• 20. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Als der 48Jahre alte Jens R. am Samstag seinen Campingbus in die Menschenmenge steuerte,wurden eine 51-jährige Frau und ein 65-jähriger Mann getötet. - © APAweb, dpa, Guido Kirchner

Attentäter

Todesfahrer handelte in Suizidabsicht

  • Drei Verletzte nach Attentat in Münster noch in Lebensgefahr.

Münster. Der Todesfahrer von Münster hat nach Überzeugung der deutschen Ermittler in Suizidabsicht gehandelt. "Nach der bisherigen Analyse und Auswertung der vorliegenden Dokumente, Spuren und Aussagen sind die Ermittlungsbehörden sicher, dass der 48-Jährige in Suizidabsicht handelte"... weiter




Erschütterung, Trauer und Fassungslosigkeit sind die vorherrschenden Gefühle nach der Tat. Münster, so erzählt ein Student, sei im Grunde einDorf. Niemals habe er geglaubt, dass hier so etwas geschehen könne. - © APAweb/AP, Marius Becker

Münster

Der Horror in der guten Stube

  • Die 300.000 Einwohner-Stadt in Westfalen versucht, Eindrücke der Todesfahrt zu verarbeiten.

Münster. Es ist ein bewegendes Bild. Mitarbeiter der Gaststätte "Großer Kiepenkerl" legen am Sonntag Blumen nieder. Einige weinen und nehmen sich in den Arm. Neben ihnen ragt der bronzene Kiepenkerl auf, ein Wahrzeichen Münsters. Seit diesem Samstag steht die Figur des fahrenden Händlers mit Tragekorb... weiter




Polizei in der Innenstadt von Münster: Sicherheitsexperten äußern sich vorsichtig, schließen aber ein Attentat nicht aus.  - © dpa/htf

Deutschland

Drei Tote bei Lkw-Attacke in Münster31

  • 48-jähriger Deutscher raste in Menschenmenge, Medien berichteten über psychische Probleme des Täters.

Münster. In der Altstadt von Münster ist am Samstag ein Deutscher mit seinem Kleinlaster in eine Gruppe von Gästen vor einem Traditionsgasthaus gefahren. Es gebe drei Tote - darunter auch der Täter, sagte der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul am Abend in Münster... weiter





Werbung