• 18. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

"Dieses Projekt war immer wieder gefährdet", der "Standard" sei mehr als einmal "totgesagt" geworden, sagte Oscar Bronner. - © APAweb, Herbert Neubauer

Printmedien

"Der Standard" feiert 30-jähriges Bestehen10

  • Gründer Oscar Bronner kritisiert die Vergabe von Steuergelder an Boulevardmedien.

Wien. Volle Hallen für einen runden Geburtstag: Bei der 30-Jahr-Feier des "Standard" stellten sich am Donnerstagabend Hunderte Gäste ein, um der von Oscar Bronner 1988 gegründeten Zeitung zu gratulieren. Politikkritische Worte Bronners wurden ebenso bejubelt wie der neue Claim der Zeitung mit "Haltung" und das neue Logo... weiter




Das waren noch Zeiten, als man neu erschienene Schallplatten noch a) angreifen und b) überblicken konnte. - © dpa Picture Alliance/picturedesk

Pop

Internet abschaffen!8

  • Das Ende des Pop-Magazins "Spex" wirft Licht auf neue Herausforderungen des Musikjournalismus.

Freunde der gepflegten Pop-Diskurskultur mussten diese Woche einen herben Schlag hinnehmen. Das deutsche Leitmedium dieser Sparte, "Spex", hat bekanntgegeben, dass es nur mehr bis Ende dieses Jahres erscheinen wird. Nach 38 Jahren und 384 Heften wird das Magazin eingestellt... weiter




Medien

Steger-Kritik an schwacher ORF-Führung

Wien. Der freiheitliche Vorsitzende des ORF-Stiftungsrats Norbert Steger rechnet noch heuer mit einem Entwurf für das ORF-Gesetz. Das sagte er bei einem Hintergrundgespräch des Vereins Medienjournalismus Österreich (MÖ). "Die jetzige Geschäftsführung ist schwach", kritisierte er zugleich die Chefetage am Küniglberg... weiter




ORF-Logo am Küniglberg. - © APAweb, Georg Hochmuth

Medien

"Studio 2" statt "Daheim in Österreich"

  • ORF-bestätigt Umbau und Auslagerung der Daytime.

Wien. (bau) Bereits vor zwei Wochen berichtete die "Wiener Zeitung" von Umbau- und Auslagerungsplänen der Daytime-Sendungen in ORF2. Nun bestätigte der ORF diese auch offiziell. Die ORF-Vorabend-Sendung "Daheim in Österreich" gibt ihr Vagantendasein auf. Das werktägliche Magazin übersiedelt in ein Studio und heißt dazu passend ab 7... weiter




Der Mensch auf Autopilot. - © stock.adobe.com/foxyburrow

Medien

Navi ein, Gehirn aus14

  • Immer wieder leiten GPS-gestützte Navigationssysteme Autofahrer in die Irre. Wer führt das Kommando?

Wien. Im Januar 2013 wollte die damals 67-jährige Belgierin Sabine Moreau ihre Freundin vom Bahnhof in Brüssel abholen. Von ihrem Wohnort Hainault Erquelinnes beträgt die Distanz laut Google Maps je nach Route zwischen 83 und 98 Kilometer. Also eine gute Stunde mit dem Auto... weiter




Medien

Jeder Zweite unter 29 liest eine Zeitung1

  • 63 Prozent der Österreicher lesen Tageszeitungen.

Wien. Mehr als 4,7 Millionen Österreicher haben im zweiten Halbjahr 2017 und ersten Halbjahr 2018 zu Tageszeitungen gegriffen. Die nationale Reichweite lag damit bei 63,3 Prozent, wie aus den am Donnerstag veröffentlichten Daten der Media-Analyse (MA) hervorgeht. Bei den unter 29-Jährigen lag die Reichweite bei knapp unter 50 Prozent... weiter




Medien

Streaming mischt Fernsehmesse auf

  • Mipcom: TV-Sender nützen Streaming als Zusatzplattform.

Cannes. Seine Filme haben an den Kinokassen weltweit schon Milliarden Dollar eingespielt. Jetzt hat Schauspieler Ben Stiller (52) das Fernsehen entdeckt: Auf der Fernsehmesse Mipcom, die am Montag in Cannes beginnt, hat Stillers Produktion "Escape at Dannemora" Weltpremiere... weiter




Wiens Bürgermeister Ludwig betont, er wolle sich nicht von einzelnen Medien unter Druck setzen lassen. - © APAweb / Roland Schlager

Inserate

Ludwig kündigt "neue Spielregeln" für Inserate an5

  • Wiener Bürgermeister will "journalistische Qualität" garantieren und verspricht ein "sehr transparentes Konzept".

Wien. Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) hat am Donnerstag angekündigt, die Spielregeln für die Informationstätigkeit der Stadt und damit auch der Vergabe von Inseraten neu zu definieren. Es solle ein "sehr transparentes Konzept" entwickelt werden, versprach er... weiter




Spielt in "Babylon Berlin" einen Wiener Autor in Berlin: Karl Markovics. - © ORF/Hubert MicanInterview

Medien

"Krimi ist ein austauschbares Vehikel"8

  • Karl Markovics über die Faszination Berlins in den Zwanziger Jahre und den "Glücksfall" Sky.

Wien. Karl Markovics gibt in der Sky-Produktion "Babylon Berlin" in einer Nebenrolle einen österreichischen Journalisten in Berlin. Mit der "Wiener Zeitung" sprach er über sein Rollenverständnis und den Reiz einer Hochglanz-Produktion. "Babylon Berlin" läuft immer Donnerstag um 20.15 Uhr in Doppelfolgen auf ORFeins... weiter




Der Prozessfinanzierer Advofin startet eine Sammelklage gegen die ORF-Tochter GIS. - © APAweb, Hans Punz

Medien

Klage gegen Umsatzsteuer auf GIS-Gebühren14

  • Finanzministerium sieht sich im Recht, da Regelung schon bei EU-Beitritt bestand.

Wien. Der Prozessfinanzierer Advofin startet eine Sammelklage gegen die ORF-Tochter GIS. Dabei geht es um die Umsatzsteuer in Höhe von zehn Prozent, die gemeinsam mit dem ORF-Programmentgelt eingehoben werden. Dies widerspreche EU-Recht, erklärte Advofin. Man verweist auf ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs von 2016... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung