• 22. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

"Uns kommen ständig Ideen, wie man eine Szene vielleicht noch besser umsetzen könnte": Adele Neuhauser (l.) und Miriam Stein. - © Robert Wimmer

Interview

"Wir haben beide ein irres Tempo"23

  • Die Schauspielerinnen Adele Neuhauser und Miriam Stein über ihre kriminalistischen TV-Rollen.

"Wiener Zeitung": Frau Neuhauser, es hat sicher gute Gründe, weshalb Sie sich Miriam Stein als Gesprächspartnerin gewünscht haben . . . Adele Neuhauser: Das hat gute Gründe, ja. Eigentlich habe ich Miriam zu meiner Tochter gemacht. Es war auch der Plan, dass sie in "Vier Frauen und ein Todesfall" meine Tochter spielen soll... weiter




Nora Tschirner und Christian Ulmen ermitteln am "Tatort" über "Die robuste Roswita". - © ORF

Tatort

Der "Tatort" als Kult-Vermächtnis2

  • Vergangene Woche ist der "Tatort"-Erfinder Gunther Witte verstorben. Seine Schöpfung überdauert seit Jahrzehnten.

An einer Autobahn in der Nähe von Leipzig wird ein toter Bub gefunden. Die Behörden der DDR fordern Hilfe bei den Kollegen aus der BRD an, weil das Opfer Kleidung westdeutscher Herkunft trägt. Es ist die televisionäre Geburtsstunde des allerersten "Tatort", der 1970 auf "Das Erste" ausgestrahlt wurde... weiter




Das Fadenkreuz prägte sich in das kollektive Fernsehgedächtnis. Die Musik trug Jazz-Legende Klaus Doldinger bei. - © Wiener Zeitung, Michael OrtnerSerie

Musik-Blog

Melodie zum Mörderraten6

  • Klaus Doldinger komponierte die Musik zum "Tatort" - der Soundtrack der Bundesrepublik. Teil 5 der Sommer-Singles-Serie.

Mehr als 2000 Stücke hat der deutsche Jazz-Musiker Klaus Doldinger (82) im Laufe seiner Karriere komponiert. Doch ein Song von ihm hat sich in das kollektive Fernsehgedächtnis eingebrannt wie kein anderer: die "Tatort"-Melodie. Sie läutet jeden Sonntagabend die Verbrecherjagd ein. Auf bundesdeutschen Sofas beginnt das Mörderraten... weiter




Nachruf

Mastermind hinter "Tatort": Gunther Witte verstorben2

"Wenn ich mir vorstelle, jemand hätte mir das damals prophezeit, hätte ich gesagt: ‚Du spinnst wohl!‘" Das sagte Gunther Witte über seine Erfindung, den "Tatort", in einem Interview 2016 mit der "Süddeutschen Zeitung". Witte ist, wie er jetzt bekannt wurde, am vergangenen Donnerstag in Berlin gestorben... weiter




TV

Til Schweiger kehrt als "Tatort"-Kommissar zurück

  • NDR lässt neue Episode entwickeln.

Hamburg/Wien. Vom "Tatort" mit Til Schweiger als Kommissar Nick Tschiller soll es eine weitere Episode geben. Der NDR entwickelt derzeit ein Drehbuch für eine neue Folge, wie ein Sprecher des Senders mitteilte. Schweiger hatte sich zuvor enttäuscht gezeigt, dass die ARD seinen Kino-"Tatort" "Tschiller: Off Duty" am 8... weiter




Tatort

Jochen Senf gestorben

  • Der Schauspieler wurde 76 Jahre alt. Er verkörperte den kauzigen Kommissar Palu in der Krimireihe "Tatort".

Berlin. Der als saarländischer "Tatort"-Kommissar Palu bekannt gewordene Schauspieler Jochen Senf ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Senf spielte 17 Jahre lang - bis 2005 - die Rolle des "Tatort"-Kommissars Max Palu im Saarland. Immer auf dem Fahrrad unterwegs gab Senf seiner Rolle als unkonventioneller und etwas kauziger Kommissar einen... weiter




Tatort

Die "Faust" schlägt zu2

  • Auf der Jagd nach einem Serienmörder: Premiere für den neuen Österreich-"Tatort".

Erst im vergangenen Frühjahr feierte Regisseur Christoph Schier sein erfolgreiches "Tatort"-Debüt: In der Folge "Wehrlos" schickte er Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) an die Wiener Polizeischule, wo sie ein grausames System aus Mobbing und Machtmissbrauch aufdeckten... weiter




Im ersten Austro-"Tatort" des Jahres 2018 geht es düster bis blutig zu. - © ARD/ORF, Hubert Mican

Tatort

Ritualmordserie zum Auftakt1

  • Das Ermittlerduo aus Österreich feiert am Sonntag seinen ersten Tatort im Jahr 2018.

Wien. Mit starken Bildern in düsterer Schattierung und einer geradlinig durchgezogenen Krimihandlung inklusive starker Thrilleranleihen startet das österreichische "Tatort"-Ermittlerduo am Sonntag ins neue Jahr. Dem Titel entsprechend setzt Regisseur Christopher Schier in "Die Faust" mitunter auf Handfestes... weiter




Bereits mit dem Virus infiziert? Die Ermittler Eisner und Fellner sind verunsichert. - © orf/epo film/Hubert Mican

Tatort

Akute Ansteckungsgefahr3

  • Mit dem neuen Österreich-"Tatort: Virus" kehrt die beliebte Krimi-Reihe wieder aus der Sommerpause zurück.

In der kleinen steirischen Gemeinde Pöllau wird ein Schwarzer tot in einem Steinbruch aufgefunden. Was wie ein Arbeitsunfall aussieht, entpuppt sich jedoch schnell als kaltblütiger Mord. Der Mann wurde erschlagen, Fremdeinwirkung ausgeschlossen. Erste Vermutungen ordnen den Mann einer sozialen Einrichtung für Flüchtlinge im Ort zu - doch im nahe... weiter




Ein eingespieltes Team: Moritz und Bibi müssen den Mord an einem Kollegen aufklären. - © ORF/Hubert Mican

Fernsehen

Zum Jubiläum ein paar Leichen

  • Am Sonntag feiert mit "Wehrlos" ein besonderer Österreich-"Tatort" Premiere: Es ist der 40. Einsatz für Harald Krassnitzer.

An seinen ersten Drehtag als frischgebackener Tatort-Kommissar erinnert sich Harald Krassnitzer noch vage: "Ehrlich gesagt glaube ich, dass ich lange Zeit gar nicht richtig realisiert habe, was das wirklich heißt und was da wirklich passiert. Ich weiß jedenfalls, dass ich mich sehr gefreut habe, und erinnere mich daran... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung