• 17. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Spielt auch "The Walking Dead": Shafic Gawhari vom afghanischen TV. - © veInterview

Medien

"Gegen Extremismus und Gewalt angehen"5

  • Die "Wiener Zeitung" sprach mit Shafic Gawhari, dem CEO des größten Medienunternehmens Afghanistans.

Kabul. Während der Herrschaft der Taliban war Fernsehen verboten, es gab genau einen Radiosender in Afghanistan: Radio Scharia. Seit dem Fall der Radikalislamisten 2001 verzeichnete die afghanische Medienlandschaft ein rasantes Wachstum, heute haben 100 TV-Kanäle und 302 Radiostationen Lizenzen... weiter




Frischer Wind: Conze. - © pictured.

Medien

ProSiebenSat1 bastelt an deutscher Netflix-Alternative

  • Vorbild Frankreich: Maxdome und 7TV sollen in neuer App mit RTL aufgehen.

München. Der Fernsehkonzern ProSiebenSat1 baut gemeinsam mit dem US-Medienkonzern Discovery eine Streaming-Plattform für deutsche Kunden auf und will damit Konkurrenten wie Netflix Paroli bieten. Die Plattform soll Anfang 2019 starten und bis 2021 zehn Millionen Nutzer gewinnen... weiter




Klassiker: MA 2412 in der Regie von Harald Sicheritz. - © orf

Medien

Der Unterhalter3

  • Regisseur und Drehbuchautor Harald Sicheritz feiert seinen 60. Geburtstag. Der ORF gratuliert mit einem Schwerpunkt.

Seine Dissertation trägt den durchaus passenden Titel "Wie unterhält das Fernsehen?". Darüber lediglich zu schreiben, war Harald Sicheritz aber offenbar nicht genug. Und so folgten auf die Theorie irgendwann auch praktische Beispiele. Filme, die in Österreich Kultstatus genießen und ihn selbst zu einem Kultregisseur machten... weiter




Stefan Raab, 1995 bei Viva. - © picturedesk

Medien

Ende eines Lebensgefühls10

  • Musiksender Viva fristete zuletzt ein unwürdiges Dasein und wird nun eingestellt. Er stand für ein mutiges Fernsehen.

Das elektrische Schaukelpferd war grün und hatte große Augen. Das sonderbare Tier, das man sonst vor Supermärkten findet, wo es Eltern das Geld aus der Tasche zieht, weil die Kinder darauf reiten wollen, stand mit anderen Schaukelgeräten in der lila Kulisse... weiter




Medien

Mit Peitsche und Fedora2

  • Arte widmet dem Thema Archäologie am Samstag einen vielschichtigen Thementag.

Dr. Henry Walton Jones Jr. gilt als der Superstar unter den Archäologen und hat die Bedeutung und den Ruf seiner Berufsgruppe ab den 1980er Jahren maßgeblich geprägt. Eine Leistung, die umso bemerkenswerter ist, weil er nie gelebt hat. Bei dem 1899 in New Jersey geborenem Wissenschafter handelt es sich um eine fiktive Figur... weiter




Medien

Plaudern mit dem Großmeister8

  • John Cleese beehrte die Wiener Stadthalle mit einer ausverkauften Show.

John Cleese ist fraglos eine Legende. "Monty Python", "Fawlty Towers", "Life of Brian", "A Fish Called Wanda" - die Erfolge des britischen Comedian mit Großmeisterschaft im schwarzen Humor ist lang. Doch sich auf den Lorbeeren der Vergangenheit auszuruhen, das ist ihm nicht vergönnt... weiter




Immer noch offen: die Frage nach dem Warum. Katherine Langford als Hanna und Dylan Minnette als Clay in "13 Reasons Why". - © netflix

Medien

Kontroverse programmiert

  • Netflix schickt die zweite Staffel von "Tote Mädchen lügen nicht" ins Netz.

Wien. Es ist ein brisantes Thema, das sich Netflix für seine wohl umstrittenste Serie ausgesucht hat: Mobbing in der Schule, Gewalt unter Jugendlichen, der Suizid einer Minderjährigen: Kaum eine Serie hat im vergangenen Jahr für so viel Wirbel gesorgt wie "Tote Mädchen lügen nicht"... weiter




Wie im Märchen. "Die schönsten royalen Hochzeiten aller Zeiten" auf RTL. - © RTL

Medien

Die Rolle ihres Lebens2

  • Ein umfangreicher Programmschwerpunkt anlässlich der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle.

Generell tut man als Serienschöpfer gut daran, sich auf mögliche Szenarien vorzubereiten. Darsteller können jederzeit die Serie verlassen, der Sender kann die Serie plötzlich absetzen, die eingeschlagene Richtung kann die Fans derart verstimmen, dass man kurzfristig doch die Story ein wenig adaptieren muss... weiter




Schlechte Nachrichten für ORF-Chef Alexander Wrabetz. - © apa

Medien

ORF muss YouTube und Flimmit-Konzept auf Eis legen

  • Behörden-Nein: Eigener YouTube-Kanal würde Google bevorzugen und andere benachteiligen.

Wien. (bau) Es ist eines der Paradoxa der heimischen Medienlandschaft. YouTube ist zwar voll von ORF-Clips, offiziell ist der ORF aber nicht auf YouTube aktiv. Wie das geht? Die Clips stammen (zumindest offiziell) nicht vom ORF, sondern von Privatpersonen. Einen offiziellen Auftrag, das zu tun, haben diese Menschen jedoch nicht... weiter




Medien

Song Contest in Jerusalem steht vor ungelösten Fragen3

Wien. Nach dem Song Contest ist vor dem Song Contest: Nachdem am Samstagabend nach einem spannenden Rennen (unter anderem mit Österreichs Cesar Sampson auf Platz drei) Israels Netta gewann, laufen nun die Vorbereitungen für das Event 2019 in Jerusalem an. Es war der vierter Sieg Israels beim Eurovision Song Contest... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung