• 17. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Eine unscheinbare Wohnung ist Sitz von Oko Press. - © Brunner

Polen

Ungleicher Medienkampf2

  • Die Regierungspartei PiS will die journalistische Landschaft in Polen umkrempeln. Das Start-up "Oko Press" hält dagegen.

Warschau. Edward Krzemien ist kein Mann, der sich ein Blatt vor den Mund nimmt. "Unser Premierminister hält es nicht besonders genau mit der Wahrheit", sagt er. "In jedem Satz finden wir drei bis vier Lügen. Er ist unser Donald Trump." Ein unscheinbarer Wohnblock im Süden des Warschauer Stadtzentrums... weiter




Die Tarife der Verwertungsgesellschaften wurden an heutige Verhältnisse angepasst. - © getty

Medien

Senkung der Radio-Tantiemen macht digitales Radio möglich2

  • Aufatmen in der Radiobranche: Senat senkt Abgaben an Verwertungsgesellschaften deutlich.

Wien. Seit 2013 wird über die Höhe jener Beträge gestritten, die die heimischen Radiosender für die Musik an die zwei großen Verwertungsgesellschaften AKM und Austromechana bezahlen müssen. Die entsprechenden Verträge sind aus den Neunziger Jahren und somit aus der Startphase des heimischen Privatradios... weiter




Immobilien-Investor Rene Benko. - © apa/Techt

Medien

Benko steht vor Reformstau1

  • Die Übernahme von Anteilen an der "Krone" könnte den toten Punkt des Blattes überwinden.

Wien. Es ist kein Geheimnis: Mit dem Geschäftsgang der "Kronen Zeitung" konnte zuletzt keiner der Hälfteeigner zufrieden sein. Die Zeiten der satten Gewinne des Massenblattes sind lange vorbei und die Kostensenkung ging wohl nicht so rasant voran, wie es das sinkende Branchenumfeld verlangt hätte... weiter




Appetit auf Medien: René Benko. - © apa/Techt

Medien

Schweigen im Blätterwald29

  • René Benko kauft sich bei "Krone" und "Kurier" ein: Ein verschwiegener Deal mit weitreichenden Konsequenzen.

Wien. Seit Jahren gibt es zwischen den Hälfte-Eigentümern in der "Krone" erbitterten Streit. Die Verlegerfamilie Dichand und die deutsche Funke-Gruppe (vormals WAZ) halten jeweils 50 Prozent an der Zeitung. Die seit Jahren bestehenden Bemühungen der Funke-Gruppe, die Beteiligung zu veräußern... weiter




Immobilien-Investor Rene Benko hat erst im Juni die Möbelhäuser Kika/Leiner von der Steinhoff-Gruppe erworben. - © APAweb, Hans Klaus Techt

Medien

Rene Benko steigt bei "Krone" und "Kurier" ein9

  • Die Signa-Gruppe beteiligt sich an den Zeitungen über WAZ Auslands Holding GmbH.

Wien. Rene Benkos Signa Holding schnuppert Medienluft und steigt dafür gleich bei "Kronen Zeitung" und "Kurier" ein. Dies geschieht über eine 49-prozentige Beteiligung an der WAZ Ausland Holding GmbH. Über diese hält die deutsche Funke-Gruppe 50 Prozent an der "Krone" und fast die Hälfte am "Kurier"... weiter




Ein Skelettfund in Osttirol könnte einige Geheimnisse um den Hexenkult lüften. - © ServusTV

Medien

Hexenverfolgung und Gebirgskrieg1

  • Am Samstag betrachtet das Fernsehprogramm zwei unterschiedliche dunkle Punkte auf der historischen Zeitachse Tirols.

So klein einem Österreich auf dem Globus im Vergleich auch vorkommen mag, so groß ist die Vielfalt seiner neun Bundesländer und ihrer Geschichten. Das stellte nicht zuletzt auch die ethno-satirische Mockumentary "Das Fest des Huhnes" und ihre Fortsetzung "Dunkles, rätselhaftes Österreich" fest... weiter




Der Comedian Jordan Peele (r.) lässt Barack Obama sprechen. Wie man auf YouTube sehen (und hören) kann, ist der "Fake" kaum mehr als solcher zu erkennen. - © Screenshot YouTube

Netzpolitik

Echt täuschend - täuschend echt18

  • Mit Computerprogrammen ist die Erstellung von "Fake"-Videos zum Kinderspiel geworden.

Im Netz kursiert ein Video, in dem ein scheinbar von allen politischen Konventionen losgelöster Barack Obama Klartext spricht. "Wir treten in ein Zeitalter ein", hebt der 44. Präsident der Vereinigten Staaten an, "wo unsere Feinde es so aussehen lassen können, als ob jeder irgendetwas zu irgendeiner Zeit sagt... weiter




Trump schnitt CNN-Chefkorrespondent Jim Acosta das Wort ab und beleidigte ihn, als er Fragen zu Einwanderung und Russland stellen wollte. Wenig später entzog das Präsidialamt Acosta die Akkreditierung. - © APAweb / Reuters, Kevin Lamarque

Donald Trump

Fehde mit Justiz und Medien eskaliert9

  • Justizminister Sessions muss seinen Posten räumen. Nun befürchtet die Opposition die Entlassung von Russland-Sonderermittler Mueller. Zum Eklat kam es, als Trump einem CNN-Reporter die Akkreditierung entzog.

Washington. Unmittelbar nach den US-Kongresswahlen verschärft Präsident Donald Trump seinen Konfrontationskurs gegen Justiz und Medien. Justizminister Jeff Sessions, der auch Generalbundesanwalt ist, musste auf Drängen Trumps seinen Posten räumen. Die Opposition und Bürgerrechtsgruppen befürchten nun eine Einmischung in die Untersuchungen zur... weiter




US-Preäident Donald Trump ließ CNNs Jim Acosta die Zulassung für das Weiße Haus entziehen. - © APAweb / Reuters, Kevin Lamarque

Medien

Weißes Haus rechtfertigt Ausschluss von Reporter6

  • Das Weiße Haus entzog einem hartnäckigen CNN-Reporter "bis auf Weiteres" die Akkreditierung.

Washington. Eklat im Weißen Haus: Erst liefert sich Präsident Donald Trump mit einem CNN-Reporter ein Wortgefecht, dann entzieht das Weiße Haus dem hartnäckigen Journalisten "bis auf Weiteres" die Akkreditierung. Über die Begründung gibt es Streit. Im Mittelpunkt steht die Weigerung des Journalisten Jim Acosta... weiter




Erfreut über die "klare Positionierung" des Presserats hinsichtlich des "Wochenblick"  ist Thomas Drozda. - © APAweb/HANS PUNZ

Medien

Presserat rügt "Wochenblick"11

  • Laut SPÖ-Mediensprecher Drozda betreibt das Magazin "Fake News" als "Methode".

Wien/Linz. Das Magazin "Wochenblick" ist erneut vom Presserat gerügt worden. Diesmal ging es um einen Artikel, in dem "sowohl der ÖGB als auch die SPÖ bewusst mit gewaltbereiten Demonstranten und der 'Antifa' in Verbindung gebracht wurden", wie es am Mittwoch in einer Aussendung hieß... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung