• 22. Mai 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Immer noch offen: die Frage nach dem Warum. Katherine Langford als Hanna und Dylan Minnette als Clay in "13 Reasons Why". - © netflix

Medien

Kontroverse programmiert

  • Netflix schickt die zweite Staffel von "Tote Mädchen lügen nicht" ins Netz.

Wien. Es ist ein brisantes Thema, das sich Netflix für seine wohl umstrittenste Serie ausgesucht hat: Mobbing in der Schule, Gewalt unter Jugendlichen, der Suizid einer Minderjährigen: Kaum eine Serie hat im vergangenen Jahr für so viel Wirbel gesorgt wie "Tote Mädchen lügen nicht"... weiter




Wie im Märchen. "Die schönsten royalen Hochzeiten aller Zeiten" auf RTL. - © RTL

Medien

Die Rolle ihres Lebens1

  • Ein umfangreicher Programmschwerpunkt anlässlich der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle.

Generell tut man als Serienschöpfer gut daran, sich auf mögliche Szenarien vorzubereiten. Darsteller können jederzeit die Serie verlassen, der Sender kann die Serie plötzlich absetzen, die eingeschlagene Richtung kann die Fans derart verstimmen, dass man kurzfristig doch die Story ein wenig adaptieren muss... weiter




Schlechte Nachrichten für ORF-Chef Alexander Wrabetz. - © apa

Medien

ORF muss YouTube und Flimmit-Konzept auf Eis legen

  • Behörden-Nein: Eigener YouTube-Kanal würde Google bevorzugen und andere benachteiligen.

Wien. (bau) Es ist eines der Paradoxa der heimischen Medienlandschaft. YouTube ist zwar voll von ORF-Clips, offiziell ist der ORF aber nicht auf YouTube aktiv. Wie das geht? Die Clips stammen (zumindest offiziell) nicht vom ORF, sondern von Privatpersonen. Einen offiziellen Auftrag, das zu tun, haben diese Menschen jedoch nicht... weiter




Medien

Song Contest in Jerusalem steht vor ungelösten Fragen3

Wien. Nach dem Song Contest ist vor dem Song Contest: Nachdem am Samstagabend nach einem spannenden Rennen (unter anderem mit Österreichs Cesar Sampson auf Platz drei) Israels Netta gewann, laufen nun die Vorbereitungen für das Event 2019 in Jerusalem an. Es war der vierter Sieg Israels beim Eurovision Song Contest... weiter




Österreichs Vertreter Cesar Sampson gelang mit "Nobody But You" der Sprung ins Finale. - © apa

Medien

Favoritensieg oder Außenseiterchance?1

  • Beim Finale des Song Contests singen 26 Ländervertreter für ein Hundert-Millionen-Publikum.

Samstagabend ist es wieder so weit: An der malerisch an den Ufern des Tejo gelegenen "Altice Arena" singen wieder 26 Ländervertreter aus ganz "Europa" (und ehrenhalber dazu ernannte Nationen wie Australien) um die Ehre, den "Song Contest" (Sa., ab 20.15, ORFeins) für sich zu entscheiden... weiter




Philipp Hochmair als nach einem Unfall erblindeter Kommissar Haller. - © orf

Medien

Der blinde Inspektor und sein Chauffeur6

  • TV-Premiere für die neue ORF/ARD-Krimiproduktion "Blind ermittelt - Die toten Mädchen von Wien".

Es ist eine Taxifahrt, die sein Leben verändern wird. Pure Ironie, da sie ihn eigentlich an jenen Ort bringen soll, an dem er sich eben jenes nehmen will. Doch Alexander Haller (Philipp Hochmair) hat bei seinem Selbstmord eine Komponente nicht miteinberechnet: den Taxifahrer... weiter




Mario Adorf wird für die Arte-Doku zu Karl Marx. - © ZDF/Reda Laaroussi

Medien

Auferstehung eines deutschen Propheten4

  • Karl Marx und wie er die Welt veränderte: ein Themenschwerpunkt anlässlich seines 200. Geburtstags.

Mehrere Stunden verbrachte der Schauspieler Mario Adorf jeden Tag in der Maske. Zuerst musste die weiße Haarpracht der obligatorischen Latexglatze weichen, dann folgte die Perücke und schließlich wurde der legendäre Bart angebracht. Am Ende zahlt sich die lange Prozedur aber jedes Mal aus: Aus Mario Adorf wird Karl Marx, einer der bekanntesten... weiter




100 Jahre, nachdem Kolumbus Amerika entdeckt hatte, waren 98 Prozent der Ureinwohner tot. - © arte

Medien

Schöne neue Welt8

  • Eine neue Arte-Dokumentation widmet sich an diesem Wochenende der Geschichte der Migration.

Alle Menschen sind Migranten. Und jeder Einzelne trägt die Geschichte der Menschheit in sich. Eine Geschichte, die vor circa 60.000 Jahren ihren Anfang genommen hat und bis heute andauert. Damals machte sich der Homo sapiens auf, um die Welt jenseits von Afrika zu entdecken... weiter




Das chinesische Star-Team in der verschneiten UNO-City. - © Hey-U Media/Zhejiang Satellite TV

Fernsehen

Schnitzeljagd durch Aodili2

  • Die populäre chinesische Show "Keep Running" als potente Österreich-Tourismuswerbung.

Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker, televisionärer Exportschlager mit 50 Millionen Zusehern weltweit und einsamer Österreicher auf der Hitliste der vielgesehenen Fernsehprogramme, kann sich hinten anstellen. Zumindest wenn es um die TV-Show "Keep Running" geht... weiter




Der letzte Tag: Pompeji ist dem Untergang geweiht. - © ZDF/NDR/BBC

Fernsehen

Der Untergang der Supermächte1

  • Ein neuer Thementag auf 3sat beschäftigt sich mit längst vergangenen Hochkulturen und ihren Vermächtnissen.

Für das bloße Auge ist der größte Teil der Stadt unsichtbar. Nichts deutet auf den ersten Blick darauf hin, dass hier einst eine Großmacht, eine antike Metropole mit mächtigem Militärstützpunkt und regem Handel die nördliche Außengrenze des römischen Imperiums markierte... weiter




zurück zu Schlagwortsuche