• 14. August 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Italien

Salvini stellt mit Grenzfrage erneut "Fünf Sterne" in den Schatten3

  • Italiens Präsident Mattarella ruft zu "stärkerer Rationalität" im Umgang mit der Flüchtlingsproblematik auf.

Rom. (apa/red) "Ich bin ab morgen bereit, die Kontrollen am Brenner wieder einzuführen." Mit dieser Ansage ließ Italiens Innenminister Matteo Salvini nach dem Kompromiss zwischen CDU und CSU in Deutschland aufhorchen. Besorgt zeigte sich hingegen Präsident Sergio Mattarella: "Unsere Jugend fühlt sich europäisch und will frei reisen... weiter




Am heutigen Tag der Republik nimmt Conte seine Arbeit auf.  - © APAweb / AP, Giuseppe Lami

Italien

Neuer italienischer Premier Conte nimmt Arbeit auf6

  • Di Maio kündigt Änderung der Arbeitsmarkt- und der Pensionsreform an.

Rom. Ausgerechnet am Tag der Republik, ein Feiertag in Italien, nimmt die neue italienischen Regierung aus Lega und Fünf Sterne-Bewegung ihre Arbeit auf. Premier Giuseppe Conte und seine 18 Minister beteiligten sich am Samstag an einer großen Militärparade auf den Kaiserforen in Rom, die jährlich am 2. Juni stattfindet... weiter




Einst Kontrahenten, nun Minister im gemeinsamen Kabinett: Di Maio (l.) und Salvini. - © reuters/Remo Casilli

Italien

Eingeschworen4

  • Die italienische Regierung steht. Die Vorstellungen des Wirtschafts- und Finanzministers Giovanni Tria haben es in sich.

Rom. Die seit drei Monaten andauernde Chaosphase der italienischen Politik ist zu Ende, vorerst zumindest. Am Freitag vereidigte Staatspräsident Sergio Mattarella die Regierung der beiden populistischen und europakritischen Parteien Fünf-Sterne-Bewegung und Lega... weiter




Italien

Regierung wurde angelobt1

  • Rechte und linke Populisten plus Experten bilden das Kabinett.

Der italienische Staatspräsident Sergio Mattarella hat am Freitag die neue Regierung unter Ministerpräsident Giuseppe Conte vereidigt. Dem neuen Kabinett gehören 18 Minister an, darunter fünf Frauen. Der 53-jährige parteilose Conte führt eine Regierung aus der rechten Lega und der populistischen Fünf Sterne-Bewegung an... weiter




Quirinalspalast in Rom: Italien fühlt sich fremdgesteuert. - © APAweb, afp, Alberto Pizzoli

Italien

Machtlosigkeit als Dauerzustand10

  • Immer mehr Italiener haben das Gefühl, ihr Schicksal endgültig aus der Hand gegeben zu haben.

Rom. Grüne Zucchini, saftige rote Paradeiser, Melanzani, üppiger Fenchel, Artischocken ragen aus den Auslagen. Wer morgens auf dem Markt an der Piazza San Giovanni di Dio in Rom einkaufen geht, erlebt ein lebendiges, üppiges Italien. Die Verkäufer preisen ihre Ware an... weiter




Giuseppe Contes Lebenslauf wird genau durchleuchtet. - © APAweb/Angelo Carconi, ANSA via AP

Italien

Querelen um möglichen Premier2

  • Trotz des Verdachts eines verschönerten Lebenslaufs halten Lega und Fünf Sterne an Conte als Premier fest.

Rom. Die Ernennung einer neuen italienischen Regierung aus Fünf-Sterne-Bewegung und der rechtspopulistischen Lega lässt weiter auf sich warten. Vor allem der Kandidat für das Amt des Ministerpräsidenten, Giuseppe Conte, sorgte mit Unklarheiten in seinem Lebenslauf für Aufregung... weiter




Direkte Demokratie mit bitterem Beigeschmack: Di Maio lässt seine Mitglieder abstimmen. - © WZ-Montage/ap

Italien

Der Online-Berlusconi4

  • Was verbirgt sich hinter der direkten Demokratie der Fünf Sterne via Internetplattform?

Rom/Wien. Nachdem sich die Fünf-Sterne-Bewegung und die Lega in der vergangenen Woche auf ein Regierungsprogramm geeinigt haben, legen die Parteien am Wochenende den fertigen Koalitionsvertrag ihren Mitgliedern zur Abstimmung vor. Eigentlich eine begrüßenswerte Sache... weiter




Fünf-Sterne-Chef Di Maio kann noch keine Einigung verkünden. - © ap/Antimiani

Italien

"Reaktion lautet: Verlasst die Eurozone"29

  • Für Raiffeisen-Chefökonom Brezinschek ist das Programm der möglichen Regierung Italiens ein "Luftschloss".

Rom/Wien. Die graue Eminenz der Fünf-Sterne-Bewegung (M5S), Beppe Grillo, ist Starkomiker - doch den Freunden eines stabilen Europa ist eher zum Weinen zumute. Im Verein mit der rechtspopulistischen Lega könnte die als Spaßfraktion gegründete Bewegung so ziemlich alles über Bord werfen, was den Bestand der Gemeinschaft sichern soll... weiter




Das Koalitionsprogramm zwischen der Lega (Matteo Salvin, links) und der Fünf Sterne-Bewegung (Luigi di Maio) steht. - © APAweb/AFP, Tiziana Fabi und Alberto Pizzoli

Italien

Einigung über Regierungsprogramm1

  • Die Parteichefs müssen den Koalitionsentwurf noch absegnen.

Rom. In Italien haben die rechte Lega und die populistische Fünf-Sterne-Bewegung den Entwurf für ein gemeinsames Regierungsprogramms fertiggestellt. Er müsse noch von den Parteichefs geprüft werden, hieß es am Mittwoch aus Delegationskreisen. Lega-Chef Matteo Salvini und Luigi Di Maio wollen nun Verhandlungen über die Nominierung von Kandidaten für... weiter




Fünf-Sterne-Chef Di Maio (l.) und Lega-Spitze Salvini. - © afp/Tiziana Fabi

Italien

Neue Koalition mit Bauchschmerzen

  • Die Pläne der Lega und Fünf Sterne für eine neue Regierung in Italien freuen weder die EZB noch Brüssel.

Rom/Frankfurt a. M. (ast) Versuchen kann man es ja. Inmitten der Regierungsverhandlungen der rechten Lega und der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung in Italien sorgte ein Entwurf zum gemeinsamen Regierungsprogramm, der in der Nacht auf Mittwoch von der "Huffington Post Italia" veröffentlicht wurde, für Unruhe... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung