• 25. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Unabhängig, frei und ohne Regeln: Was für Pippi Langstrumpf gilt, traf auch lange für das schwedische Bildungssystem zu. - © dpa

Schule

Regeln anstatt Villa Kunterbunt2

  • Einstiges Musterland krempelt Lehrplan um.
  • Frühere Benotung, Sitzenbleiben und mehr Kontrolle.

Wien/Stockholm. Nicht nur Pippi Langstrumpf macht sich die Welt widdewidde sie ihr gefällt. Entscheidungsfreiheit wird in Schweden, Heimat des Kinderbuchklassikers, auch an den Schulen groß geschrieben. Der Lehrplan war lange Zeit Auslegungssache, Montesori- und Waldorfpädagogik sind in, benotet wurde so wenig wie möglich... weiter




Der Turnunterricht soll Kindern Zugang zu Sport geben, die sonst nicht damit in Berührung kommen. - © © Ocean/Corbis

Sport

Turnstunden Opfer der Autonomie

  • Österreichs Kinder werden dicker und unbeweglicher.
  • Weniger Sport aufgrund der Schulautonomie.
  • Sportangebot an Schulen soll durch ganztägiges Angebot steigen.

Wien. Mit der Kinder- und Jugendgesundheit sieht es in Österreich nicht gut aus. Laut Studien der OECD und der Unicef liegt Österreich in den Bereichen "Gesundheit" und "Risikoverhalten" von Kindern und Jugendlichen an der letzten Stelle aller europäischen Länder... weiter




Schule

Mehr Pädagogen für Schulnachmittag

  • Verdoppelung bei Betreuungsplätzen wird angestrebt.
  • Offene Fragen zu neuem Berufsbild "Freizeitpädagoge".

Wien. Mehr Betreuung für Schulkinder am Nachmittag soll es durch den im bevorstehenden Schuljahr startenden Ausbau der Nachmittagsbetreuung geben. Bis 2015 soll an jeder zweiten Schule ein solches Angebot geschaffen werden, die derzeitige Anzahl von 105.000 Betreuungsplätzen soll - inklusive Hortplätze - auf 210.000 verdoppelt werden, darunter 160... weiter




Lehrer

Heuer kein Abschluss mehr im Lehrerdienstrecht

  • Schmied erwartet keine Engpässe im
  • Lehrer-Personal.
  • Zahl der Schüler stagniert.

Wien. Ursprünglich hätte das neue Lehrerdienstrecht bis Ende des Jahres ausverhandelt sein sollen - Unterrichtsministerin Claudia Schmied glaubt allerdings nicht mehr daran. Mittwochabend bezeichnete sie dieses Ziel vor Journalisten als "sehr ambitioniert"... weiter




Die Verantwortung für die Vorbereitung auf den Schulalltag liegt laut Experten primär bei den Eltern. - © APA

Schule

Ernst des Lebens - nur Projektion

  • Schulpsychologe: "Schule ist vor allem sozialer Lebensraum."
  • Die Freude auf Neues überwiegt.

Wien. "Der sogenannte Ernst des Lebens ist nichts anderes als eine Projektion der Eltern auf ihre Kinder", erklärt der Schulpsychologe Jürgen Bell im Gespräch mit der "Wiener Zeitung." Der nahende Schulbeginn nach neun Wochen Ferien bedeute demnach eigentlich keine psychische Zusatzbelastung für die Kinder, ist der Experte überzeugt... weiter




Nicht jeder, der hochbegabt ist, kann das auch zeigen. Viele bleiben in ihrer Leistung unter ihren Möglichkeiten. - © dpa

Bildung

Von Hochstaplern und Fachidioten

  • In Deutschland erste Schulen nur für Hochbegabte.
  • Modulare Oberstufe setzt auf Begabtenförderung.
  • Hochbegabung kann verkümmern.

Hamburg/Wien. Einstein war kein schlechter Schüler, aber ein aufmüpfiger; er legte sich gerne mit den Lehrern an. Heute würde man ihn wohl als "Underachiever" ("Minderleister") bezeichnen: Hochbegabte, die unter ihren Möglichkeiten bleiben und aufgrund ihrer Andersartigkeit anecken. Gabriele Hartl will diese Kinder "auffangen"... weiter




Überweisung in die Sonderschule: Diskriminierung oft nicht aufgrund von Vorurteilen, sondern aufgrund Strukturen an den Schulen. - © APAweb / Boris Roessler

Bildung

Strukturen statt Vorurteile

  • Bildungsforscherin Mechtild Gomolla fordert Inklusion und Neuorientierung auf allen schulischen Ebenen

Gmunden. Ein Kind mit Migrationshintergrund, das nicht perfekt Deutsch spricht, verliert im Unterricht den Anschluss und stört seine Klassenkollegen: Das ist eines der Vorurteile, wegen denen Migrantenkinder an Schulen bei Beurteilungen und Entscheidungen während der Schullaufbahn diskriminiert werden, sagt Mechtild Gomolla... weiter




Helga Fasching fordert mehr Maßnahmen für Frauen mit Behinderung.

Behinderung

"Mut zur Systemveränderung"1

  • Bei UN-Konvention bis heute nichts geschehen.
  • Expertin fordert eine Schule für alle.

Wien. Vor drei Jahren hat sich Österreich per UN-Konvention dazu verpflichtet, Kinder nicht aufgrund ihrer Behinderung vom Schulbesuch auszuschließen. Seitdem sei nichts geschehen, kritisiert der Monitoring-Ausschuss, der die Umsetzung der Konvention überwacht: Noch immer sind 48 Prozent der Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf (SPF... weiter




Schmied baut NMS um 233 Millionen aus. - © Guenter R. Artinger

Claudia Schmied

Neue Mittelschule kommt teuer

  • Fast 1000 Euro pro Schüler und Jahr.

Wien. (ar) Die Umstellung der Hauptschulen auf Neue Mittelschulen (NMS) ist in vollem Gange - und teuer. Geschätzte 233 Millionen Euro investiert die Regierung in die Etablierung der NMS. Diese Summe enthält alle Kosten seit Beginn der ersten Schulversuche im Schuljahr 2008/2009 bis hin zur kompletten Umstellung aller Hauptschulen bis 2018/2019... weiter




Alle Jahre wieder: Politik diskutiert Ferienlänge. - © APA/ROLAND SCHLAGER

Schule

Kürzungsdebatte wird aufgewärmt

  • Uneinigkeit, ob große Ferien kürzer werden sollen.

Wien.(fib) Kaum haben die Schulferien begonnen, schon taut die alljährliche Debatte um ihre Verkürzung auf. Ein Vorschlag lautet: Die Sommerferien um eine Woche kürzen, dafür eine schulfreie Woche im Herbst. Doch nicht einmal innerhalb der Länder, Elternvertretungen oder Lehrergewerkschaft gibt es eine einheitliche Linie... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung