• 25. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Rachida Dati folgte Nicolas Sarkozys Ruf um Hilfe im Präsidentschaftswahlkampf. - © EPA

Rachida Dati

Rachida Dati: "Ich war nie weg"

  • Gegen ihren Willen EU-Abgeordnete, mischt Dati nun wieder in Paris mit.

Nicolas Sarkozy machte sie 2007 zur ersten Justizministerin mit Migrationshintergrund und einem Symbol für seine Politik der Vielfalt und der Öffnung. Zwei Jahre später änderte er seine Prioritäten - Rachida Dati schied aus der Regierung aus und wurde gegen ihren Willen EU-Abgeordnete... weiter




Dominique Strauss-Kahn steht wegen Teilnahme an Sex-Partys weiterhin im Visier der Justiz. - © EPA

USA

DSK - Vom Star zum Zuhälter?

  • Frankreichs Justiz leitete Verfahren wegen Prostitutionsskandals ein.

Paris. Noch vor einem knappen Jahr hatte er beste Chancen, nächster französischer Präsident zu werden - beliebt, charismatisch und kompetent, wie er war. Jetzt hört man von Dominique Strauss-Kahn nur noch, wenn er wegen seiner Sex-Affären im EU-Parlament unwillkommen ist... weiter




Frankreich

Toulouse-Drama ist Wendepunkt bei Frankreichs Wahlen5

In der Trauer war Frankreich vereint. Doch der politische Waffenstillstand ist nach dem Tod des Serienkillers von Toulouse vorbei. Der Kampf um das Präsidentenamt geht mit unverminderter Härte weiter. Während der als siebenfacher Mörder gesuchte Mohamed Merah bei einer heftigen Schießerei mit Elitepolizisten in Toulouse stirbt... weiter




Amadou Toumani Toure

Staatsstreich erschüttert Mali

  • Soldaten stürmen Präsidentenpalast, Staatschef Touré flüchtet mit Garde.

Bamako. Die Soldaten kamen in der Nacht, besetzten das Gebäude des staatlichen Rundfunks und in den frühen Morgenstunden auch den Präsidentenpalast in der malischen Hauptstadt Bamako. Den, den sie suchten, Staatschef Amadou Toumani Touré, fanden sie allerdings nicht... weiter




Die Fragen nach dem Wie und Warum dominieren die französischen Zeitungen wie Liberation,Le Monde und Le Figaro. - © Screenshots

Frankreich

Einzeltäter oder Auftragskiller?4

  • Experten sind über den Fanatiker Mohamed Merah uneins

Hat der Massenmörder von Toulouse auf eigene Faust gehandelt oder führt er einen Auftrag aus? Darüber gehen die Meinungen der Experten zur Zeit weit auseinander. Der französische Islamist Mathieu Guidère bezweifelt im Interview mit 20 minutes die Aussagen Mohamed Merahs... weiter




Toulouse

Zwölf Tage des Grauens in Südfrankreich1

Der Serienattentäter von Toulouse hat ganz Frankreich zwölf Tage lang in Atem gehalten. Am Donnerstag erschossen ihn Scharfschützen der Polizei nach einer 32-stündigen Belagerung seiner Wohnung: Sonntag, 11. März: Ein Unbekannter auf einem Motorroller tötet in Toulouse einen Soldaten mit einem Kopfschuss... weiter




Trauer und Ratlosigkeit nach dem Anschlag auf die Ozar-Hatorah-Schule. - © dapd

Toulouse

Angst vor Serientäter in Toulouse

  • "Er hat auf alles geschossen, was er vor sich hatte."

Toulouse. Entsetzen, Trauer, Ratlosigkeit - nach der tödlichen Schießerei in der jüdischen Ozar-Hatorah-Schule in Toulouse steht Frankreich unter Schock. Kurz nach acht Uhr morgens war ein Mann, durch einen Motorradhelm auf dem Kopf nicht identifizierbar... weiter




USA

New York erhöht Sicherheit an jüdischen Einrichtungen

 Nach dem Anschlag auf eine jüdische Schule in Frankreich hat die Polizei von New York die Sicherheitsvorkehrungen an Synagogen und anderen jüdischen Einrichtungen verstärkt. Hintergrund seien "Vorfälle im Ausland", darunter der Angriff auf die Schule in Toulouse, sagte ein Sprecher der Polizei am Montag... weiter




Kommunistische Anhänger der "Linksfront". - © EPA

Frankreich

Linke stürmen auf die Bastille

  • Wahlkampf in Frankreich: Zehntausende demonstrieren in Paris.

Paris. Zehntausende Menschen sind am Sonntag zur Unterstützung des französischen Präsidentschaftskandidaten der Linksfront, Jean-Luc Melenchon, durch Paris gezogen. Unter Rufen wie "Widerstand, Widerstand" zogen die Demonstranten zur zentralen Place de la Bastille, dem historischen Platz der Französischen Revolution... weiter




Frankreich

Marine Le Pen darf bei Präsidentenwahl kandidieren

  • FN-Chefin verfügt über ausreichend Unterstützungsunterschriften.
  • Umfrage: Sarkozy erstmals vor Hollande.

Paris. Die Vorsitzende der französischen Rechtsaußenpartei "Front National" (FN), Marine Le Pen, kann zu der bevorstehenden Präsidentenwahl antreten. Sie habe die nötigen 500 Unterschriften gewählter Volksvertreter beisammen, sagte Le Pen am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung