• 16. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Fabian Eder ist Regisseur, Autor und Filmproduzent. Er ist Vorstandsvorsitzender der Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden und Obmann des Dachverbandes der österreichischen Filmschaffenden. - © privat

Gastkommentar

Die Filmbranche als mahnendes Beispiel174

  • Alle diskutieren den 12-Stunden-Tag - wir kennen ihn.

Film ist ohne flexible Arbeitszeit nicht möglich. Wer zum Film geht, entscheidet sich für Flexibilität. Die meisten von uns wollen auf diese Flexibilität nicht verzichten, sie wollen aber auch nicht dafür bestraft werden. In unserer Branche wurden in den vergangenen Jahrzehnten gravierende Fehler gemacht, nicht absichtlich... weiter




Martin Risak ist ao. Universitätsprofessor am Institut für Arbeits- und Sozialrecht an der Universität Wien und unter anderem Vorsitzender des Senates II der Gleichbehandlungskommission. Er berät unter anderem den Europäischen und den Österreichischen Gewerkschaftsbund. - © privat

Gastkommentar

Arbeitszeitbeschränkung ist Lebenszeitverlängerung25

  • Der 12-Stunden-Tag und die Frage der gerechten Verteilung von selbstbestimmter Lebenszeit innerhalb einer Gesellschaft.

Der Begriff der Gerechtigkeit ist so unglaublich vielschichtig, dass er, wird nicht behutsam und differenziert damit umgegangen, bestens für geradezu alle Zwecke instrumentalisiert werden kann. Gerechtigkeit ist so zu einem politischen Kampfbegriff geworden, der als Superwaffe immer dann zum Einsatz kommt... weiter




Donald Trump möchte, dass die Nato-Staaten mehr für ihre Verteidigung ausgeben. - © reuters/Jonathan Ernst

Leserbriefe

Leserforum2

Die Militärbudgets in Europa sind zu niedrig Die Höhe der Verteidigungsausgaben dürfte das größte Streitthema beim Nato-Gipfel werden. Zu Recht kritisiert der US-Präsident Donald Trump die geringen Ausgaben für die Landesverteidigung in den europäischen Staaten... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

An der Realität vorbei31

Man weiß nicht, ob diese Leidenschaft ein Fluch oder ein Segen ist, mit der sich die politische Klasse und eine politisierte Minderheit einem Thema wie dem 12-Stunden-Tag widmen. Womöglich handelt es sich um ein Beispiel für eine gesellschaftlich lebendige Streitkultur, die unerlässlich ist für eine wache Demokratie... weiter





Werbung