• 15. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Tarife der Verwertungsgesellschaften wurden an heutige Verhältnisse angepasst. - © getty

Medien

Senkung der Radio-Tantiemen macht digitales Radio möglich1

  • Aufatmen in der Radiobranche: Senat senkt Abgaben an Verwertungsgesellschaften deutlich.

Wien. Seit 2013 wird über die Höhe jener Beträge gestritten, die die heimischen Radiosender für die Musik an die zwei großen Verwertungsgesellschaften AKM und Austromechana bezahlen müssen. Die entsprechenden Verträge sind aus den Neunziger Jahren und somit aus der Startphase des heimischen Privatradios... weiter




Immobilien-Investor Rene Benko. - © apa/Techt

Medien

Benko steht vor Reformstau1

  • Die Übernahme von Anteilen an der "Krone" könnte den toten Punkt des Blattes überwinden.

Wien. Es ist kein Geheimnis: Mit dem Geschäftsgang der "Kronen Zeitung" konnte zuletzt keiner der Hälfteeigner zufrieden sein. Die Zeiten der satten Gewinne des Massenblattes sind lange vorbei und die Kostensenkung ging wohl nicht so rasant voran, wie es das sinkende Branchenumfeld verlangt hätte... weiter




Appetit auf Medien: René Benko. - © apa/Techt

Medien

Schweigen im Blätterwald28

  • René Benko kauft sich bei "Krone" und "Kurier" ein: Ein verschwiegener Deal mit weitreichenden Konsequenzen.

Wien. Seit Jahren gibt es zwischen den Hälfte-Eigentümern in der "Krone" erbitterten Streit. Die Verlegerfamilie Dichand und die deutsche Funke-Gruppe (vormals WAZ) halten jeweils 50 Prozent an der Zeitung. Die seit Jahren bestehenden Bemühungen der Funke-Gruppe, die Beteiligung zu veräußern... weiter




Immobilien-Investor Rene Benko hat erst im Juni die Möbelhäuser Kika/Leiner von der Steinhoff-Gruppe erworben. - © APAweb, Hans Klaus Techt

Medien

Rene Benko steigt bei "Krone" und "Kurier" ein9

  • Die Signa-Gruppe beteiligt sich an den Zeitungen über WAZ Auslands Holding GmbH.

Wien. Rene Benkos Signa Holding schnuppert Medienluft und steigt dafür gleich bei "Kronen Zeitung" und "Kurier" ein. Dies geschieht über eine 49-prozentige Beteiligung an der WAZ Ausland Holding GmbH. Über diese hält die deutsche Funke-Gruppe 50 Prozent an der "Krone" und fast die Hälfte am "Kurier"... weiter




Ein Skelettfund in Osttirol könnte einige Geheimnisse um den Hexenkult lüften. - © ServusTV

Medien

Hexenverfolgung und Gebirgskrieg1

  • Am Samstag betrachtet das Fernsehprogramm zwei unterschiedliche dunkle Punkte auf der historischen Zeitachse Tirols.

So klein einem Österreich auf dem Globus im Vergleich auch vorkommen mag, so groß ist die Vielfalt seiner neun Bundesländer und ihrer Geschichten. Das stellte nicht zuletzt auch die ethno-satirische Mockumentary "Das Fest des Huhnes" und ihre Fortsetzung "Dunkles, rätselhaftes Österreich" fest... weiter




Erfreut über die "klare Positionierung" des Presserats hinsichtlich des "Wochenblick"  ist Thomas Drozda. - © APAweb/HANS PUNZ

Medien

Presserat rügt "Wochenblick"11

  • Laut SPÖ-Mediensprecher Drozda betreibt das Magazin "Fake News" als "Methode".

Wien/Linz. Das Magazin "Wochenblick" ist erneut vom Presserat gerügt worden. Diesmal ging es um einen Artikel, in dem "sowohl der ÖGB als auch die SPÖ bewusst mit gewaltbereiten Demonstranten und der 'Antifa' in Verbindung gebracht wurden", wie es am Mittwoch in einer Aussendung hieß... weiter




US-Präsident Trump wird nicht müde, Medien wie die "New York Times" oder CNN als Fake News zu bezeichnen. - © APAweb, ap, Jim Mone

Medien

"Mission Wahrheit": Die "Times" gegen Trumps Fake-News6

  • Arte zeigt eine mehrteilige Recherche über die Arbeit der "NYT" in Zeiten von Trump.

Washington. Ein Jahr lang durfte Regisseurin Liz Garbus die "New York Times" begleiten. Wohl selten wurde das Adrenalin des Nachrichtenalltags so originalgetreu in einen Film gepackt. Arte zeigt dreieinhalb Stunden lang das Leben von Reportern mit der Regierung Trump. Der Film hätte auch heißen können: "Ein Hammerjahr"... weiter




- © Tyler Olson/stock.adobe.com

Medien

Die Rückkehr des Walkie-Talkies11

  • Das Funkgerät als Smartphone-Nachfolger könnte in den nächsten Jahren ein ungeahntes Revival erleben.

Wien. Im Jahre 1940 erhielt ein Telekommunikations-Unternehmen, das damals noch unter dem Namen Motorola firmierte, von der US-Regierung den Auftrag, ein mobiles Funksprechsystem für das Militär zu entwickeln. Ein Jahr zuvor war der Zweite Weltkrieg ausgebrochen... weiter




Zweimal war Karl Renner (r.) Geburtshelfer des Staates. - © ORFIII

Medien

Anfang und Ende der Republik4

  • Schwerpunkt "100 Jahre Republik": Dieses Wochenende betrachtet ORFIII ihren Anfang, ihr Ende und ihre Nachwirkungen.

40 Nationen waren involviert, 70 Millionen Menschen kämpften, 17 Millionen Menschen starben. Das Ende des Ersten Weltkriegs am 11. November 1918 zieht ein erschütterndes Fazit: Er war zum damaligen Zeitpunkt der umfassendste Krieg der Geschichte. Für Österreich bedeutete die Niederlage vor allem eines: den Zusammenbruch der Monarchie... weiter




Robin Wright als Präsidentin Claire Underwood. - © Sky

Medien

Jetzt ist sie dran3

  • Freitag startet die sechste und finale Staffel von "House of Cards" - die erste ohne Kevin Spacey.

Wien. (bau) Jetzt ist Claire dran. Mit dem propagierten Hashtag #MyTurn kann man sich etwas von der Marschrichtung vorstellen, die "House of Cards" in seiner Freitag zur Premiere anstehenden sechsten Staffel gehen wird. Frank Underwood (Kevin Spacey) ist diesmal aus naheliegenden Gründen nicht dabei... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung