Sand

Dossier

Sand und Kies dienen nicht nur dem Vergnügen und sind wichtig für die Umwelt, sie sind auch der meistgebrauchte Rohstoff auf Erden. Die Verwendungszwecke sind vielfältig und reichen von der Bauindustrie, der Energiewirtschaft bis hin zur Gewinnung von Mineralien. Doch Sand gibt es nicht endlos, im Gegenteil: Er wird knapp. Ein WZ-Schwerpunkt über die vielen Facetten des Sandes.

Bild zu Wo der Sand herkommt
Steinbruch
Wo der Sand herkommt

950 Sand- und Kiesgruben und 350 Steinbrüche sichern die Versorgung in Österreich.

Bild zu Traumstrände in Gefahr
Ökologie
Traumstrände in Gefahr

Den Stränden geht der Sand aus. Ohne menschliche Hilfe wären viele schon lange verschwunden.

Bild zu (Un-)Geliebter Sand
Sandsportart
(Un-)Geliebter Sand

Auch abseits des Tennis-Turniers in Kitzbühel gilt Österreich als Hochburg der Sandplätze - dabei sind deren Aufbau...

Bild zu Sandstrand am Fuße der Rax
Sand-Serie
Sandstrand am Fuße der Rax

Vor 90 Jahren wurde in Edlach ein alpines Strandbad eröffnet - mit echtem Sand aus Grado.

Sand
Reif für die Insel

Wenn Pop am Sand ist, hat das nicht immer mit Urlaub zu tun. Eine Vermessung von Brian Wilson bis Chris Isaak.

Bild zu Cocktails in der Hand, Füße im Sand
Sand
Cocktails in der Hand, Füße im Sand

Von der Hermann Bar bis Copa Beach: Karibikfeeling gibt es auch in den Strandbars von Wien.

Bild zu Jedes Sandkorn zählt
Grafik
Sand
Jedes Sandkorn zählt

Sand scheint alltäglich, banal - und unbegrenzt verfügbar. Doch in weiten Teilen Asiens ist der Markt heiß umkämpft...

Bild zu Der Feindfreund
Sand
Der Feindfreund

Die Archäologie profitiert von sandigem Untergrund und fürchtet ihn zugleich.

Bild zu Gib das Schauferl her!
Sand
Gib das Schauferl her!

Was sich in Sandkisten abspielt, lässt sich als Miniaturausgabe der Gesellschaft lesen.

Bild zu Vom Sandkorn zum Mikrochip
Halbleiterindustrie
Vom Sandkorn zum Mikrochip

Silizium ist das zweithäufigste Element der Erde und spielt eine tragende Rolle in der Halbleiterindustrie.

Bild zu Rieselnde Kunstwerke
Sandkunst
Rieselnde Kunstwerke

Sand dient nicht nur als Spiel- und Baustoff, auch Künstler haben die Körner für sich entdeckt.

Bild zu Sand gibt es nicht wie Sand am Meer
Sand
Sand gibt es nicht wie Sand am Meer

Sand ist das meistverbrauchte Wirtschaftsgut. Und er geht aus. Denn der Mensch greift im Übermaß zu.

Raumfahrt
Ohne Schwerkraft rieselt kein Sand

Neue Experimente mit Sanduhr und leuchtenden Zellen auf Raumstation ISS

Bild zu Die endliche Ressource
Umwelt
Die endliche Ressource

Forscher warnen vor einer Sandkrise und den Folgen des Raubbaus an den Küsten.

Korallensterben
Traumstrand aus "The Beach" wird geschlossen

77 Prozent von Thailands Korallenriffen seien schwer beschädigt, sagt ein Meeresökologe an der...

Anthropologie
Erbgut von Urmenschen im Sand

Nicht nur Knochen, sondern auch Sedimente können DNA binden: Forscher untersuchen mit der Methode Fundorte nach...

E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren