• 20. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Der halbösterreichischeRegisseur A. B. Shawky und seine Produzentin Dina Emam gehen mit ihrem Erstlingsfilm im Wettbewerb in Cannes an den Start.
- © Katharina Sartena

Cannes 2018

Ein halber Österreicher in Cannes7

  • "Yomeddine" des Austro-Ägypters A.B. Shawky verzückt das Cannes-Publikum.

Abu Bakr Shawky nennt sich nur kurz A. B. Shawky, und das hat damit zu tun, dass er auf diese Weise nur wenig über seine Herkunft preisgibt: "Dadurch wissen die Leute weder von meinem Background noch von meiner Religion bescheid, sondern können meinen Film ganz ohne Vorkenntnis ansehen... weiter




Blanchett, die wie ihre Mitstreiterin schwarz gekleidet auftrat, las denAppell auf Englisch vor, Varda auf Französisch. "Wir fordern unsere Regierungen und unsere Staatsgewalten auf, die Gesetze für Einkommensgleichheit anzuwenden", hieß es in dem Appell. - © APAweb/AFP, Antonin Thuillier

71. Filmfestspiele Cannes

Schauspielerinnen demonstrieren am Roten Teppich3

  • Appell für Chancengleichheit und gleiche Bezahlung für Frauen in der Filmbranche gestartet.

Cannes. Beim Filmfestival in Cannes hat Jury-Präsidentin Cate Blanchett am Samstag im Namen von 82 Mitstreiterinnen einen Appell für Chancengleichheit und gleiche Bezahlung für Frauen in der Filmbranche gestartet. Die Oscar-prämierte Schauspielerin Blanchett verlas mit der französischen Regisseurin Agnès Varda die gemeinsamen Forderungen nach... weiter





Werbung