• 25. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Der deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst ist vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan zu seinem zweiten Raumflug gestartet. - © APAweb, afp, Vyacheslav OSELEDKO

Raumfahrt

Ohne Schwerkraft rieselt kein Sand3

  • Neue Experimente mit Sanduhr und leuchtenden Zellen auf Raumstation ISS

Baikonur. (dpa/est) Am Mittwoch pünktlich um 13.12 Uhr startet eine Sojus-Rakete vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur zur Internationalen Raumstation ISS. An Bord sind der deutsche Astronaut Alexander Gerst von der Europäischen Raumfahrtagentur ESA, der russische Kosmonaut Sergej Prokopjew und die Nasa-Astronautin Serena Aunon-Chancellor... weiter




Die Ingenieure Mark Vande Hei und Scott Tingle beendeten ihren Weltraumspaziergang gegen 19.13 Uhr (MEZ). Dabei ersetzten sie einen vonzwei zusätzlichen "Greifern" an dem Roboterarm. - © APA, AFP, NASA

Raumstation

US-Astronauten absolvierten Reparatureinsatz an der ISS1

  • Ein Außeneinsatz von mehr als sieben Stunden war dafür notwendig.

Washington. Zwei US-Astronauten haben am Dienstag einen Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation (ISS) erfolgreich abgeschlossen. Der rund siebeneinhalbstündige Weltraumspaziergang diente der Reparatur des Teleskoparms, wie die US-Raumfahrtbehörde NASA mitteilte. Der Einsatz wurde von der NASA live übertragen... weiter




Erstmals seit April hat die ISS damit wieder die Maximalbesatzung von sechs Menschen erreicht. - © Nasa TVVideo

Raumstation

Neue Mitglieder für die ISS1

  • Drei neue Besatzungsmitglieder verstärken das Team der Raumstation für fünf Monate.

Baikonur. Sechs Stunden nach ihrem Start vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan haben drei Raumfahrer aus Russland, den USA und Italien die Internationale Raumstation ISS erreicht. Der russische Kosmonaut Sergej Rjasanski und seine Astronauten-Kollegen Randy Bresnik und Paolo Nespoli trafen um 23.54 MESZ an der Raumstation ein... weiter




Raumstation

Zwei Raumfahrer mit russischer Rakete zur ISS gestartet1

  • Russe und Amerikaner an Bord der Rakete

Baikonur/Washington. Ein Russe und ein Amerikaner sind zu einer gut sechsmonatigen Mission auf der Internationalen Raumstation ISS aufgebrochen. Die Rakete mit Fjodor Jurtschichin und Jack Fischer an Bord startete am Donnerstag vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur, wie die Flugleitzentrale bei Moskau mitteilte... weiter




Das europäische Raumschiff ATV befördert Rekordmengen zur Raumstation ISS. - © NASA/ESA

ISS

Nächste Miete für die Raumstation

  • "ATV-4 Albert Einstein" ist mit 4,8 Tonnen Treibstoff im Weltall unterwegs.

Berlin. Albert Einstein bringt die nächste Mietzahlung persönlich zur Internationalen Raumstation ISS. Allerdings zahlt der berühmte Naturwissenschafter den europäischen Anteil an den ISS-Betriebskosten nicht in Franken, Dollar oder Euro, sondern in Naturalien: Mit Treibstoff, Wasser, Sauerstoff, Lebensmittel... weiter




"Kurs-NA" (NA steht für neu und aktiv) kommt im Vergleich zum Vorgänger mit nur einer statt vier Antennen aus. Das System, mit dem künftig alle "Progress"- und "Sojus"-Raumschiffe ausgerüstet werden, soll zudem sicherer sein und weniger Energie benötigen. - © APAweb/Reuters

Raumstation

Russischer Andock-Test an Internationaler Raumstation nun gelungen

Koroljow. Im zweiten Anlauf ist am Sonntag in der Früh der Test des modernisierten russischen Annäherungs- und Andocksystems "Kurs-NA" an der Internationalen Raumstation (ISS) gelungen. Das unbemannte Raumschiff "Progress M-15M" habe problemlos automatisch am "Pirs"-Modul angelegt, teilte das Flugleitzentrum (ZUP) in Koroljow bei Moskau mit... weiter




ISS

Kosmonauten beginnen Außeneinsatz im All

  • Befestigen fünf zusätzliche Schutzschilde gegen Meteoriteneinschläge.

Moskau. Mit leichter Verspätung haben zwei russische Besatzungsmitglieder die Internationale Raumstation ISS zu Montagearbeiten verlassen. Oleg Kononenko und Anton Schkaplerow sollen während des etwa sechsstündigen Einsatzes unter anderem fünf zusätzliche Schutzschilde gegen Meteoriteneinschläge befestigen... weiter




Die vollständige Besatzung der ISS am 23.12. - © NASA - Creative Commons

ISS

Weihnachten im All

  • Ein Russe, ein Amerikaner und ein Niederländer verbringen die Feiertage im Weltraum.

Eine vollständige Besatzung kann auf der Raumstation ISS Weihnachten feiern. Drei Astronauten sind am Freitag pünktlich gelandet. Ein Russe, ein Amerikaner und ein Niederländer dockten zwei Tage nach ihrem Start mit einer Sojus-Rakete plangemäß an der Station an... weiter




Die ISS-Mannschaft ist wieder komplett. Neun Minuten früher als berechnet dockte die Raumkapsel mit drei Weltraumreisenden an der Internationalen Raumstation an. - © APAweb/Reuters

ISS

ISS komplett: Drei Raumfahrer in Sojus angekommen

  • Nach dem Andocken übernahm US-Astronaut Burbank formell das Kommando auf der ISS.
  • Die Crew soll versuchen, den erwarteten Absturz der fehlgeleiteten Marsmond-Sonde Phobos-Grunt zu berechnen.

Moskau. Nach mehr als zwei Flugtagen hat eine russische Sojus-Kapsel überpünktlich an die Internationale Raumstation ISS angedockt. Sie brachte zwei russische Kosmonauten und einen US-Astronaut zum Außenposten der Menschheit in rund 350 Kilometern Höhe. Damit hat die ISS für kurze Zeit wieder ihre Soll-Stärke von sechs Raumfahrern erreicht... weiter





Werbung