Österreichweit gibt es im laufenden Schuljahr etwas weniger Deutschförderklassen als noch im Sommer geplant. Laut vorläufigem Stellenplan im August war man im Bildungsministerium noch von 732 Klassen ausgegangen – im definitiven Stellenplan sind es nun 679, so Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) in der Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage der Neos.

Im April plante man im Bildungsministerium sogar noch mit rund 1300 Deutschklassen.