• 16. Oktober 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Gemeinsam am heiligsten Ort: Kim Jong-un und Moon Jae-in gemeinsam mit ihren Ehefrauen auf dem von den Koreanern verehrten Berg Baekdu. - © ap

Korea-Gipfel

Weiter geht es im Hinterzimmer2

  • Südkoreas Präsident Moon Jae-in versichert nach dem Gipfel mit Kim Jong-un, dass Nordkoreas Staatschef tatsächlich abrüsten will. Doch die entscheidenden Verhandlungen kommen erst.

Seoul. Sichtlich gut gelaunt betritt Südkoreas Präsident am Donnerstagabend das Pressezentrum im Seouler Stadtzentrum, nur wenige Stunden nach seinem Abschied von Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un. Vor den Augen von knapp 3000 Journalisten machte Moon deutlich... weiter




Südkoreas Präsident Moon und Nordkoreas Präsident Kim Jong Un posieren am 20. September 2018 auf dem Gipfel des Berges Paektu in Nordkorea. - © APAweb / Reuters, Pyeongyang Press Corps

Nordkorea

Kim will Gipfel mit Trump "zu frühem Zeitpunkt"2

  • Korea-Gipfel endete mit Bergausflug.

Pjöngjang. Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un strebt nach Angaben von Südkoreas Staatschef Moon Jae-in einen zweiten Gipfel mit US-Präsident Donald Trump "zu einem frühen Zeitpunkt" an. Dies sagte Moon am Donnerstag nach seiner Rückkehr aus Pjöngjang. Das Weiße Haus hatte am 10... weiter




Moon (l.) und Kim bei ihrer Fahrt durch Pjöngjang. - © ap

Korea-Gipfel

Nun sind die USA am Zug

  • Nordkoreas Staatschef Kim Jong-un und Südkoreas Präsident Moon Jae-in setzen bei ihrem Gipfel ein deutliches Zeichen der Annäherung. Kim macht große Zusagen - und spielt damit den Ball an Trump weiter.

Pjöngjang/Wien. Es wirkte wie ein Besuch bei einem guten Freund. Die Bilder, die vom innerkoreanischen Gipfel um die Welt gingen, zeigten, wie Nordkoreas Diktator Kim Jong-un und Südkoreas Präsident Moon Jae-in einander umarmten, viel lächelten und immer wieder den nordkoreanischen Massen zuwinkten... weiter




Korea-Gipfel

Moon erfüllt sich einen Lebenstraum1

  • Dass sich Südkoreas Präsident Nordkorea annähern wollte, galt zunächst als naive Schwärmerei - doch sein Plan ist aufgegangen.

Seoul. Für Südkoreas Präsidenten ist am Mittwoch nicht weniger als ein Lebenstraum in Erfüllung gegangen: "Wir haben seit 5000 Jahren zusammengelebt und sind nun seit 70 Jahren getrennt. Wir gehören zusammen - als ein Volk", sagte Moon Jae-in während einer überaus emotionalen Rede in einem Stadion in Pjöngjang. 150.000 Nordkoreaner jubelten ihm zu... weiter




Der südkoreanische Präsident Moon Jae-in (links) und der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un gehen weiter aufeinander zu. - © APAweb / AFP, Pyeongyang Press Corps

Korea-Gipfel

Kim will Atomstätten unter Aufsicht schließen

  • US-Präsident Trump hält Gipfel-Vereinbarung für "sehr spannend".

Pjöngjang. In die Bemühungen für eine atomare Abrüstung Nordkoreas kommt Bewegung. Auf dem Gipfel mit Südkoreas Präsident Moon Jae-in in Pjöngjang sagte der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un nach südkoreanischen Angaben am Mittwoch zu, seine wichtigste Atomanlage in Yongbyon zu schließen und auch internationale Inspekteure ins Land zu lassen... weiter




Die Grenze Panmunjeom vom Norden und vom Süden gesehen. - © Michael Day - CC 2.0 / Henrik Ishihara Globaljuggler - CC 3.0

Korea-Gipfel

Die Koreaner hoffen4

  • Seoul will Propaganda-Lautsprecher abbauen, Südkorea an der Uhr drehen. Doch Beobachter sind skeptisch.

Nach dem innerkoreanischen Gipfeltreffen unternehmen beide Staaten symbolische Schritte zur Entspannung. Die Regierung in Seoul kündigte an, ab Dienstag die Propaganda-Lautsprecher an der Grenze abzubauen. Der Norden erklärte, er wolle ab dem kommenden Samstag die Uhrzeit um 30 Minuten nach vorn verschieben... weiter




Korea-Gipfel

Koreanisches Versprechen12

  • Kim Jong-un und Moon Jae-in wollen die koreanische Halbinsel denuklearisieren und für Frieden sorgen.

Panmunjom/Wien. Auch für einen Witz war Platz. Während seiner Zusammenkunft mit Südkoreas Präsidenten Moon Jae-in hat sich Nordkoreas Diktator Kim Jong-un dafür entschuldigt, dass er Moon mit seinen Raketentests immer so früh geweckt habe. Dass Kim sich zu diesem Scherz hinreißen ließ, passt zu der Atmosphäre dieses Gipfels... weiter




Auch bei diesem Treffen darf man laut Experte Rüdiger Frank "symbolische Gesten erwarten". - © APAweb / Reuters, Korea Summit Press PoolInterview

Korea-Gipfel

"Kim will Koreas Wiedervereinigung"18

  • Experte Rüdiger Frank erklärt, warum sich Nordkoreas Führer plötzlich konziliant gibt.

An der Grenze zwischen Nord-und Südkorea spielt sich am Freitag Historisches ab. Erstmals seit dem Ende des Koreakrieges wird mit Kim Jong-un ein nordkoreanischer Staatschef südkoreanischen Boden betreten. Kim wird mit Südkoreas Präsidenten Moon Jae-in an der Demarkationslinie zwischen den beiden Staaten zusammenkommen... weiter





Werbung