Die Besitzerin des Schlosses Kobersdorf, Martha Bolldorf-Reitstätter, ist im 90. Lebensjahr verstorben. Das meldet das ORF-Landesstudio Burgenland. Sie war eine der ersten Architektinnen Österreichs. Vor rund 40 Jahren erwarb sie das Wasserschloss Kobersdorf und restauriert es. Im Jahr 1997 wurde sie mit dem Komturkreuz des Landes Burgenland ausgezeichnet.

Martha Bolldorf-Reitstätter wurde 1912 in Innsbruck geboren, besuchte an der Akademie der Bildenden Künste in Wien die Meisterklasse für Architektur bei Clemens Holzmeister, dessen Mitarbeiterin sie wurde. 1938 machte sie sich selbstständig. Sie war an der Wiederherstellung der Schlösser Schönbrunn und Belvedere sowie des Stephansdomes beteiligt.