• 16. Juli 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die meisten der hochaktiven Accounts lassen sich der AfD und der rechtsextremen "Identitären Bewegung" zuordnen, deren Österreich-Sprecher Martin Sellner laut Ebner auch in Deutschland großenEinfluss ausübt. - © APAweb/AFP/Getty Images, Spencer Platt

Hasspostings

Rechtsextreme manipulieren Facebook39

  • Eine Studie aus Österreich und Deutschland zeigt, dass eine kleine Minderheit Hasskommentare im Netz pusht.

Wien/Hamburg. Nur eine sehr kleine Minderheit der Nutzer ist für einen Großteil der Hasspostings auf Facebook verantwortlich. Fünf Prozent der Facebook-Konten verteilen 50 Prozent der "Likes" bei Hasskommentaren auf dem Sozialen Netzwerk, ein Prozent hochaktiver Nutzer vergibt sogar ein Viertel aller "Likes"... weiter




Ein Anhänger des Ku Klux Klan in Charlottesville: Präsident Trump hat eine klare Distanzierung von dieser rassistischen Bewegung vermieden.  - © APAweb / AFP, Andrew Caballero-Reynolds

USA

Trumps rechtsextremer Anhang16

  • Amerikas ultrarechte Szene ist zersplittert, aber fanatisch und gefährlich.

Washington. Charlottesville hat ein Schlaglicht auf die rechte Szene in den USA geworfen. Von der Meinungsfreiheit geschützt, kann sie offen operieren. Unter Trump hat sich das Klima zu ihren Gunsten geändert. Die Zusammenstöße bei einer Rassisten-Demonstration in Charlottesville offenbarten am Wochenende den Fanatismus... weiter




Früher Suunta, heute die C-Star. Mit einer internationalen Besatzung bestehend aus Mitgliedern der rechtsextremen "Identitären Bewegung", wie die Identitären auf ihrer Facebook-Seite schreiben, will die "Defende Europe"-Mission vom süditalienischen Hafen Catania aus Flüchtlingsboote daran hindern, in Europa anzulegen. - © APAweb / dpa

Identitäre

"Defend Europe" endet mit Seenotrettung89

  • Schiff von Identitären liegt mit einem Maschinenschaden vor Libyen und muss von einer NGO gerettet werden.

Regensburg/Wien. Eigentlich will die rechtsextreme Mission "Defend Europe", mit Österreichern an Bord, im Mittelmeer Flüchtlinge an der Überfahrt nach Europa hindern und dazu NGO-Schiffe blockieren. Nun erlitt die von den "Identitären" gecharterte "C-Star" aber offenbar einen Maschinenschaden und ausgerechnet eine Hilfsorganisation soll am Freitag... weiter




Ein Plakat bei der Finsbury-Park-Moschee soll die Verbundenheit der Londoner mit ihren moslemischen Mitbürgern ausdrücken. Diese waren beim jüngsten Anschlag gezielt ins Visier genommen worden. - © afp

Terror

"Die weißen Extremisten wurden ignoriert"7

  • Bisher war Großbritannien auf islamistischen Terror fixiert. Mit dem jüngsten Anschlag geraten die Rechtsextremen in den Blick.

London. In jüngster Zeit hatten in Großbritannien vor allem fanatische Islamisten Angst und Schrecken verbreitet. Die Regierung Theresa Mays war ganz auf Attacken dieser Art fixiert. Der nächtliche Angriff nahe der Finsbury-Moschee in Nord-London aber hat das Augenmerk auf eine ganz andere Gefahr gelenkt... weiter




Gerhard Mangott unterrichtet Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck. Sein Schwerpunkt sind Internationale Beziehungen und Konflikte in der postsowjetischen Region. - © Celia di PauliInterview

Russland

Keine gestalterische Großmacht, aber eine 'disturbing great power'45

  • Politologe und Russland-Experte Gerhard Mangott über die Achse des Kremls zu Europas Rechtsextremen.

Wien. Wiener Zeitung: Herr Professor, wie schätzen Sie die Verbindungen zwischen dem russischen Präsidenten und den Rechten in Europa ein? Seit geraumer Zeit wird spekuliert, dass der Kreml auf Destabilisierung und Chaos in der EU abzielt und dies mithilfe Strache, Le Pen und Co. erreichen möchte... weiter




FPÖ

Israels Präsident gegen Kontakte mit FPÖ2

  • Rivlin antwortet auf Schreiben von IKG-Präsident.

Wien. Israels Präsident Reuven Rivlin lehnt Kontakte israelischer Repräsentanten mit Parteien wie der FPÖ strikt ab. Das stellte Rivlin in der Beantwortung eines Schreibens von Spitzenvertretern jüdischer Organisationen klar. Diese hatten im November das Staatsoberhaupt um eine Klarstellung zu Verbindungen israelischer Politiker mit... weiter




Trauer am Tatort in Birstall: Kollegen des Opfers, die Labour-Abgeordnete Paula Sheriff, die ehemalige Parteiberaterin Karen Rowling und die Labour-Abgeordneten Lucy Powell und Jeff Smith (v.l.n.r.), legen Blumen nieder. - © reuters

Jo Cox

Jo Cox, Opfer des geschürten Hasses3

  • In Großbritannien lässt der Schock über den Mord an der Labour-Abgeordneten nicht nach.

London. Der Mord an Jo Cox hat Gefühle aufgerührt, die vieles ins Wanken bringen. Wie konnte es zu diesem schrecklichen Mord an einer jungen Abgeordneten kommen - am helllichten Tag auf einem sonst friedlichen nordenglischen Marktflecken? Welches dunkle Geheimnis verbirgt sich hinter der Bluttat? Und wohin führt diese katastrophale Geschichte uns... weiter




Rechtsextreme

Dutzende Maskierte machten in Stockholm Jagd auf Flüchtlinge7

  • Schwedische Polizei meldet vier Festnahmen

Stockholm. In der schwedischen Hauptstadt Stockholm haben in der Nacht zum Samstag mehrere dutzend maskierte Männer Jagd auf Flüchtlinge gemacht. "Als ich vorbeikam, sah ich eine Gruppe von Maskierten und schwarz Gekleideten, die auf Ausländer einschlugen", sagte ein Augenzeuge der Tageszeitung "Aftonbladet"... weiter




Gastkommentar

Gastkommentar von Tahir Chaudhry Wir backen uns unsere Terroristen selbst16

Seit den Anschlägen von Paris ist nichts mehr, wie es einmal war. Ganz offiziell führen europäische Staaten jetzt sogar einen "Krieg" gegen den IS-Terror. Die Terroristen bekommen also den langersehnten Endzeitkampf und auch die von ihnen gewünschte Spaltung europäischer Gesellschaften kommt voran... weiter




Brandanschläge auf Asylwerberheime (l.) und Terroranschläge wie in Paris (r.) verbindet mehr, als man auf den ersten Blick glauben mag.

Gastkommentar

Islamismus und Rechtsextremismus - mehr Gemeinsamkeiten als Gegensätze37

Brennende Flüchtlingsheime auf der einen und Terror wie zuletzt in Paris auf der anderen Seite. Rechtsextreme und Islamisten haben mehr Gemeinsamkeiten, als auf den ersten Blick anzunehmen ist. Ist der Islamismus eine andere verwandte Form von Rechtsextremismus? Rechtsextreme inszenieren sich als Rebellen gegen herrschende Systeme... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung