Die Konferenz findet im Schweizer Ferienort St. Moritz statt, begann am Donnerstag und dauert bis Sonntag. Die Bilderberg-Gruppe, benannt nach dem ersten Konferenzort, einem Hotel im niederländischen Oosterbeek, bewahrt traditionell völliges Stillschweigen über ihre Gespräche. Dies hat im Laufe der Jahrzehnte Verschwörungstheorien genährt, wonach die Bilderberger eine Art "globale Herrschaft" anstreben würden

Die diesjährige 59. Konferenz behandelt steht unter dem Motto "Herausforderungen für Wachstum". Zu den Diskussionsthemen gehören auch Budgetdisziplin, Euro und die Rolle der aufstrebende Volkswirtschaften. Etwa ein Drittel der Teilnehmer kommt aus Regierungs- und Politik-Kreisen, zwei Drittel kommen aus den Bereichen Finanz, Industrie, Wissenschaft und Kommunikation. Aus Österreich sind neben Faymann auch "Standard"-

Herausgeber Oscar Bronner, RZB-Generaldirektor Walter Rothensteiner und der Chef der Oesterreichischen Kontrollbank, Rudolf Scholten, anwesend.