• 25. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Leserbriefe

Leserforum1

Zum Gastkommentar von Wolfgang Gratz, 16. Februar Wie man Kriminalität vorbeugen sollte Danke an Wolfgang Gratz für seine Darstellungen. Anzumerken wäre aus meiner Sicht, dass für die Kriminalitätsprävention eine großzügige personelle Ausstattung in der Jugendhilfe von höchster Bedeutung ist... weiter




Beschwichtiger und Scharfmacher: Seehofer (l.) und Dobrindt bei der CSU-Klausur. - © reuters/Michaela Rehle

Deutschland

Zankapfel Flüchtlingspolitik2

  • Vor dem Start der Sondierungsgespräche flammt das große Streitthema zwischen Union und SPD wieder auf.

Berlin/Seeon. (ast) Die Sondierungsgespräche für eine große Koalition von Union und SPD am Sonntag werden von dem Thema bestimmt, das bereits einer der großen Knackpunkte der Jamaika-Verhandlungen war: die Flüchtlingspolitik. Angeheizt durch eine kürzlich veröffentlichte Studie zu Gewalttaten, die Flüchtlingen angelastet werden... weiter




Wer monatelang ohne Aussicht auf Beschäftigung rumlungert, bei dem ist die Wahrscheinlichkeit höher, auf den schiefen Weg abzurutschen. - © APAweb/Sebastian Kahnert

Asylwerber

Fehlt die Perspektive, steigt die Kriminalität12

  • Eine Studie des deutschen Familienministeriums zieht einen direkten Zusammenhang zwischen Familie und Stabilität.

Berlin. Straftaten von Flüchtlingen gehen nach einer Studie vor allem von jungen Männern aus, die keine Aussicht auf ein Bleiberecht in Deutschland haben. Es seien insbesondere junge Männer, die keine Perspektive für sich in Deutschland sähen und dann anfingen, straffällig zu werden, sagte eine Sprecherin des Bundesfamilienministeriums... weiter




"Staats-Gras" findet nicht bei allen Zuspruch. - © APAweb/AP, Dovarganes

Niederlande

Wenn der Staat Gras anbaut17

  • Der Verkauf von Cannabis ist in den Niederlanden legal. Nicht aber der Anbau.

Amsterdam. Es ist ein gewagtes Experiment, das von manchen gar als historisch bezeichnet wird: Die erst im Oktober 2017 vereidigte niederländische Regierung will einen Versuch starten, bei dem sich mehrere Kommunen im Marihuana-Anbau versuchen. Der staatlich regulierte Anbau soll dem äußerst lukrativen Schwarzmarkt das Wasser abgraben... weiter




Musik zur Kriminalitätsbekämpfung - weil sie die Vereinzelung der Fahrgäste aufhebt und zur Bildung von Gruppen führt. - © Wiener Linien/Johannes Zinner

U-Bahn-Musik

"Wo man singt, da lass dich nieder..."12

  • Die Wiener Linien nutzen Live-Musik, um das Sicherheitsgefühl der Passagiere zu erhöhen.

Wien. Die Karlsplatz-Passage ist ein hektischer Ort. Traubenweise strömen Fahrgäste von drei U-Bahn-Linien aus dem Untergrund oder steigen in die Schächte. Touristengruppen trotten in Formationen in Richtung Karlskirche oder biegen zur Secession ab. Ausgelassene Schüler auf Wien-Besuch steuern die gleichen Ziele mit wesentlich weniger Disziplin an... weiter




59 Mitarbeiter der Wiener Polizei, zwei Staatsanwälte und drei Beamtinnen der MA17 wurden geehrt. - © Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien

Sicherheitsverdienstpreis

Ausgezeichnete Polizei1

  • Zum 40. Mal wurde der Sicherheitsverdienstpreis an besonders engagierte Wiener Exekutivbeamte verliehen.

Wien. (rös) Bereits zum 40. Mal wurde im Raiffeisenhaus Wien der Sicherheitsverdienstpreis an besonders engagierte Wiener verliehen. Die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien ehrte fünf besonders Teams für ihre beherzten Einsätze im Dienst der öffentlichen Sicherheit... weiter




Kriminalität

"Es ist unverzeihbar, was ich getan habe"1

Wien. Im Prozess um den Mord an einer 27-jährigen Joggerin in Endingen in Deutschland hat der Angeklagte ein Geständnis abgelegt. Der 40-jährige Catalin C. räumte am Mittwoch vor dem Landgericht Freiburg ein, die Joggerin aus Endigen am Kaiserstuhl im November 2016 getötet zu haben... weiter




Medienrummel vor der Wohnung des Täters.  - © APAweb/REUTERS, Kyodo

Japan

Leichenteile in Kühlkisten

  • 27-Jähriger gestand nach Horrorfund der Polizei, neun Menschen zerstückelt zu haben.

Tokio. Die japanische Polizei ist in der Wohnung eines jungen Mannes auf die zersägten Leichen von neun Menschen gestoßen. Wie Medien unter Berufung auf die Polizei meldeten, hatte der 27-Jährige die Leichenteile in mehreren Kühl- und Werkzeugkisten versteckt... weiter




Kriminalität

Der gar nicht unbekannte F.51

  • Mann, der zwei Menschen im steirischen Stiwoll erschossen haben soll, beschäftigte die Justiz schon jahrelang.

Wien/Stiwoll. Er war kein Unbekannter: Der 66-jährige F., der am Sonntag im steirischen Stiwoll zwei Menschen ermordet und eine Person schwer verletzt haben soll, beschäftigt die Justiz seit Jahren. Während die Suche nach dem flüchtigen F. am Montag auf Hochtouren weiterging, wurden immer mehr Details aus dem Leben des Verdächtigen bekannt... weiter




Skrupellos: Hütchenspieler

Hütchenspieler

Ausgetrickst21

  • Hütchenspieler treiben auf der Mariahilfer Straße wieder ihr Unwesen. Psychologen erklären, warum noch viele auf sie reinfallen.

Wien. Sie sind wieder da und ihre Methoden werden dreister: Die Rede ist von den Hütchenspielern, die auf der Mariahilfer Straße vermehrt ihr Unwesen treiben und die Passanten um ihr Geld bringen. Das Prinzip des Spiels ist einfach: 50 Euro muss man einsetzen und erraten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung