• 20. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Krimi

Mord in Triest

Es klingt wie bezahlter Urlaub: Privatdetektiv Marco Martin soll für einen schmierigen Anwalt bloß in dessen Triester Wohnung einen Schreibtisch übernehmen. Doch schon bei seiner Ankunft stürzt eine Nachbarin aus dem Fenster, und kurz darauf wird es noch wilder... weiter




Literatur

Das Netz der Spinnerin4

  • Christian Hoffmanns Krimi "Bei der Spinnerin am Kreuz" lässt sich auf mehreren Ebenen lesen.

Gute Krimis lassen sich auf mehreren Ebenen lesen: Auf der des Kriminalfalls an sich und auf mindestens einer weiteren, nämlich der, für die der Kriminalfall eigentlich nur der Leser-Köder ist. Wer z.B. würde sich für das englische Wechselläuten interessieren, wäre es nicht der Hintergrund für Dorothy Sayers’ "Der Glocken Schlag"... weiter




Krimi

Was wäre wenn . . .

  • J.J. Preyer erzählt in "Wiener Blaupausen" einen fiktiven Sechzigerjahre-Politkrimi.

Stellen Sie sich vor, Franz Olah wäre in den 1960ern erfolgreich gewesen mit seinem Bestreben, mithilfe einer nationalen Partei an die Macht zu kommen. Was hätte sich daraus entwickeln können? J.J. Preyer nimmt diese Frage zum Ausgangspunkt für einen Politkrimi um einen Ex-Journalisten... weiter




Krimi

Grausige Funde2

  • Andreas Gößling: "Wolfswut" - eine auf realen Morden basierende Jekyll&Hyde-Mörderjagd.

Andreas Gößling ist auf True-Crime-Krimis spezialisiert. So liegt auch seinem neuen Buch ein realer Fall eines Serienmörders zugrunde, den er fiktiv ausgearbeitet hat. Inwieweit die Vorlage tatsächlich so pervers war wie in "Wolfswut", sei dahingestellt... weiter




  - © ABC/Mary Evans/picturedesk

Fernsehen

Eine Frage hat er noch23

  • Diese Woche feiert Inspektor Columbo, der legendäre Kommissar im Clochard-Look, sein 50. Jubiläum. Warum der klassische Seriendetektiv im derzeitigen Fernsehen ausstirbt, wird er nicht mehr aufklären können.

Beim Trivial Pursuit war es ein unvermeidlicher Running Gag. "Wie ist der Vorname von Fernseh-Polizist Columbo?", lautete die Frage. "Inspektor", wollten besonders fürwitzige Spieler dann wissen. Die richtige Antwort darauf war aber "Frank". Das konnte man aber nur wissen, wenn man ein sehr genauer Beobachter dieser langjährigen TV-Serie war... weiter




Krimi

Ein Mörder, aber kein Motiv1

  • Lukas Pellmann hat wieder seine Fans mitschreiben lassen. Der vierte Vera-Rosen-Krimi "Ehrenrunde" dreht sich vor allem um das Privatleben der Ermittlerin uns ihres Partners.

Ein einzelgängerischer Schüler überfährt den Schulwart mit dessen Rasentraktor, just als Chefinspektorin Vera Rosen am Schulsportplatz vorbeikommt. Der Fall ist somit von Anfang an klar – oder doch nicht? Obwohl der Täter in flagranti verhaftet wurde, gestalten sich die Ermittlungen - insbesondere zum Motiv - schwierig... weiter




Krimi

Ein Wachauer Mord kommt selten allein1

  • Bernhard Görg hat wieder zugeschlagen. Sein dritter Krimi "Dürnsteiner Würfelspiel" ist bis zuletzt spannend.

Bernhard Görg ist verliebt in die Wachau. Das merkt man auf jeder Seite, wenn er seine Kriminalpolizistin Doris Lenhart (die ihm wie ihr Stellvertreter auch sehr am Herzen liegen dürfte) entlang der Donau ermitteln lässt. Sein dritter Wachau-Krimi dreht sich um eine alte und zwei frische Leichen – und einen roten Würfel... weiter




Literatur

Schicksalsmelodie im Scheinwerferlicht1

  • Kaleidoskop aus Stimmungen und Tönen: Jan Costin Wagners neuen Kriminalroman, "Sakari lernt, durch Wände zu gehen", kann man mit den Ohren lesen.

Jan Costin Wagner ist - und das ist für einen Schriftsteller alles andere als selbstverständlich - kein Mann großer Worte. Und auch nicht vieler: Seine Romane, die sich üblicher Krimi-Gepflogenheiten weitgehend entziehen, sind in knappen Sätzen verfasste, ruhige Versuchsanordnungen menschlicher Schicksalsverhaftungen... weiter




Krimi

Ein Anwalt im Visier der Justiz3

  • Petra K. Gungl: "Tannenglühen" - Weihnachtsmord in der Kanzlei.

Eigentlich ist Anwältin Franziska Ferstl so gut wie im Ruhestand. Doch dann wird kurz vor Weihnachten ein Partner ihrer Kanzlei ermordet – und der Seniorpartner ist der Hauptverdächtige. Und da die Polizei darauf eingeschossen scheint, bleibt Franziska nichts übrig, als auf eigene Faust zu ermitteln und den wahren Mörder zu finden... weiter




Krimi

Ein Sommer wie damals

  • Thomas Brezinas Knickerbockerbande ist zurück. Die vier sind mit ihren Fans mitgewachsen - das Abenteuer, das sie erleben, nicht unbedingt.

Als Band eins, "Rätsel um das Schneemonster", Anfang der 1990er Jahre erschien, waren die Fans der Knickerbockerbande so wie die vier Protagonisten plus/minus zehn Jahre alt (so auch der Schreiber dieser Zeilen). zwei Jahrzehnte lang legte ihr Schöpfer Thomas Brezina Jahr für Jahr mehrere neue Abenteuer nach... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung