• 23. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Gina-Maria Tondolo ist CEO und Gründerin des Start-ups "Lawrence", eine Software für Rechtsanwaltskanzleien im Bereich Legal Marketing.

Die Rechtsbranche wird digital

Legal Marketing im digitalen Zeitalter5

  • Digitale Werkzeuge helfen dabei, Kundendaten zu sammeln und Erkenntnisse zum Kundenverhalten zu generieren und zu analysieren.

Digitale Werkzeuge, also Tools, die die häufigste Anwendung im Business Development und Marketing bei Kanzleien finden, sind laut einer Bloomberg Studie 2018 "Revealing the Latest Trends in Legal Marketing and Business Development" in erster Linie Customer Relationship Management (CRM) Software und Business Intelligence (BI) Tools... weiter




Sophie Martinetz ist Gründerin und Leiterin von Future-Law, eine unabhängige Plattform für Legal Tech.

Die Rechtsbranche wird digital

Welche österreichischen Start-ups den Markt erobern13

  • Die Legal Tech Szene wächst beständig. Neue Initiativen wie der Legal Tech Hub Vienna bereiten einen guten Nährboden für Innovation vor.

In den vergangenen zwei Jahren offerieren neben den bestehenden Anbietern auch immer mehr Legal Tech Start-ups die unterschiedlichsten Angebote und Dienste. Einer Studie von Thomson Reuters Legal zufolge wurden 579 "Lawtech"-Patente weltweit eingereicht. Im Vergleich dazu: im Jahr 2012 lediglich 99... weiter




Bis Ende dieses Jahres erscheint an dieser Stelle jeden letzten Freitag im Monat eine Kolumne eines Experten der Plattform Future-Law zum Thema Legal Tech.

Die Rechtsbranche wird digital

Was die Digitalisierung den einzelnen Rechtsabteilungen bringt3

  • Eine aktuelle Studie zeigt: 86,6 Prozent der Rechtsabteilungen verfügen noch über keine Digitalisierungsstrategie.

Die Digitalisierung ist gekommen, um zu bleiben. Auch in den Unternehmen und bei deren Rechtsabteilungen ist diese ein hoch relevantes Thema, wie die aktuelle Studie "Die Zukunft der Rechtsabteilung" (https://future-law.at/rechtsabteilungen/) zeigt. 83... weiter




Sophie Martinetz ist Gründerin und Leiterin von Future-Law.

Die Rechtsbranche wird digital

Nicht warten, bis es zu spät ist2

  • Vom Verstehen der Digitalisierung bis zum digitalen Geschäftsmodell.

Wie komme ich zu einem digitalen Geschäftsmodell als Kanzlei? Die Stufen der Digitalisierung sind: Digitalisierung verstehen, interne Prozesse optimieren/ automatisieren, dann das digitale Geschäftsmodell. Wer als Anwaltskanzlei erfolgreich eine digitale Produkt- und Prozesslösung für Mandanten entwickeln möchte... weiter




Sophie Martinetz ist Gründerin und Leiterin von Future-Law. Bis Ende dieses Jahres erscheint an dieser Stelle jeden letzten Freitag im Monat eine Kolumne eines Experten der Plattform Future-Law zum Thema Legal Tech.

Die Rechtsbranche wird digital

Demokratisierung des Rechts durch Legal Tech6

  • Wie der Zugang zum Recht mithilfe von IT, Internet und Legal Tech einfacher, transparenter und besser gestaltet werden kann.

57 Prozent der Menschheit haben keinen adäquaten Zugang zum Recht. Am kritischsten ist die Situation in Staaten wie Venezuela und Afghanistan, während Skandinavien, Neuseeland und Österreich an der Spitze stehen (Strafpunkte bekam Österreich vor allem wegen des Amtsgeheimnisses). Dieses ernüchternde Ergebnis ist dem Rule of Law Index zu entnehmen... weiter




Die Rechtsbranche wird digital

Auf der Schnellstraße zum Recht8

  • Legal Design Thinking oder wie man komplexe Anforderungen im Rechtsbereich kreativ und strukturiert lösen kann.

Umdenken ist manchmal gar nicht so einfach, sind wir doch darauf trainiert, sich wiederholende Stimuli zu verarbeiten und sie in klaren Schemata anzulegen. Das "Non plus Ultra" bei immer wiederkehrenden Problemen ist eine möglichst automatisierte Lösung. Dieses Verhalten führt bei komplexen Herausforderungen aber oft in eine Sackgasse... weiter





Werbung