• 21. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

"Lärmen ist legal", sagt Drouet. - © APAweb, Reuters, Gonzalo Fuentes

Frankreich

Der wütende Rebell unter Frankreichs "Gelbwesten"15

  • Der Fernfahrer Eric Drouet erzürnt mit radikalen Aufrufen Frankreichs Regierung.

Paris (afp). Seine Entschlossenheit elektrisiert viele "Gelbwesten", die französische Regierung hält ihn dagegen für einen gefährlichen Aufrührer: Der Fernfahrer Eric Drouet ist eine der aktivsten und zugleich umstrittensten Figuren der Protestbewegung, die seit rund drei Monaten gegen Präsident Emmanuel Macron mobil macht... weiter




Das Konterfei von Simone Veil , Politikerin und Überlebende von Auschwitz, wurde mit Hakenkreuzen beschmiert. - © afp/Demarthon

Frankreich

Antisemitische Taten steigen um 74 Prozent4

  • Der Innenminister spricht von Ausbreitung wie bei einem "Gift".

Paris. (afp/red) Die Zahl der antisemitischen Taten in Frankreich hat sich im vergangenen Jahr drastisch erhöht: 541 Fälle - sie reichen von Schmierereien bis hin zu Gewaltakten - seien laut Innenministerium registriert worden. Das sind um 74 Prozent mehr Fälle als 2017... weiter




Es ist bereits der 13. Samstag, an dem es zu Massenkundgebungen der "Gelbwesten" kam. Nun soll ein Mann schwer verletzt worden sein. - © APAweb, AFP, Thomas SAMSON

Gelbwesten-Proteste

Ein Schwerverletzter bei Zusammenstößen in Paris

  • Einem Mann soll von einer Blendgranate Hand abgerissen worden sein. Weitere Demonstrationen in Bordeaux, Toulouse und Nantes.

Paris. Bei erneuten Protesten der sogenannten Gelbwesten-Bewegung sind am Samstag in Paris mehrere Demonstranten verletzt worden. Ein Mann sei an der Hand schwer verwundet worden, als es in der Nähe der Nationalversammlungen zu Auseinandersetzungen mit Sicherheitskräften gekommen sei, teilte die Polizeipräfektur mit... weiter




Frankreich

"Gelbwesten"-Demonstration erinnert an die Verletzten4

  • Laut einem Medienbericht haben seit beginn der Proteste 14 Menschen durch Gummigeschoße der Polizei ein Auge verloren.

Paris. Tausende "Gelbwesten" sind am Samstag wieder in verschiedenen Städten Frankreichs auf die Straße gegangen. Viele protestierten dabei auch gegen das zum Teil brutale Vorgehen der Polizei: Viele Demonstranten wurden seit Beginn der Protestbewegung im November bei Zusammenstößen verletzt. Das Innenministerium meldete 17.400 Teilnehmer, davon 8... weiter




In Paris demonstrierten demnach rund 4000 "Gelbwesten". Dort kam es am Place de la Bastille zu Zusammenstößen zwischen Polizei und Demonstranten. - © APAweb/REUTERS, Benoit Tessier

Demonstrationen

"Rote Schals" demonstrieren erstmals gegen Gewalt der "Gelbwesten"4

  • Zehntausende "Gelbwesten" gehen in Frankreich erneut auf die Straße, aber es gibt Widerstand.

Paris. In Frankreich haben am Samstag erneut zehntausende "Gelbwesten" gegen die Politik von Präsident Emmanuel Macron demonstriert. Landesweit gingen rund 69.000 Menschen auf die Straße, wie das Innenministerium am Abend mitteilte. In Paris demonstrierten demnach rund 4000 "Gelbwesten"... weiter




Bezeichnet sein Schreiben als "konfrontative Literatur": Édouard Louis, geboren 1992 als Eddy Bellgueule. - © leemage

Literatur

Handbuch für "Gelbwesten"3

  • Im Gerede: das autobiografisch und politisch getönte Vater-Buch des französischen Schriftstellers Édouard Louis.

Édouard Louis ist gerade einmal 26 Jahre alt, aber seit seinem literarischen Debüt "Das Ende von Eddy" (im Original 2014 erschienen) ist er so etwas wie ein Shootingstar. Über 200.000 Mal verkaufte sich sein autobiografisch grundierter Bericht über das Heranwachsen als junger Mensch mit homosexuellen Neigungen in der französischen Provinz... weiter




Frankreich

"Gelbwesten" stellen Liste für Europawahlen auf

Brüssel/Paris. (afp) Die französischen "Gelbwesten" wollen bei den EU-Wahlen Ende Mai mit einer eigenen Liste antreten. Die Protestbewegung veröffentlichte nun die Namen von zehn Kandidaten. An der Spitze steht die bekannte "Gelbwesten"-Aktivistin Ingrid Levavasseur, eine 31-jährige Krankenpflegerin aus der Normandie... weiter




Eine Gelbweste in Angers. - © APAweb/REUTERS, Mahe

Frankreich

Zusammenstöße bei "Gelbwesten"-Protesten1

  • Das französische Innenministerium geht landesweit von rund 84.000 Teilnehmenden aus.

Paris. An den Protesten der "Gelbwesten" gegen die Regierung in Frankreich haben sich dem französischen Innenministerium zufolge am Samstag landesweit rund 84.000 Menschen beteiligt. Die Demonstranten erteilten dem Angebot von Staatschef Emmanuel Macron zu einem "Bürgerdialog" eine Absage und forderten seinen Rücktritt... weiter




Frankreich

Macrons Bürgerdialog stößt auf Skepsis

Paris. Mit Skepsis haben viele Franzosen auf den Aufruf von Präsident Emmanuel Macron zu einem Bürgerdialog reagiert. Kritiker in den Reihen von "Gelbwesten" und Opposition sprechen von einem "Ablenkungsmanöver" und einer "Vernebelungstaktik". Laut einer Umfrage des Instituts Odexa wollen sich nur knapp ein Drittel der Franzosen beteiligen... weiter




Demonstranten in Paris schleudern Tränengaspatronen zurück. - © APAweb, afp, Alain Jocard

Frankreich

Ausschreitungen bei "Gelbwesten"-Protesten11

  • Tränengas, Wasserwerfer, Festnahmen: Die neuerlichen Demonstrationen liefen nicht ausnahmslos friedlich ab.

Paris. Bei Protesten der französischen "Gelbwesten"-Bewegung ist es in Paris erneut zu Zusammenstößen gekommen. Auf den Champs-Elysees ging die Polizei am Samstag mit Tränengas gegen Demonstranten vor, die mit Helmen, Masken und Pyrotechnik ausgerüstet waren... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung