietet erstmals Löschung von Facebook-Kommentar
  3. Gezielte Werbung bleibt - trotz neuer EU-Regeln
  4. Nach der Sperrung von Telegram kommt nun Facebook ins Visier
  5. Die längste Radioserie der Geschichte geht auf Sendung


Werbung