• 24. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Sieben der neun Spezialfahrzeuge wurden zuletzt durch modernere Modelle ersetzt. - © apa/Neubauer

Straßenverkehr

"Ein Unfallort ist ein Tatort"1

  • 3500 Fälle pro Jahr für das Verkehrsunfallkommando.

Wien. Rund 3500 Unfälle nimmt das Verkehrsunfallkommando (VUK) der Wiener Polizei im Jahr auf. Das betrifft vor allem Unglücke mit verletzten oder getöteten Personen auf der Straße, aber auch solche mit U-Bahnen, Bahnunfälle oder Schiffsunglücke auf der Donau, sagte Martin Kramser, Leiter des Unfallkommandos am Dienstag... weiter




- © Illustration: Gary Waters/Getty

Forum der Staatsanwälte

Staatsanwaltschaft im Vergleich6

  • Wirtschaftskriminalität, Cybercrime und Extremismus verlangen Spezialisierung.

Walchsee/Wien. (rei) Was unterscheidet die Staatsanwaltschaften Österreichs von jenen unserer Nachbarländer? Was ist im Ausland vorteilhafter, was unvorteilhafter geregelt? Wie und worauf spezialisieren sich benachbarte Staatsanwaltschaften? Im Rahmen des diesjährigen Staatsanwaltschafts-Forums in Walchsee in Tirol gaben leitende Beamte aus Italien... weiter




"Eine Königspython ist absolut harmlos", erklärt Experte Polaschek. - © Anja Rabitsch

Schlange

"Sie hatte gerade gegessen"21

  • Eine Spaziergängerin entdeckte ein Python am Wilhelminenberg.

Wien. "Ich war fasziniert, man hat sofort gesehen, dass es keine heimische Schlange ist. Aber ein bisschen ‚spooky’ war es auch", schilderte Anja Rabitsch gegenüber der "Wiener Zeitung" eine höchst ungewöhnliche Begegnung. Rabitsch war am Dienstagnachmittag mit ihren zwei Hunden auf einer Wiese nahe dem Schloss Wilhelminenberg... weiter




Einsatzkräfte in der Nähe des Tatorts.  - © APAweb / Maurice Shourot

Bregenz

Bewaffneter verschanzte sich in Wohnung6

  • Polizei-Großeinsatz in Bregenz, eine Frau wurde erschossen.

Bregenz. In Bregenz ist am Montagvormittag eine junge Frau durch Schüsse ums Leben gekommen. Sie wurde im Stiegenhaus eines Gebäudes gefunden, in dem sich der mutmaßliche Täter bewaffnet in einer Wohnung im zweiten Stock verschanzte. Kurz vor 14.00 Uhr gelang es, den Mann festzunehmen... weiter




Kriminalität

Mord aus Eifersucht - Mann gestand Tat

Wien. Ein 61-jähriger Mann hat bei seiner Einvernahme am Freitag gestanden, am Donnerstag seine Ehefrau in Favoriten mit einem Messer getötet zu haben. Der Serbe gab als Tatmotiv Eifersucht an, berichtete die Polizei. "Er hat beteuert, dass er das nicht wollte und es bereut", schilderte Polizeisprecher Daniel Fürst... weiter




Paloma Novaes vor einer Graffitiwand, die neben anderen Opfern auch ihren getöteten Sohn Benjamin zeigt. "Ich will aus diesem Albtraum erwachen", sagt die Mutter. - © Lichterbeck

Rio de Janeiro

Die verlorenen Kugeln von Rio4

  • In Rio de Janeiro herrscht Krieg zwischen Drogenbanden und Polizei. Die größte Gefahr geht dabei von Querschlägern aus, die oft Unschuldige treffen - darunter erschreckend viele Kinder.

Benjamin Novaes starb an einem Freitag gegen 19 Uhr an einer Zufahrt zu der Favela Nova Brasília. Seine Mutter, Paloma Novaes, war mit ihren beiden Kindern gerade aus dem Bus gestiegen, sie kam von der Arbeit als Putzfrau und wollte ihre Mutter besuchen. "Da krachte es", erinnert sie sich, "es ging so schnell... weiter




Das Mädchen starb nicht nur die Schüsse der Polizeibeamten, heißt es in einer offiziellen Stellungnahme der belgischen Polizei. Eine Autopsie soll den Fall klären. - © APAweb / AP, Virginia Mayo

Belgien

Kurdisches Mädchen starb bei Polizei-Verfolgungsjagd8

  • Die Zweijährige wurde laut Angaben der belgischen Exekutive nicht durch die Schüsse der Beamten getötet.

Brüssel. Ein zweijähriges kurdisches Mädchen ist nach einer Verfolgungsjagd mit der Polizei auf einer Straße im Süden Belgiens gestorben. Das Kind befand sich in einem Kleinbus mit 29 weiteren kurdischen Flüchtlingen, den die Polizei verfolgte und durch Schüsse zum Halten brachte, wie die Staatsanwaltschaft der Stadt Mons am Donnerstag mitteilte... weiter




Die Leiche des Mädchens war in einem Müllcontainer im Gemeindebau entdeckt worden. - © APAweb/Hans Punz

Totes Kind in Döbling

Jugendlicher gesteht Kindsmord126

  • Der mutmaßliche Täter wohnte in der Nachbarschaft, er ist erst 16 Jahre alt.

Wien. Die Bluttat an einem siebenjährigen Mädchen im "Dittes-Hof" in Wien-Döbling dürfte geklärt sein: Die Polizei hat einen erst 16-jährigen Nachbarn der Volksschülerin festgenommen, der die Tat bereits gestanden an. Ein erkennbares Motiv hatte er laut Polizei nicht... weiter




Polizei

Drogenbunker über Drogenberatung21

Wien. Direkt über einer Drogenberatungsstelle in der Landstraße haben Mitglieder eines Suchtgiftringes eine Bunkerwohnung unterhalten. Die Polizei hat die Bande in den seit Sommer 2017 dauernden Ermittlungen nun aus dem Verkehr gezogen, 92 Kilogramm Cannabisprodukte sichergestellt und 35 Personen festgenommen... weiter




Abschiebung

Polizeirazzia bei Flüchtlingen nach blockierter Abschiebung

  • Nach der gescheiterten Abschiebung eines Asylbewerbers hat die deutsche Polizei am Donnerstag mit einem Großeinsatz Stärke demonstriert.

Berlin/Ellwangen. Als Konsequenz aus den Vorfällen in Ellwangen will Bundesinnenminister Horst Seehofer in den geplanten Asylzentren auch die Bundespolizei zum Schutz von Bewohnern und Bevölkerung einsetzen. Er könne sich vorstellen, hier als Unterstützung für die Länder mit der Bundespolizei tätig zu werden, wenn dies gewollt werde... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung