• 18. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Ein Jahr lang will die Schul-Ombudsfrau durch österreichische Schulen fahren, um sich ein Bild von Problemen und der Lage zu machen. - © APAweb/dpa/Frank Rumpenhorst

Integration

Ombudsfrau bereitet sich auf Zuhörertour vor9

  • 2019 will Wiesinger durch alle Bundesländer fahren, gefolgt von einem Bericht an das Bildungsministerium.

Wien. Die Wiener Lehrerin und Buchautorin ("Kulturkampf im Klassenzimmer") Susanne Wiesinger hat ihren Arbeitsplatz an einer Wiener Neuen Mittelschule (NMS) mit dem Bildungsministerium getauscht: Seit Anfang der Woche arbeitet sie hier Vollzeit als Ombudsfrau für Wertefragen und Kulturkonflikte... weiter




Ombudsfrau für Schulkonflikte. Die Lehrerin Susanne Wiesinger wurde von Minister Heinz Faßmann bestellt. - © apa/Helmut Fohringer

Schule

Kein "Wegschauen" bei Schulkonflikten24

  • Eine Lehrerin und "linke Rote" soll als Ombudsfrau im Bildungsressort Probleme lösen.

Wien. (ett) Mit ihrem Buch "Kulturkampf im Klassenzimmer" hat sie aufgerüttelt. Als Lehrerin an einer Neuen Mittelschule in Wien-Favoriten schildert sie darin, wie sehr der radikale Islam muslimische Schüler beeinflusst und wie Vorgesetzte geschwiegen haben... weiter




Bildungsminister Heinz Faßmann präsentierte am Donnerstag die Lehrerin Susanne Wiesinger aus Wien-Favoriten als Ombudsfrau. - © APAweb, Helmut Fohringer

Integration

Neue Ombudsfrau für Kulturkonflikte in Schulen5

  • Bildungsminister Faßmann holt die Lehrerin Susanne Wiesinger für eine weisungsfreie Anlaufstelle.

Wien. (ett). Im Bildungsministerium wird eine neue, weisungsfreie Ombudsstelle für Wertefragen und Kulturkonflikte in Schulen eingerichtet. Bildungsminister Heinz Faßmann präsentierte am Donnerstag die Lehrerin Susanne Wiesinger aus Wien-Favoriten als Ombudsfrau... weiter




Problemschüler sollen länger in der Schule bleiben, anstatt von ihr verwiesen zu werden, schlägt der Bürgermeister vor. - © Jenis

Michael Ludwig

Soforthilfetruppe für Lehrer5

  • Bürgermeister Michael Ludwig präsentierte Maßnahmen gegen Integrationsprobleme in Schulen.

Wien. Nach der Aufregung um das Buch "Kulturkampf im Klassenzimmer" der Wiener Lehrerin Susanne Wiesinger (die "Wiener Zeitung" hat berichtet) hat Bürgermeister Michael Ludwig am Donnerstag vor ausgewählten Journalisten Maßnahmen angekündigt, um den Lehrerinnen und Lehrern in Wien "den Rücken zu stärken": Unter anderem hat der Stadtchef schnelle... weiter




NMS-Lehrerin und Buch-Autorin Susanne Wiesinger. - © edition qvv/Nikolaus Ostermann

Schule

Ein Buch als Zündstoff für eine Politik-Debatte152

  • Lehrerin Susanne Wiesinger schrieb über Islam-Auslegung in einer Wiener Schule - Stadtschulrat fixierte Treffen mit Autorin.

Wien. Ein neues Buch über muslimische Schülerinnen und Schüler in Wien hat bereits am Wochenende für parteipolitische Aufregung gesorgt - dabei erschien das Buch erst am Montag. Das Thema ist freilich brisant und Gegenstand politischer Konflikte, vor allem zwischen den Regierungsparteien im Bund, ÖVP und FPÖ, und ihrem Gegenüber in Wien... weiter





Werbung