• 24. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Lehrlinge

Porr baut Campus für Ausbildung in Wien

Wien. (pma) Der Wiener Baukonzern Porr hat am Montag in Wien-Simmering den Grundstein für seinen neuen Ausbildungscampus gelegt. Derzeit gibt es zu wenige Arbeitskräfte im Unternehmen, die auf die Anforderungen der Digitalisierung vorbereitet sind. Porr-Chef Karl-Heinz Strauss will langfristig alle Mitarbeiter auf das gleiche Ausbildungslevel... weiter




Porr hat nach wie vor einen gut gefüllten Auftragspolster. Der Auftragsbestand von 6,53 Milliarden Euro sei "eine hervorragende Ausgangsbasis, um neue Projekte nur selektiv hereinzunehmen", so der Vorstand. - © APAweb/AFP, Mahmud Turkia

Bau

Porr steigerte Umsatz in erster Jahreshälfte

  • Auch der Gewinn ist gestiegen und der Ausblick wurde bestätigt.

Wien. Der börsennotierte Baukonzern Porr profitiert von der guten Konjunktur am Bau. Der Umsatz stieg in der ersten Jahreshälfte 2018 um mehr als ein Viertel, um 452 Millionen Euro auf 2,2 Milliarden Euro. Unterm Strich blieb der Gewinn aber im einstelligen Millionenbereich... weiter




ATX

Buwog verschwindet von Wiener Börse

  • Buwog-Mutter Vonovia hält mehr als 90 Prozent der Buwog-Aktien und kündigte Squeeze-Out an.

Wien. Das Bauunternehmen Porr zieht per kommendem Dienstag, 26. Juni, in den ATX ein. Grund dafür ist die Streichung des Immobilienkonzerns Buwog aus dem ATX und anderen Indizes der Wiener Börse am selben Tag. Grund für die Streichung der Buwog ist, dass deren Mutter Vonovia nach Ablauf der verlängerten Annahmefrist des Übernahmeangebots über 90... weiter




Baubranche

Volle Auftragsbücher beim Baukonzern Porr

  • Produktionsleistung soll heuer um 5,5 Prozent steigen.

Wien. (kle) Dank eines gut gefüllten Auftragspolsters rechnet der Baukonzern Porr für das Gesamtjahr 2018 bei der Produktionsleistung mit einem Plus von 5,5 Prozent auf etwa fünf Milliarden Euro. Der Ausblick für die europäische Bauwirtschaft sei "unverändert positiv", so das börsennotierte Wiener Unternehmen in einer Aussendung vom Montag... weiter




Baubranche

Porr schwimmt in Aufträgen1

Der Wiener Baukonzern Porr hat 2017 die Produktionsleistung um ein Fünftel auf 4,74 Milliarden Euro gesteigert und das Jahr mit einem Rekord-Auftragsstand von 6,367 Milliarden Euro abgeschlossen. Beim Vorsteuergewinn (EBT) musste das Unternehmen aber Abstriche machen: Mit 85,3 Millionen Euro blieb das EBT unter dem Vorjahreswert von 91... weiter




Baubranche

Porr erhält Großauftrag für Brenner-Basistunnel15

  • Im Boot sind auch Partnerfirmen - Auftragswert: 966 Millionen Euro.

Wien. (kle) Ende März hat ein Konsortium um den börsennotierten Wiener Baukonzern Porr den Zuschlag für das Baulos "Pfons Brenner" mit 18 Kilometern Länge für rund 966 Millionen Euro erhalten, jetzt sind die Verträge unterschrieben. Wie Porr dazu am Donnerstag in einer Aussendung mitteilte... weiter




Der Terminal Tower in Linz. - © apa/Rubra

Buwog-Prozess

Ein Turm, ein Zwerg und viele Fragen

  • Der Linzer Terminal Tower steht nun im Fokus des Buwog-Prozesses. Kassierten Grasser und Co. Bestechungsgelder?

Wien. In der Buwog-Hauptverhandlung dreht sich seit Mittwoch alles um den Terminal Tower. 2006 hat sich das Finanzministerium in das Hochhaus neben dem Linzer Bahnhof eingemietet. Laut Anklage haben der damalige Finanzminister Karl-Heinz Grasser und seine Vertrauten Bestechungsgelder für die Einmietung kassiert. 200... weiter




Bauwirtschaft

Porr-Finanzvorstand Maier verlässt das Unternehmen

  • CEO übernimmt ab Jahresende interimistisch die CFO-Agenden.

Wien. Der Finanzvorstand des börsenotierten österreichische Baukonzern Porr, Christian Maier, verlässt das Unternehmen per 31. Dezember 2017. Seine Agenden werden interimistisch von Porr-Chef Karl-Heinz Strauss übernommen. Maier werde sich künftig verstärkt der privaten Vermögensverwaltung sowie dem Ausbau seiner Beteiligungsgesellschaften widmen... weiter




Baubranche

Katar verhagelt Porr die Halbjahresbilanz

  • Der Vorsteuergewinn ist von Jänner bis Juni um 82 Prozent abgesackt.

Wien. (kle/apa) Beim Wiener Baukonzern Porr sind im ersten Halbjahr die Gewinne massiv eingebrochen, wie schon kürzlich vorab bekanntgegeben. Nach endgültigen Zahlen lag das Vorsteuerergebnis zur Jahresmitte mit 4,0 Millionen Euro um knapp 82 Prozent unter dem Vergleichswert des Vorjahres... weiter




Baubranche

Baufirmen im Visier der Kartellwächter

  • Verdacht auf Preisabsprachen bei öffentlichen Aufträgen.

Wien. (kle) Mehrere Bauunternehmen stehen im Verdacht illegaler Preisabsprachen bei Aufträgen der öffentlichen Hand. Laut "Standard" und "Kurier" soll es sich um 20 Firmen handeln. Namentlich bekannt sind von diesen bisher aber nur zwei: die Strabag, der größte österreichische Baukonzern, und die Porr, der zweitgrößte hiesige Branchen-Player... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung