• 19. August 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Achtung, "Politische Bildung" kann mitunter auch via Smart Phone vermittelt werden. - © APAweb/dpa/Christoph Schmidt

#WZcommunity

Dürfen Lehrer politisch sein? Das sagen unsere Leser18

  • Knappe Mehrheit: 50,2 Prozent unserer User finden, dass Lehrer auch im Unterricht politisch sein dürfen.

Wien. Die Frage "https://www.wienerzeitung.at/themen_channel/bildung/schule/979028_Duerfen-Lehrer-politisch-sein.html">Dürfen Lehrer politisch sein"? hat viele Reaktionen ausgelöst. Darüber, ob Lehrer auch im Unterricht politisch sein dürfen, sind unsere Leser sehr gespalten: 49,8 Prozent finden, dass Lehrer ihre politischen Standpunkte nur privat, nicht aber in der Schule vertreten sollten... weiter




- © Getty Images/fStopVideo

Politische Bildung

Dürfen Lehrer politisch sein?79

  • Seit ein FPÖ-Abgeordneter einen Vortrag in einer Linzer Schule abbrechen ließ, sind Politiklehrer stark verunsichert.

Wien. Im März 2017 vibrierte das Handy des oberösterreichischen FPÖ-Abgeordneten Roman Haider vermutlich mehrmals. In der Nachricht waren Folien eines Extremismusvortrags, der zeitgleich an einem Linzer Gymnasium stattfand. Abgeschickt hatte sie sein Sohn. Haider rief den Schuldirektor an, der den Vortrag abbrach... weiter




Schule

Einigung im Streit um Deutschklassen8

Wien. Im Streit um die Einrichtung von Deutschförderklassen gibt es zwischen der Stadt Wien und dem Bildungsministerium eine Vereinbarung. Wien zieht das Auslösen des Konsultationsmechanismus zurück, wonach der Bund die Mehrkosten für die Klassen tragen müsste... weiter




Ein Mädchen in einem Klassenzimmer in einer Wiener Volksschule.  - © APAweb / Harald Schneider

Schule

NEOS und Grüne kritisieren die Aufhebung des Gleichstellungs-Erlasses11

  • Laut Bildungsministerium ist diese bereits in den Lehrplänen verankert, neuer Erlass sei in Vorbereitung.

Wien. Im Zuge der Anfang des Jahres gestarteten Entrümpelung der Schulverwaltung hat das Bildungsministerium bisher 200 "obsolete und redundante" Rundschreiben und Erlässe aufgehoben. Erwischt hat es dabei auch den von Ex-Ressortchefin Elisabeth Gehrer (ÖVP) stammenden "Grundsatzerlass zum Unterrichtsprinzip Erziehung zur Gleichstellung von Frauen... weiter




Die Auszeichnung im Naturhistorischen Museum: die Preisträger der diesjährigen Future Challenge "Leben 2030" mit ihren Lehrern und mit der Jury. Wir gratulieren! - © Simon Rainsborough

Future Challenge

Das sind unsere Sieger16

  • Festlicher Abschluss im NHM: Die "Wiener Zeitung" feierte mit den Gewinnern der Future Challenge.

Die diesjährige Future Challenge zum Thema "Leben 2030" ist am gestrigen Dienstag, dem 5. Juni, feierlich zu Ende gegangen. Die vier siegreichen Teams des Videowettbewerbs nahmen ihre Awards bei der Gala im Naturhistorischen Museum in Wien aus den Händen von Peter Gönitzer, Geschäftsführer von Wien Energie, und von Wolfgang Riedler... weiter




Das Team der EUREGIO-HTBLVA Ferlach entwickelte einen multifunktionalen Wintersportschuh. Er ist sowohl zum Langlaufen als auch für Schneeschuhwanderungen einsetzbar.​​​​​ - © Jugend Innovativ

Jugend Innovativ

Beste Jungforscher ausgezeichnet

  • Sieben Nachwuchsforscher-Teams aus vier Bundesländern gewannen den Wettbewerb mit 431 Projekten.

Wien. Sieben Nachwuchsforscher-Teams aus Kärnten, Salzburg, Wien und der Steiermark wurden Ende vergangener Woche im Finale des Wettbewerbs "Jugend Innovativ" in Wien ausgezeichnet. Sie setzten sich mit ihren Projekten in sieben Kategorien durch, teilte die veranstaltende Austria Wirtschaftsservice (aws) am Montag mit. Insgesamt nahmen 1... weiter




Eine Schule in Los Angeles, Kalifornien. Die EU hat es zum Ziel ernannt, dass alle EU-Bürger künftig mindestens zwei Sprachen beherrschen. - © APAweb / AFP, Robyn Beck

Lebenslanges Lernen

Alle sollen mindestens zwei Sprachen sprechen1

  • EU-Bildungskommissar Navracsics: "Das ist weit mehr als Basic English."

Brüssel. Die EU-Kommission will "Bildungsblöcke" für die Zukunft bauen. Der Vizepräsident der Brüsseler Behörde, Jyrki Katainen, sagte am Dienstag, es gehe darum, Schlüsselkompetenzen für lebenslanges Lernen und digitale Fertigkeiten zu erwerben, ebenso wie gemeinsame Werte und inklusive Bildung zu stärken... weiter




Die "Weinbergschule" bei Seekirchen in Salzburg: Den Betreibern wurde eine "angemessene Frist" eingeräumt. - © ORF, Am Schauplatz

Pädagogik

Lais-"Schulen" bestehen vorerst weiter38

  • Bildungsminister Fassmann fühlt sich nur für Privatschulen, nicht für die dubiosen Lais-Lerngruppen zuständig.

Sie sorgen nach wie vor für Aufregung und Kritik: die sogenannten Lais-"Schulen", die sich geschickt als Alternative zur Regelschule tarnen und damit immer mehr vom Schulsystem frustrierte Eltern ansprechen. In fast franchise-artiger Manier verbreitet sich das wundersame Konzept vom "natürlichen Lernen" in allen Bundesländern... weiter




Muslimische Mädchen während des Ramadans in Indien. Auch in Deutschland nehmen immer mehr Muslime den Fastenmonat sehr ernst.  - © APAweb / AFP, Noah Seelam

Deutschland

Lehrerverband beklagt Probleme durch Fasten im Ramadan26

  • Muslimische Eltern drängen auf den Verzicht von Prüfungen und Exkursionen.

Berlin. Zu Beginn des Ramadans klagt der Deutsche Lehrerverband über Unterrichtsprobleme durch muslimische Schüler, die sich strikt an die Einhaltung des Fastenmonats halten. "Sehr viele Schüler nehmen das Fasten inzwischen sehr ernst", sagte Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger der Zeitung "Welt" vom Mittwoch... weiter




Nicht nur zum Spielen, sondern auch zum Lernen sind sie da, die Laptops. (Symbolfoto).  - © APAweb/AFP, KHATIB

Unterricht

Vorerst keine Gratis-Laptops2

  • Ministerium prüft "unterschiedliche Konzepte".

Wien. Gratis-Laptops oder gratis Tablets werden österreichische Schüler nicht so bald in ihren Händen halten. Eine Ausstattung "mit Endgeräten ist im aktuellen Regierungsprogramm nicht vorgesehen. Unterschiedliche Konzepte werden geprüft", heißt es in der Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage der NEOS durch das Bildungsministerium... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung