• 21. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die CIA sieht Saudi Mohammed bin Salman als saudischen De-Facto-Herrscher und geht davon aus, dass der Mord an Khashoggi in seinem Auftrag durchgeführt wurde.  - © APAweb / Reuters, Amir Levy

Fall Kashoggi

CIA: Mordauftrag kam von Kronzprinz Salman11

  • Die USA wollen die Verantwortlichen des Mordes an Khashoggi zur Rechenschaft ziehen.

Washington. Der US-Geheimdienst CIA geht davon aus, dass Saudi-Arabiens Kronprinz Mohammed bin Salman persönlich die Tötung des regierungskritischen Journalisten Jamal Khashoggi angeordnet hat. Das meldete die renommierte "Washington Post". Und das offizielle Amerika hat prompt darauf reagiert: "Die USA sind entschlossen... weiter




Trauernde bei einer symbolischen Begräbnisfeier für Jamal Khashoggi in Istanbul. - © APAweb/REUTERS, Murad Sezer

Fall Khashoggi

Türkei hat weitere Beweise5

  • Eine Tonaufnahme soll die Darstellung Saudi-Arabiens widerlegen.

Istanbul. Nach und nach kommen weitere Details in der Affäre Khasoggi ans Licht. Die Türkei verfügt laut einem Pressebericht im Fall des ermordeten Journalisten Jamal Khashoggi über weitere Beweise, die die Darstellung Saudi-Arabiens widerlegen. Der einflussreiche Kolumnist Abdulkadir Selvi schrieb am Freitag in der Zeitung "Hürriyet"... weiter




In Istanbul wird dem ermordeten Journalisten Jamal Khashoggi gedacht. Nach neuesten Informationen soll der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman persönlich in den Mordfall verwickelt sein. - © APAweb / AFP, Ozan Kose

Internationale Beziehungen

Salman laut Zeitung in Fall Khashoggi verwickelt9

  • Laut "New York Times" wurde in einem Telefonat des saudischen Kommandos der "Chef" genannt.

Istanbul. Im Fall des getöteten Journalisten Jamal Khashoggi gibt es laut einem Zeitungsbericht starke Hinweise auf eine Verwicklung des saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman. Ein Mitglied des Kommandos, das Khashoggi im saudischen Konsulat in Istanbul umgebracht habe, habe kurz nach der Tat einem Vorgesetzten am Telefon gesagt... weiter




Jamal Khashoggis Verlobte Hatice Cengiz ist enttäuscht über die Haltung einiger Länder zum Mord an ihrem Partner. - © APAweb / Reuters, Dylan Martinez

Fall Khashoggi

Khashoggis Verlobte warnt vor Vertuschung von Mord6

  • Der saudi-arabische Generalstaatsanwalt besuchte Konsulat in Istanbul.

Istanbul/London. Die Verlobte des getöteten saudi-arabischen Journalisten Jamal Khashoggi hat US-Präsident Donald Trump davor gewarnt, die Vertuschung der Tat hinzunehmen. "Ich bin extrem enttäuscht von der Haltung der Führung vieler Länder, insbesondere der USA", sagte Hatice Cengiz bei einer Gedenkfeier in London am Montagabend... weiter




Fall Khashoggi

Saudi-Ankläger reist in die Türkei2

  • Erdogan spricht von neuen Beweisen.

Im Fall des getöteten saudi-arabischen Journalisten Jamal Khashoggi wird der Chefankläger Saudi-Arabiens am Sonntag in der Türkei erwartet. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sagte am Freitag in Ankara, Riad entsende Generalstaatsanwalt Saud bin Abdullah al-Muajab in die Türkei... weiter




Der Fall Kashoggi könnte Saudi-Arabien die Investoren verprellen. - © APAweb / Reuters, Faisal Al Nasser

Saudi-Arabien

Reich und unangreifbar?2

  • Sind die Wirtschaftspläne des saudischen Kronprinzen durch Sanktionen tatsächlich gefährdet?

Riad/Washington. (ast/apa) Nach den USA belegt auch Großbritannien Verdächtige im Fall des getöteten saudischen Journalisten Jamal Khashoggi nun mit Einreisesperren. Den Verdächtigen werde das Visum entzogen, erklärte die britische Premierministerin Theresa May am Mittwoch in London... weiter




US-Außenminister Mike Pompeo erklärt erste Sanktionen gegen Saudi Arabien. - © APAweb / AFP, Andrew Caballero-Reynolds

Diplomatie

USA kündigen im Fall Khashoggi Sanktionen an5

  • Es werden Einreisesperren gegen Verdächtige aus der Regierung und den Geheimdiensten Saudi Arabiens verhängt.

Washington/Istanbul. Als Reaktion auf die Tötung des saudiarabischen Journalisten Jamal Khashoggi belegen die USA 21 Vertreter des Königreichs mit Einreisesperren. Die mutmaßlich in die Tat verwickelten Verdächtigen sollen nach Angaben des US-Außenministeriums vom Dienstag kein Visum erhalten, bereits erteilte Visa werden entzogen... weiter




Der türkische Präsident wird nach eigenen Angaben bei der Fraktionssitzung seiner islamisch-konservativen Regierungspartei am späten Dienstagmorgen sprechen. - © APAweb/AP, Presidential Press Service

Jamal Khashoggi

Erdogan will sich ausführlich zum Tod Khashoggis äußern5

  • Bisher haben die türkischen Behörden noch keine Stellungnahme zum offiziellen Stand der Ermittlungen abgegeben.

Istanbul/Straßburg. Mit Spannung wird am Dienstag eine Erklärung des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan zum Tod des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi erwartet. Erdogan hatte die Erklärung am Sonntag selbst angekündigt und gesagt, er werde dabei "ins Detail" gehen... weiter




Eine Videoaufnahme zeigt angeblich Jamal Khashoggi mit Verlobter auf dem Weg ins Konsulat. - © reuters

Jamal Khashoggi

"Monströs geplant"18

  • Einer der Hauptverdächtigen soll mit der Kleidung Jamal Khashoggis am Leib gesichtet worden sein.

Istanbul. (afp/dpa/wak) Der Fall Khashoggi wird immer absurder. Während Saudi-Arabien inzwischen den Tod des Journalisten Jamal Khashoggi eingeräumt hat, fehlt von seiner Leiche noch jede Spur. Und auch der inzwischen offizielle Tathergang des gewaltsamen Todes wird weltweit bezweifelt. Saudi-Arabien hatte am Samstag erklärt, dass Khashoggi am 2... weiter




Türkische Polizisten haben das saudi-arabische Konsulat in Istanbul bis in die frühen Morgenstunden durchsucht. - © APAweb / AFP, Ozan Kose

CNN

Riad vor Eingeständnis zu Tod von Khashoggi18

  • Die türkischen Ermittler durchsuchten neun Stunden lang das saudi-arabische Konsulat.

Istanbul/Washington/Berlin. Saudi-Arabien erwägt Medienberichten zufolge, einen gewaltsamen Tod des verschwundenen Journalisten Jamal Khashoggi einzuräumen. Der US-Nachrichtensender CNN meldete am Montag, Saudi-Arabien bereite einen Bericht vor, demzufolge der Regierungskritiker während eines schief gelaufenen Verhörs gestorben sei... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung