• 21. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Korruption

UBS zu Rekordstrafe verurteilt

  • Pariser Gericht verdonnert Schweizer Bank wegen Steuerhinterziehung und Geldwäsche zu einer Strafzahlung von 4,5 Milliarden Euro. UBS kündigt umgehend Berufung an.

Paris/Zürich. (reuters) Ein Gericht in Frankreich hat die UBS wegen Steuerhinterziehung und Geldwäsche zu einer Rekordstrafe von 4,5 Milliarden Euro verurteilt. Die Summe setzt sich zusammen aus einer Buße von 3,7 Milliarden Euro und Schadenersatz von 800 Millionen Euro, wie das Gericht am Mittwoch mitteilte... weiter




Medien

Frankreichs Journalistinnen wehren sich gegen Sexismus1

  • 900 unterschreiben gegen systematisches Cybermobbing. Neues Gesetz kommt.

Paris. Nach Bekanntwerden von jahrelangem Cybermobbing durch die sexistische Journalisten-Facebook-Gruppe "Ligue du LOL" haben hunderte französische Journalisten systematischen Sexismus in der Medienlandschaft angeprangert. "Heute schweigen die Zielscheiben der ‚Ligue du LOL‘ nicht mehr und wir begrüßen ihren Mut"... weiter




Der malerische Wallfahrtsort Rocamadour. - © Cochise Ory

Wiener Journal

Entlang von Ardèche und Dordogne2

  • Die südfranzösischen Départements Ardèche und Lot mit ihren Flüssen Ardèche und Dordogne sind nicht nur erstrangige Tourismusdestinationen zum Schwimmen und Klettern, zum Kanu- und Radfahren und Campen. Entlang ihrer Flussläufe sind auch prähistorische Fundstellen und jahrmillionenalte Höhlen- und Grottensysteme aufgefädelt, dazu einige der klassifiziert schönsten Dörfer Frankreichs sowie ein seit über tausend Jahren bestehender "Leuchtturm der Christenheit", der Wallfahrtsort Rocamadour.

"Das muss man sich einmal vorstellen: Uns trennt eine ebenso lange Zeitspanne von den Höhlenmalern von Lascaux wie diese von Chauvet", sagt Sébastien Gayet vom Tourismusbüro Pont d’Arc Ardèche. Tatsächlich: Die Bilder von Lascaux, der wohl berühmtesten prähistorischen Fundstelle ihrer Art, werden grosso modo auf 18... weiter




"Lärmen ist legal", sagt Drouet. - © APAweb, Reuters, Gonzalo Fuentes

Frankreich

Der wütende Rebell unter Frankreichs "Gelbwesten"15

  • Der Fernfahrer Eric Drouet erzürnt mit radikalen Aufrufen Frankreichs Regierung.

Paris (afp). Seine Entschlossenheit elektrisiert viele "Gelbwesten", die französische Regierung hält ihn dagegen für einen gefährlichen Aufrührer: Der Fernfahrer Eric Drouet ist eine der aktivsten und zugleich umstrittensten Figuren der Protestbewegung, die seit rund drei Monaten gegen Präsident Emmanuel Macron mobil macht... weiter




Internationale Beziehungen

Frankreichs Botschafter kehrt am Freitag nach Rom zurück

  • Am 7. Februar ist er nach bilateralen Konflikten abgezogen worden.

Paris. Frankreichs Botschafter in Italien soll noch am heutigen Freitag nach Rom zurückkehren. Das gab Europaministerin Nathalie Loiseau gegenüber dem Radiosender RTL bekannt. Der Botschafter war am 7. Februar abgezogen worden. Frankreichs Regierung hatte Italien zuvor eine "inakzeptable Einmischung" in die französische Politik vorgeworfen... weiter




Literatur

Zwischen Korea und Paris

  • Jeannette Villachica

Die 1992 geborene Autorin Elisa Shua Dusapin wuchs mit einem französischen Vater und einer südkoreanischen Mutter in Paris, Seoul und Porrentruy (CH) auf. In ihrem ersten Roman "Ein Winter in Sokcho" treffen in einer südkoreanischen Pension nahe der nordkoreanischen Grenze der französische Comiczeichner Yan Kerrand - etwa 50 Jahre alt - und die... weiter




Das Konterfei von Simone Veil , Politikerin und Überlebende von Auschwitz, wurde mit Hakenkreuzen beschmiert. - © afp/Demarthon

Frankreich

Antisemitische Taten steigen um 74 Prozent4

  • Der Innenminister spricht von Ausbreitung wie bei einem "Gift".

Paris. (afp/red) Die Zahl der antisemitischen Taten in Frankreich hat sich im vergangenen Jahr drastisch erhöht: 541 Fälle - sie reichen von Schmierereien bis hin zu Gewaltakten - seien laut Innenministerium registriert worden. Das sind um 74 Prozent mehr Fälle als 2017... weiter




Es ist bereits der 13. Samstag, an dem es zu Massenkundgebungen der "Gelbwesten" kam. Nun soll ein Mann schwer verletzt worden sein. - © APAweb, AFP, Thomas SAMSON

Gelbwesten-Proteste

Ein Schwerverletzter bei Zusammenstößen in Paris

  • Einem Mann soll von einer Blendgranate Hand abgerissen worden sein. Weitere Demonstrationen in Bordeaux, Toulouse und Nantes.

Paris. Bei erneuten Protesten der sogenannten Gelbwesten-Bewegung sind am Samstag in Paris mehrere Demonstranten verletzt worden. Ein Mann sei an der Hand schwer verwundet worden, als es in der Nähe der Nationalversammlungen zu Auseinandersetzungen mit Sicherheitskräften gekommen sei, teilte die Polizeipräfektur mit... weiter




Frankreich

Zeichner Tomi Ungerer gestorben2

  • Der international bekannte Künstler starb mit 87 Jahren in der Nacht zu Samstag.

Straßburg. Der französische Zeichner und Buchillustrator Tomi Ungerer ist tot. Der international bekannte Künstler starb in der Nacht zu Samstag im Alter von 87 Jahren, wie aus seinem Umfeld verlautete. Ungerer hatte sich unter anderem mit Bilderbüchern für Kinder - wie "Die drei Räuber" - einen Namen gemacht... weiter




EU

Der deutsch-französische Motor stottert3

  • Zwischen Deutschland und Frankreich häufen sich die Dissonanzen. Macron sagte seine Teilnahme an Münchener Sicherheitskonferenz ab.

Berlin/Paris. (apa/reuters) Eigentlich wollten die deutsche Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron bei der Münchner Sicherheitskonferenz am 16. Februar gemeinsam auftreten. Aber nun hat Macron seine Teilnahme abgesagt. Zusammen mit den Wirren um das französische Votum zur EU-Gas-Richtlinie und die Pipeline Nord Stream 2... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung