• 15. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Für Befremden sorgte nicht zuletzt auch der Schlingerkurs von Triennale-Intendantin Stefanie Carp. - © Daniel Sadrowski/Ruhrtriennale 2018

Ruhrtriennale

Israelkritik oder Antisemitismus?1

  • Die Ruhrtriennale debattiert anhand der BDS-Kampagne die Freiheit der Kunst.

Bochum. Eine kritische Ministerin, eine umstrittene Intendantin und zwei Israel-Boykott-Unterstützer: Das Podium der Ruhrtriennale-Diskussion um die "Freiheit der Künste" am heutigen Samstag wird alles andere als langweilig. Moderator ist Ex-Bundestagspräsident Lammert... weiter




Boykott

Keine Einreise für Boykott-Organisationen2

  • Israel veröffentlicht schwarze Liste.

Jerusalem. Israel will Aktivisten von Organisationen, die zu einem Israel-Boykott aufrufen, künftig die Einreise verweigern. Das Ministerium für strategische Angelegenheiten veröffentlichte zuletzt eine Liste von rund 20 Organisationen, die der Boykottbewegung BDS gegen Israel angehören, wie Medien berichteten... weiter





Werbung