• 19. Juni 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Lange Warteschlangen gab es am Donnerstag keine. - © APA/ROBERT JAEGER

Bildung

"Mein Anliegen seit 50 Jahren"

  • Eine Woche lang kann man in Gemeindeämtern unterzeichnen.

Wien. Initiator Hannes Androsch kündigte zum Start des Bildungsvolksbegehrens am Donnerstag einen "kräftigen Herbststurm" an - doch der Andrang im Gemeindeamt in der Wipplingerstraße im 1. Bezirk glich eher ruhigem Hochdruckwetter. Die Unterstützer trudelten langsam ein, lange Warteschlangen gab es keine... weiter




Die Gymnasiastinnen Lena, Cilla, Sophie und Roxy (von links) würden sich wünschen, dass die Abschaffung der Matura ein Punkt des Volksbegehrens wäre. - © Stanislav Jenis

Bildungsvolksbegehren

"Wenn nur die Ferien bleiben. . ."3

  • Schüler sind mit dem derzeitigen Bildungssystem großteils zufrieden.

Wien. "Was startet? Das Bildungsvolksbegehren? Noch nie davon gehört." So lautet der Grundtenor der Schüler und Maturanten, die am Mittwoch in einem Fast-Food-Lokal in der Wiener Mariahilfer Straße ihren freien Schultag genießen. Die Forderungen des Volksbegehrens, wie etwa nach mehr Ganztagsschulen oder einer gemeinsamen Lehrerausbildung... weiter




Besuch aus China an der Vienna Business School. - © FLORIAN BIBER

China

Chinas Schulsystem - Pauken bis zur Erschöpfung4

  • Vienna Business School bekam Besuch von Pekinger Partnerschule.

Wien/Peking. Welche politischen Theorien werden in chinesischen Schulen durchgenommen? Auf diese Frage antwortet Hou Guang, Direktor der Pekinger Handelsschule, erwartungsgemäß ausweichend. Auskunftsfreudiger zeigt er sich über die Unterschiede zwischen dem österreichischen und dem chinesischen Schulalltag... weiter




Bildung

Protest gegen zu große Klassen

  • Bis zu 34 Schüler in einer Klasse.
  • Landesschulrat: Alles zulässig.

Wien. (bs) Am Donnerstag Vormittag gab es kaum ein Durchkommen auf der Rahlstiege im sechsten Wiener Gemeindebezirk. Aufgebrachte Schüler des nahe gelegenen Gymnasiums hatten die Stufen besetzt. Unterstützung bekamen sie auch von Eltern und Lehrern. Der Grund der Aufregung stand auf den mitgebrachten Tafeln: "7A: 34 SchülerInnen"... weiter




Die Lehrlingsmisere hat Österreich voll im Griff - © APA/HANS KLAUS TECHT

Absolventen

Das Gewerbe klagt über "nicht einsetzbare" Schulabgänger

  • Unternehmen finden zu wenig brauchbare Junge.
  • Vor allem das Handwerk betroffen.

Wien. (zaw) Das Problem ist nicht neu: Gewerbe und Handwerk klagen schon seit Jahren darüber, dass sie immer weniger Lehrlinge finden, die über ein Mindestmaß an Bildung verfügen. Jetzt lässt sich das Problem erstmals schwarz auf weiß ablesen. Am Montag präsentierte der Österreichische Gewerbeverein (ÖGV) eine Umfrage unter 2000 Unternehmen... weiter




Bildung

Recherchereise durch Schweden in Bildern

26 Journalisten recherchieren EU-weit zum Thema Bildung: Das ist das Projekt "eurotours". Auch die Wiener Zeitung ist beteiligt, die Recherchereise führte nach Schweden. Verfolgen Sie die Reise in den hohen Norden in Bildern.Dieser Bericht wurde im Rahmen von eurotours 2011 erstellt... weiter




Unabhängig, frei und ohne Regeln: Was für Pippi Langstrumpf gilt, traf auch lange für das schwedische Bildungssystem zu. - © dpa

Schule

Regeln anstatt Villa Kunterbunt2

  • Einstiges Musterland krempelt Lehrplan um.
  • Frühere Benotung, Sitzenbleiben und mehr Kontrolle.

Wien/Stockholm. Nicht nur Pippi Langstrumpf macht sich die Welt widdewidde sie ihr gefällt. Entscheidungsfreiheit wird in Schweden, Heimat des Kinderbuchklassikers, auch an den Schulen groß geschrieben. Der Lehrplan war lange Zeit Auslegungssache, Montesori- und Waldorfpädagogik sind in, benotet wurde so wenig wie möglich... weiter




Der Turnunterricht soll Kindern Zugang zu Sport geben, die sonst nicht damit in Berührung kommen. - © © Ocean/Corbis

Sport

Turnstunden Opfer der Autonomie

  • Österreichs Kinder werden dicker und unbeweglicher.
  • Weniger Sport aufgrund der Schulautonomie.
  • Sportangebot an Schulen soll durch ganztägiges Angebot steigen.

Wien. Mit der Kinder- und Jugendgesundheit sieht es in Österreich nicht gut aus. Laut Studien der OECD und der Unicef liegt Österreich in den Bereichen "Gesundheit" und "Risikoverhalten" von Kindern und Jugendlichen an der letzten Stelle aller europäischen Länder... weiter




Schule

Mehr Pädagogen für Schulnachmittag

  • Verdoppelung bei Betreuungsplätzen wird angestrebt.
  • Offene Fragen zu neuem Berufsbild "Freizeitpädagoge".

Wien. Mehr Betreuung für Schulkinder am Nachmittag soll es durch den im bevorstehenden Schuljahr startenden Ausbau der Nachmittagsbetreuung geben. Bis 2015 soll an jeder zweiten Schule ein solches Angebot geschaffen werden, die derzeitige Anzahl von 105.000 Betreuungsplätzen soll - inklusive Hortplätze - auf 210.000 verdoppelt werden, darunter 160... weiter




Lehrer

Heuer kein Abschluss mehr im Lehrerdienstrecht

  • Schmied erwartet keine Engpässe im
  • Lehrer-Personal.
  • Zahl der Schüler stagniert.

Wien. Ursprünglich hätte das neue Lehrerdienstrecht bis Ende des Jahres ausverhandelt sein sollen - Unterrichtsministerin Claudia Schmied glaubt allerdings nicht mehr daran. Mittwochabend bezeichnete sie dieses Ziel vor Journalisten als "sehr ambitioniert"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung