Paolo Savona

Regierungsbildung gescheitert
Italien steht kurz vor Neuwahlen Der Streit um den kontroversen Kandidaten Paolo Savona für das Amt des Finanzministers hat das Regierungsvorhaben gesprengt. Der eingesetzte Technokrat Carlo Cottarello muss sich nun der Vertrauensfrage stellen.
Italien
Die Provokation

Der EU-Kritiker Paolo Savona wird als Wirtschafts- und Finanzminister gehandelt

E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren