• 25. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Ernst Smole ist Musikerzieher, Dirigent und Unternehmer im Bildungs- und Tourismusbereich. Er leitete bis 2010 die als Inklusionsschule geführte Johannes Brahms Musikschule der Stadt Mürzzuschlag. Bis 2006 war er auch Co-Geschäftsführer des Kunsthauses Mürzzuschlag und koordiniert ein rund 50-köpfiges multidisziplinären Team zum "Unterrichts:Sozial:Arbeits- und Strukturplan für Österreich 2015 - 2030" (www.ifkbw-nhf.at). Foto: privat

Gastkommentar

Deutsch-Tun statt Deutsch-dumm7

  • Es gibt altbekannte und höchst erfolgreiche Wege des Spracherwerbs. Warum werden diese Lehrmethoden in Österreich bisher ignoriert?

So wie jedes Einwanderungsland legt auch Israel Wert darauf, dass Zuwanderer die Umgangssprache Hebräisch beherrschen. Die Sprachkurse werden primär von privaten Instituten angeboten. Diese stehen im Wettbewerb zueinander, es gibt Awards für die erfolgreichsten Anbieter... weiter




Karl Pangerl ist Geograf und AHS-Lehrer in Oberösterreich. Foto: privat

Gastkommentar

Vom Humanismus zum Humankapital8

  • Bildung - die Geburt des Gewissen im Ungewissen. Beurteilung darf nicht länger als Selektionsmechanismus missinterpretiert werden.

Der Frage nach Qualität und Beurteilung von Lehrern gehen jene nach dem Sinn von Unterricht und der Definition von Demokratie voraus. Bis zur Ära der Bildungsministerin Elisabeth Gehrer wurde in den Konferenzzimmern lebhaft diskutiert: über Methoden, Projekte, Leitbilder, Reformen. Diese Debatten sind verstummt... weiter




Sabine M. Fischer, Inhaberin von Symfony Consulting (www.symfony.at), ist Human-Resources-Unternehmensberaterin mit den Schwerpunkten Handel und Bildung.

Gastkommentar

Das System und wir - Demokratie braucht Bildung4

  • Nur eine (Bildungs-)Reform, die auf den Lebensrealitäten der Mehrheit basiert, wird unserem demokratischen System nützen.

"Unser System verhindert Schlimmeres!", ist eine der häufigsten Reaktionen, die man von US-Amerikanern erhält, wenn das Thema auf deren Präsidenten Donald Trump kommt. Verdrehung von Tatsachen, schlichte Ignoranz, aggressives Beleidigen und dreistes Lügen des mächtigsten Mannes im Staat kann aber durch das "Check and Balance"- System nicht in... weiter




Wie kann guter Unterricht gelingen? - © Fotolia/ra2 studio

Leserbriefe

Leserforum1

Die Rückkehr der Schulnoten Und wieder findet die Debatte um Leistungen der Schule auf einem Nebengleis statt. Heute weiß man unumstößlich: Zu rund 85 Prozent entscheidet "das individuelle Tun der Lehrer vor der Klasse" über das Gelingen der Schule, darüber... weiter




Leserbriefe

Leserforum

Zum Leitartikel von Thomas Seifert, 28. November Glyphosat bleibt in der EU erlaubt Offenkundig war die Zustimmung Deutschlands zur Verlängerung der Zulassung von Glyphosat durch den "Alleingang" eines CSU-Politikers nicht mit der Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) abgesprochen, was umso schwerer wiegt, als sie ausschlaggebend war... weiter




Wo fühlt sich Geld am wohlsten? - © fotolia/M. Schuppich

Leserbriefe

Leserforum

Zum Artikel von Michael Schmölzer, 7. November Steuervermeidung - alles ganz legal Keineswegs handelt es sich bei den Steuervermeidungskonstruktionen um Tricks im rechtslosen Raum. Vielmehr halten sich all die großen Konzerne und superreichen Männer und Frauen strikt an bestehende Steuergesetze in allen möglichen Staaten dieser Welt... weiter




Leserbriefe

Leserforum

Der nötige Wandel im Schulsystem Eine Wifo-Studie im Auftrag der Hannes Androsch Stiftung in der Österreichischen Akademie der Wissenschaften ortet einerseits eine Verminderung von geringem Bildungsniveau bei gleichzeitiger Verbesserung von höheren Bildungsabschlüssen, andererseits (zunehmende) Defizite bei sinnerfassendem Lesen... weiter




Flüchtlinge haben einen Rechtsanspruch auf Hilfe. - © afp/Costas Metaxakis

Leserbriefe

Leserforum

Wenn Flüchtlinge zu Bettlern werden Wer Flüchtling ist, das regelt die internationale Genfer Flüchtlingskonvention. Flüchtling ist demnach, wer in seinem Heimatstaat ungerechtfertigt verfolgt wird. Der Flüchtling hat Anspruch auf Schutz und Versorgung in einem anderen Staat. In einem anderen Staat... weiter




Schon in jungen Jahren soll digitale Kompetenz gelehrt werden. - © apa/Harald Schneider

Leserbriefe

Leserbriefe2

Unterricht am Computer schon in der Volksschule Die Digitalisierung unserer Gesellschaft schreitet voran und die digitale Kompetenz gehört zu den Schlüsselkompetenzen. Aber müssen wir deswegen schon in der Volksschule mit dem digitalen Lernen beginnen... weiter




Christoph Rella

Abseits

Sport als Stärke1

Laut einer aktuellen Umfrage betreiben mehr als die Hälfte der Österreicher keinen Sport. Das ist jetzt nicht neu, und dennoch stellt sich die Frage nach dem Warum. Ist es Trägheit? Oder die nahezu allgegenwärtige Ablenkung durch Smartphone und Computerspiele... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung