• 18. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Sebastian Wiese ist Rechtsanwalt in Niederösterreich. Seine Kanzleikollegin Valentina Murr war als Verfahrenshelferin am Verfahren beteiligt. Foto: Wiese Murr Rechtsanwälte

Gastkommentar

Die Justiz und die "vierte Gewalt"625

  • Die St. Pöltner Freisprüche sind eine Herausforderung für verantwortungsvolle Medien.

Die beiden Angeklagten im Verfahren um eine mögliche Vergewaltigung in Tulln wurden freigesprochen, und Medien, Foren und Soziale Netzwerke stehen kopf. Ursache dieser Aufregung ist wohl auch, dass der Bevölkerung Grundsätze unseres Rechtssystems und der Arbeitsweise unserer Gerichte nicht vertraut sind... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Die wichtigste Frage ist offen24

Kommenden Mittwoch begeht die Koalition ihr 100-Tage-Jubiläum. Dass es bis zu dieser Wegmarke eine Schonfrist gebe, mag einmal gewesen sein. Heute gilt: Pardon wird weder gewährt noch darum gebeten. Das passt gut in unsere Zeit. Für eine erste Bilanz über die neue Konstellation taugt die 100-Tage-Grenze aber allemal... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Blaue Worte und Taten47

Der Faschingsdienstag stand innenpolitisch ganz im Zeichen der FPÖ. Am Vormittag gab die Partei den Startschuss für jene Historikerkommission, die sich selbstkritisch mit den dunklen Seiten der eigenen Geschichte befassen will. Und weil diese Vergangenheit noch in der Gegenwart wirkt... weiter




Walter Hämmerle

Leitartikel

Neue Gegner, neue Werte?7

Die westlichen Werte sind in Gefahr. So liest man es allenthalben, nicht erst seit Donald Trump vor einem Jahr zum Präsidenten der USA angelobt wurde, aber seitdem besonders oft. Dabei wurden diese Werte, die um die Freiheit der Bürger und die Kontrolle der Mächtigen kreisen... weiter




Hauptstadtszene

Höchste Zeit für einen Abschied9

  • Wenn auch der letzte Leser weiß, dass alles Übel eine Ursache hat, ist klar, dass auch der beliebteste Begriff nichts taugt, wenn er nichts aussagt.

Kein Philosoph und schon gar kein Soziologe können ohne leben; auch Ökonomen, Historiker und selbstverständlich Politologen führen ihn ohne Unterlass im Munde; und wenn nicht einmal Komplexitätsforscher ohne ihn das Auslangen finden, wie könnte man solches von Schriftstellern, Theatermachern, Schauspielern... weiter




Leserbriefe

Leserforum

Auch Hochleistungssportler sind nur Menschen Nun scheint also auch die Skisprung-Fraktion des ÖSV der "Nationale Notstand" erreicht zu haben. Während der leidgeprüfte österreichische Fan sich wohl bereits damit abgefunden hat, dass es im alpinen Sektor mit Marcel Hirscher nur noch einen Erfolgsgaranten gibt... weiter




Medien

Es eilt ja nicht, im ORF4

Die Ausschreibung der beiden "Channel Manager" für ORFeins und ORF2 wurde wieder einmal verschoben - und soll nun im ersten Halbjahr 2018 erfolgen. Man will ja nicht gemein sein, aber schön langsam hat man den Eindruck, dass sich der ORF mit der Reform für ORFeins ein heißes Match mit dem Krankenhaus Nord und den Flughafen Berlin liefert... weiter




Hauptstadtszene

Alles nicht wahr3

  • Vom journalistischen Dilemma des Stillschweigens bei hochgeheimen Koalitionsverhandlungen.

Koalitionsverhandlungen sind besondere Zeiten angespannter Überreiztheit. Das betrifft nicht nur die direkt betroffenen Verhandler, die sich, wenn es blöd läuft, quälend lange Nächte und nicht viel kürzere Tage in stickigen Räumen um die Ohren schlagen müssen, allzeit bereit... weiter




Walter Hämmerle

Leitartikel

Das dritte Österreich68

Wie einfach sich der politische Gefühlshaushalt eines Landes in Wallung bringen lässt, haben die Wahlen fast nebenbei demonstriert. Kein Wunder, immerhin gibt es etliche Profiteure: die Parteien vor allem, aber eben auch die Medien jeder Sorte. Den lautesten Stimmen auf jeder Seite verhilft der Kampf um die politische Lufthoheit zu einem Platz im... weiter




Gastkommentar

Der Islam-Hype11

Es gab Aufregung vor einiger Zeit. Die von vielen Journalisten verachtete "Kronen Zeitung" berichtete über eine Begegnung zweier Frauen. Sie schneiderte daraus jenen Konflikt, über den man heute so gerne liest und der das Salz in der aktuellen Wahlkampfsuppe ist: den zwischen vermeintlicher mitteleuropäischer Aufgeklärtheit und vermeintlicher... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung