• 18. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Eine unscheinbare Wohnung ist Sitz von Oko Press. - © Brunner

Polen

Ungleicher Medienkampf6

  • Die Regierungspartei PiS will die journalistische Landschaft in Polen umkrempeln. Das Start-up "Oko Press" hält dagegen.

Warschau. Edward Krzemien ist kein Mann, der sich ein Blatt vor den Mund nimmt. "Unser Premierminister hält es nicht besonders genau mit der Wahrheit", sagt er. "In jedem Satz finden wir drei bis vier Lügen. Er ist unser Donald Trump." Ein unscheinbarer Wohnblock im Süden des Warschauer Stadtzentrums... weiter




Trump schnitt CNN-Chefkorrespondent Jim Acosta das Wort ab und beleidigte ihn, als er Fragen zu Einwanderung und Russland stellen wollte. Wenig später entzog das Präsidialamt Acosta die Akkreditierung. - © APAweb / Reuters, Kevin Lamarque

Donald Trump

Fehde mit Justiz und Medien eskaliert9

  • Justizminister Sessions muss seinen Posten räumen. Nun befürchtet die Opposition die Entlassung von Russland-Sonderermittler Mueller. Zum Eklat kam es, als Trump einem CNN-Reporter die Akkreditierung entzog.

Washington. Unmittelbar nach den US-Kongresswahlen verschärft Präsident Donald Trump seinen Konfrontationskurs gegen Justiz und Medien. Justizminister Jeff Sessions, der auch Generalbundesanwalt ist, musste auf Drängen Trumps seinen Posten räumen. Die Opposition und Bürgerrechtsgruppen befürchten nun eine Einmischung in die Untersuchungen zur... weiter




Ein Sicherheitsbediensteter im saudi-arabischen Konsulat in Istanbul. - © APAweb / AP, Petros Giannakouris

Saudi-Arabien

Türkei will saudiarabisches Konsulat durchsuchen3

  • Seit seinem Besuch im Konsulat in Istanbul fehlt von dem Journalisten Khashoggi jede Spur.

Istanbul. Im Fall des verschwundenen Journalisten Jamal Khashoggi wird die Türkei nach Angaben eines Diplomaten das saudiarabische Konsulat in Istanbul am Montag durchsuchen. "Es wird erwartet, dass eine Durchsuchung gegen Abend stattfinden wird", sagte ein türkischer Diplomat... weiter




- © Wiener Zeitung/Moritz ZieglerInterview

FPÖ

Strache: "Ich bin nicht wehleidig"14

  • Vizekanzler Strache über seinen Blick auf die Rollen der Medien und haltlose Vorwürfe gegen Asylwerber.

Wien. Heinz-Christian Strache (49) ist als Vizekanzler im Zentrum der Macht angekommen. 13 Jahre hat der FPÖ-Obmann dafür benötigt; damals, 2005, hat er die Partei nach der Abspaltung von Jörg Haiders BZÖ übernommen. Die Umfragen sehen die FPÖ seit Bildung der türkis-blauen Regierung stabil bei 20-Prozent-Plus... weiter




Medien

Innenministerium veröffentlicht "Falter"-Mails

  • Das BMI behauptet mangelhafte Recherche und beschwert sich beim Presserat - Anwältin Windhager vermutet einen Datenschutz-Verstoß.

Wien. (apa/red) Es sei "traurig und schade", dass "keine solide Recherche stattgefunden hat", kommentiert Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ), am Mittwoch die Interview-Anfragen von Chefredakteur Florian Klenk im Vorfeld des "Falter"-Artikels "Das System Kickl"... weiter




Falter-Chefredakteuer Florian Klenk, mehrfach ausgezeichneter Journalist: Hier bei seiner Rede als Preisträger des "Journalisten des Jahres 2016". - © APAweb/HANS PUNZ

Regierungspolitik

Innenministerium veröffentlicht "Falter"-Mails32

  • Das BMI behauptet mangelhafte Recherche und beschwert sich beim Presserat - Anwältin Windhager vermutet einen Datenschutz-Verstoß.

Wien. (apa/red) Es sei "traurig und schade", dass "keine solide Recherche stattgefunden hat", kommentiert Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ), am Mittwoch die Interview-Anfragen von Chefredakteur Florian Klenk im Vorfeld des "Falter"-Artikels "Das System Kickl"... weiter




Info-Sperre

Sozialdemokraten im EU-Parlament "alarmiert"7

  • Fraktionschef Bullmann stuft den Vorstoß von Innenminister Herbert Kickl als "skandalös" ein.

Brüssel. In der Affäre um Zensurvorwürfe gegen das Innenministerium haben sich die Sozialdemokraten im EU-Parlament "alarmiert" gezeigt. "Der jüngste Vorstoß des österreichischen Innenministers Herbert Kickl, kritischen Medien den Informationshahn zuzudrehen, ist skandalös", kritisierte der Vorsitzende der sozialdemokratischen Fraktion... weiter




Vizekanzler Heinz-Christian Strache und Medienminister Gernot Blümel demonstrieren Einigkeit. - © APAweb/APA, HELMUT FOHRINGER

Fernsehen

Regierung will Fernseh-"Schutzliste" adaptieren1

  • Blümel und Strache wollen unter anderem die Fußball-Bundesliga für das Free-TV sichern.

Wien. Dass die österreichische Fußball-Bundesliga fast nur mehr exklusiv im Pay-TV (Sky) zu sehen ist, passt der Bundesregierung nicht. Vizekanzler (und Sportminister) Heinz-Christian Strache (FPÖ) und Medienminister Gernot Blümel (ÖVP) wollen nun die Liste der Ereignisse, die jedenfalls im Free-TV zu sehen sein sollen, überarbeiten... weiter




Sulzberger hält Trumps Sprachwahl "nicht nur für polarisierend, sondern für zunehmend gefährlich". - © APAweb/AP, Winter

USA

"Schädlich für unser Land"14

  • Trump kontert nach Gespräch mit dem Herausgeber der "New York Times": "Feinde des Volkes".

Washington. Ein als vertraulich deklariertes Treffen hat zu einem öffentlichen Schlagabtausch zwischen US-Präsident Donald Trump und dem Verleger der "New York Times" geführt. Trump berichtete am Sonntag in einem Tweet von der Unterredung im Weißen Haus und bezeichnete die Medien erneut als "Feinde des Volkes". Zeitungsverleger A. G... weiter




- © hd-design/stock.adobe.com

Amtsgeheimnis

Der Staat wird transparenter13

  • Zwei Entscheidungen heimischer Gerichte schwächen das Amtsgeheimnis in Österreich deutlich.

Wien. (sir) Es dauert nur mehr sieben Jahre, dann feiert das Amtsgeheimnis in Österreich seinen 100. Geburtstag. Wegbegleiter in anderen Ländern sind im Laufe der Zeit verwichen, sie wurden abgeschafft, hierzulande wird die staatliche Verschwiegenheit aber noch hochgehalten. Obwohl: Diskursiv hat sich schon einiges getan... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung