• 21. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Sachbuchkritik

Frisch voran!

  • Steven Pinker beschreibt und verwirft die derzeitige Gegenaufklärung.

Düster erscheint das Zukunftsbild im Westen. Statt Fortschritt, Aufbruch, Zuversicht hält weitgehend Pessimismus Hof. Die ökonomische Vorherrschaft der USA und Europas schwindet, und unklar bleibt, ob sich unsere von der Aufklärung geprägten humanen und politischen Werte werden halten können... weiter




Menschen, beherrscht von Algorithmen und perspektivlos, weil das Narrativ fehlt: Sieht so die Zukunft der sogenannten "nutzlosen Massen" aus? - © apa/Herbert Pfarrhofer

Sachbuchkritik

Übermensch und Volksdepression4

  • In seinem Buch "Zukunftsblind" analysiert Benedikt Herles Chancen und Gefahren des galoppierenden Fortschritts.

Wohin begibt man sich auf diesem Planeten eigentlich am besten, wenn man ein Gefühl dafür bekommen will, wie das Leben in Deutschland oder auch Österreich im Jahre 2051 ungefähr sein wird? Benedikt Herles, der 2051 seine gesetzliche Alterspension wird antreten können, begibt sich zu diesem Behuf regelmäßig nach Kalifornien... weiter




Zu Klassikern geworden: Bertolt Brecht (r.) mit dem Komponisten Dmitri Schostakowitsch. - © afp

Sachbuchkritik

Der Einflussreiche6

  • Tom Kindt legt mit "Brecht und die Folgen" ein Buch über Bertolt Brecht und seine Nachfolger vor.

"Brecht bleibt", konstatiert Tom Kindt auf Seite 142 seines Buchs "Brecht und die Folgen" - aber, möchte man einwenden, er ist viel kleiner geworden. Und, was Kindt zwar nicht wörtlich schreibt, der Leser sich aber denkt: Die direkten Brecht-Nachfolger verschwinden zusehends von den Bühnen... weiter




Stephen Hawkings Artikel und Textfragmente zeigen den Physiker noch einmal als großen Geist unserer Zeit. - © Getty/afp/Jemal Countess

Sachbuchkritik

Posthume Resterampe6

  • Kurz nach dem Tod des Physik-Stars Stephen Hawking kommt dessen gedanklicher Nachlass als sein wohl letztes, aber nicht eben bestes Buch auf den Markt.

Gibt es anderes intelligentes Leben im Universum? Können wir die Zukunft vorhersagen? Sind Zeitreisen möglich? Wird uns Künstliche Intelligenz überflügeln? Und, fast unvermeidbar in solch einer Liste: Gibt es Gott? Es sind nicht gerade einfache Fragen... weiter




Sachbuchkritik

Großmacht der Moral

  • Josef Joffes Buch "Der gute Deutsche"

Aus den Trümmern des sogenannten "Dritten Reiches" entstiegen, nach der bedingungslosen Kapitulation von den Siegermächten besetzt und schließlich im Rahmen zweier gegensätzlicher Staaten BRD und DDR aufgeteilt, gelang schließlich mit dem Ende des Kalten Krieges die schon nicht mehr geglaubte Wiedervereinigung als freiheitlich-demokratisches... weiter




Sachbuchkritik

Meilenstein der Religionswissenschaft2

  • Ein muslimischer und ein katholischer Theologe verfassten ein Buch über Jesus.

Dass im frühen 21. Jahrhundert die Bedeutung von Religionen wieder zunehmen könnte, hielten viele für unwahrscheinlich. Das stärkere Auftreten des Islam, insbesondere des politischen Islam, ist aber ein Faktum. Ein Buch, das sich mit "Jesus im Koran" befasst, verdient daher Interesse... weiter




Ein Teil der Mauer in der Berliner Bernauerstrasse. - © APAweb, afp, John MacDougall

Sachbuchkritik

Der Weg zur Teilung Deutschlands1

Der renommierte Historiker Wolfgang Benz blickt noch einmal zurück auf die Geschichte der deutschen Nachkriegszeit - von der Kapitulation Hitler-Deutschlands über die Besatzungspolitik, wo aus vier Zonen zwei Staaten (BRD und DDR) wurden, auf die Entnazifizierung, die Währungsreform... weiter




Orcas in der Arktis: Der Klimawandel und die zurückweichenden Eismassen machen es den Eisbären schwerer und den Killerwalen leichter, im Nordpolarmeer zu jagen. - © dpa/Andrew Foote

Sachbuchkritik

Mögen’s manche so heiß?5

  • Zwei Forscher über die größte Herausforderung des 21. Jahrhunderts, den Klimawandel.

Schon im Jahr 2005 lieferten die Wiener Meteorologen und Klimaforscher Helga Kromp-Kolb und Herbert Formayer, mit ihrem "Schwarzbuch Klimawandel" unangenehme Prognosen, für die man leicht die abwertend gemeinte Bezeichnung Kassandra erhält. Wir wissen freilich, dass die mythische Kassandra, die den Untergang Trojas prophezeite... weiter




Sachbuchkritik

Der Mythos vom Anfang

  • Stephen Greenblatt untersucht die Geschichte von Adam und Eva.

Die Geschichte von Adam und Eva, so wie sie zu Beginn des Buchs Genesis erzählt wird, hat über Jahrhunderte die Vorstellungen vom Ursprung und Schicksal der Menschen geprägt. Sie hat unsere Vorstellungen vom Paradies, von Scham und Sünde, unsere Ideen von Gut und Böse und unser Frauenbild massiv geprägt... weiter




Der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger wird von Niall Ferguson als genialer Netzwerker beschrieben. - © apa/afp/Mandel Ngan

Sachbuchkritik

Die Netzwerke der Macht1

  • Von den Freimaurern zu Facebook - Niall Ferguson untersucht den Einfluss "Sozialer Netzwerke".

Wer regiert die Welt tatsächlich? Millionen Menschen rund um die Welt sind fest davon überzeugt, der Geheimbund der "Illuminaten" sei der wahre Machthaber dieses Planeten und Regierungen nur seine Ausführungsgehilfen. Entstanden in Bayern um 1770, breitete sich die aufklärerische Gesellschaft schnell aus, bekam prominente Mitglieder aus Politik... weiter





Werbung