• 23. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Bananenröckchen-Gogos und Geschlechterverwirrung: Unterhaltungen der Weimarer Republik. - © Sky

Babylon Berlin

Schampus und "Tote Oma"32

  • Die Zwanziger-Jahre-Serie "Babylon Berlin", ein luxuriöser Fernseh-Glücksfall.

Es ist wahrscheinlich das erste pornografische Krippenspiel, das im deutschsprachigen Fernsehen zu sehen ist. Aber nicht lange, es wird nämlich von einer Razzia unsanft beendet. Das ist der Einsatz, der Gereon Raths Ermittlungen in "Babylon Berlin" in Gang bringt... weiter




Krimi

Der Lemming muss es wieder richten

  • Stefan Slupetzky: "Die Rückkehr des Lemming"

Der Mord an einem Journalisten und die gleichzeitige Entführung einer Frau, in die sein Neffe sich vom Sehen verliebt hat, rufen den Lemming erneut auf den Plan. Und der ehemalige Krimineser, inzwischen Nachtwächter in Schönbrunn, ermittelt gemeinsam mit dem mürrischen aktiven Krimineser Polivka... weiter




Krimi

Wo sind meine Kinder?

  • Günter Neuwirth: "Die Frau im roten Mantel"

Nach einer überstandenen Krebserkrankung leckt Kriminalist Wolfgang Hoffmann wieder Blut, als er unerwartet privat einer offenbar verwirrten jungen Frau mit Pistole in der Hand begegnet, deren Mann ihre Kinder entführt haben soll. Und weil auch noch ihr Liebhaber spurlos verschwunden ist, klemmt sich Hoffmann hinter den Fall... weiter




Literatur

Unerträgliche Ereignisse

  • Der deutsche Schriftsteller Friedrich Ani lässt seinen einfühlsamen Ermittler Jakob Franck einen besonders schwerwiegenden Fall lösen.

Das Verbrechen schläft nicht, wir wissen es längst, und so haben auch die Krimiautoren weiterhin gut zu tun, die inzwischen so viele Ermittler in Zeitarbeit halten, dass man schon mal den Überblick verlieren kann. Kaum ein Landstrich, in dem keine Fahnder unterwegs sind und sich um Aufklärung bemühen... weiter




Krimi

Raubkunst

  • Øistein Borge: "Kreuzschnitt" - wenn das Motiv in der Vergangenheit liegt.

Das erste von mehreren Mordopfern ist jenseits der 90 und schwerreich. Das Motiv dürfte irgendwie mit einem Bild von Edvard Munch und einem NS-Verbrechen zu tun haben. Und der Ermittler entsteigt erst langsam seinen Depressionen, nachdem seine Frau und Tochter getötet wurden... weiter




Krimi

Gelsen und Mörder

  • Roman Klementovic: "Immerschuld" - ein Dorfroman als beinharte Abrechnung mit dem Marchfeld.

Waren Alfred Komareks "Polt"-Romane aus dem malerischen Wiesbachtal eine Liebeserklärung an das nordwestliche Weinviertel, so sind Roman Klementovics Grundendorf-Krimis eine brutale Abrechnung mit dem südöstlichen. Und da Klementovic selbst im Marchfeld aufgewachsen ist, wird er wohl wissen, wovon er schreibt... weiter




Jugendbuch

Schon wieder ein Toter

  • Alan Bradley: "Flavie de Luce 8 - Mord ist nicht das letzte Wort" - die jugendliche Kultermittlerin ist wieder da.

Mit seiner jugendlichen Detektivin Flavia de Luce hat der kanadische Autor Alan Bradley eine echte Kultfigur geschaffen. Schon sein Debüt "Mord im Gurkenbeet" wurde seinerzeit mit dem Dagger Award, dem renommiertesten Krimipreis der Welt, ausgezeichnet - undd as auf Basis eines einzigen Kapitels... weiter




Die 13 Schuld von James Patterson - © (c) Verlagsgruppe Random House GmbH, Muenchen

Krimi

Eine Hochzeitsreise und viele Todesfälle

  • James Patterson & Maxine Paetro: "Die 13. Schuld" oder: drei Handlungen sind mindestens eine zu viel.

Es hat 13 geschlagen: James Patterson hat mit seinem "Women's Murder Club", wie er die Polizistin Lindsay Boxer und ihre drei Freundinnen, Pathologin Claire Washburn, Polizeireporterin Cindy Thomas und Staatsanwältin Yuki Castellano, getauft hat, in der deutschsprachigen Übersetzung das Dutzend voll gemacht und ein weiteres Buch draufgesetzt (im... weiter




Krimi

Wie alles begann

  • Lee Child: "Der letzte Befehl" - ein Blick zurück ins Jahr 1997, als Jack Reacher die Army verlassen musste.

Mit seinem ehemaligen Militärpolizisten Jack Reacher hat Lee Child 1997 eine Kultfigur geschaffen. Genau 20 Jahre später lässt der Autor seinen Protagonisten nun zum Jubiläum genau ins Jahr 1997 (damals gab es noch kaum Handys, was nicht unwichtig für den Verlauf der Handlung ist)  zurückblicken und erzählen... weiter




Krimi

Untergetaucht

  • Andreas Föhr: "Schwarzwasser" - ein neuer uriger Fall für "Leichen-Leo" Kreuthner und Kommissar Clemens Wallner.

Jetzt hat der Leo Kreuthner schon wieder eine Leiche an der Backe. Dabei wollte er doch bloß eine Frau rumkriegen und hat dazu ein fremdes Haus als sein eigenes ausgegeben – nur leider lag dort ein Toter. Schnell ist die Hauptverdächtige gefasst, aber Kommissar Clemens Wallner glaubt nicht so recht an die einfache Lösung... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung