• 18. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

EU

Juncker fand Treffen mit Trump "nicht vergnüglich"9

Berlin. "Hemdsärmelig" und "nicht vergnügungssteuerpflichtig": EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat sich nun über sein Treffen mit US-Präsident Donald Trump geäußert, bei dem er im Juli in Washington eine Verschnaufpause im sich zuspitzenden Handelskonflikt mit den USA ausgehandelt hatte... weiter




- © afp/Charliy Triballeau

Leserbriefe

Leserforum

Keine Erhöhung der Fischerei-Fangquoten Es ist sicherlich nicht leicht, sich in ein Tier hineinzuversetzen, das mit Schuppen bedeckt ist, Flossen statt Armen hat und nur unter Wasser atmen kann. Fische sind uns fremd. Trotzdem wissen wir heute, dass Fische fühlen - so wie Hunde und Katzen... weiter




Flüchtlinge vor einem Erstaufnahmezentrum in Bulgarien. - © APAweb / Reuters, Pierre Marsaut

Vereinte Nationen

Bulgarien kündigt Ausstieg aus UNO-Migrationspakt an93

  • Die Regierung in Sofia ortet einen Widerspruch zu nationalen Interessen. Weitere Länder könnten folgen.

Sofia. Mit Bulgarien hat am Montag offiziell das vierte Land angekündigt, dem UNO-Migrationspakt nicht beitreten zu wollen. Das verkündete der Vizechef der Regierungspartei GERB, Zwetan Zwetanow, nach einem Ministertreffen, wie die Nachrichtenagenturen Beta und Reuters berichteten... weiter




Gerhard Kohlmaier ist AHS-Lehrer für Philosophie und Deutsch in Wien. - © privat

Gastkommentar

Die Republik Europa - ein populistischer Vorstoß Intellektueller?14

  • Bei der supranationalen Vision wird übersehen, dass die derzeitige Situation auch das Resultat einer linken Politik der Versäumnisse ist.

Rund um das Gedenken an das hundertjährige Bestehen der Republik Österreich am 12. November haben sich die Stimmen gemehrt, welche eine Republik Europa fordern. Insbesondere Künstler, wie der Schriftsteller Robert Menasse, setzen sich für dieses Monsterprojekt ein und ließen vergangenen Samstag von mehr als hundert europäischen Orten die Republik... weiter




Menschen bei einer Anti-Brexit-Demo in Belfast, Nordirland. - © APAweb / Reuters, Clodagh Kilcoyne

Brexit

Die große Angst der Nordiren7

  • Der Frieden im ehemaligen Bürgerkriegsgebiet wäre durch eine harte Grenze zu Irland gefährdet.

London/Belfast. Paramilitärische Gruppen, Hass zwischen Katholiken und Protestanten: Obwohl nur etwa eine Flugstunde von London entfernt, ist Nordirland wie eine andere Welt. Auch das macht die Brexit-Verhandlungen so schwer. Paramilitärische Gruppen begehen Verbrechen Die Täter klopften am Abend an dem Haus im nordirischen Londonderry... weiter




Die Europäische Union ist mehr als bloß die Summe ihrer Mitglieder. - © afp/Georges Gobet

Gastkommentar

Wann kommt die Europäische Republik?18

  • In der Krise steckende sozialdemokratische, aber auch konservative Parteien sollten ihre historische Verantwortung wieder wahrnehmen.

Eine neue Studie der Bertelsmann Stiftung hat ergeben, dass Menschen, die häufig zurückblicken und sich nach alten Zeiten sehnen, anfälliger für populistische Parolen sind. Interessant ist dabei: Selbst in dieser Gruppe, die sich zurück in die Vergangenheit wünscht... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Attacke der Retter7

Langsam wird es notwendig, die kommenden EU-Wahlen wieder auf ein realistisches Maß zurückzustutzen. Wer nüchtern feststellt, dass auch danach der Prozess der Europäischen Integration weitergehen wird, redet den Urnengang im Mai nicht klein, sondern führt die längst ausufernde Aufladung der EU-Wahl wieder auf ein realistisches Maß zurück... weiter




Gastkommentar

Österreich abwracken?117

  • Ein "glühender Österreicher" zu sein, schickt sich nicht mehr - "glühender Europäer" hingegen sehr. Logisch ist das nicht.

Während die Republik Österreich ihr 100-jähriges Bestehen feiert, wird sie in Brüssel abgewrackt, symbolisch jedenfalls. Denn diesen Samstag um 16 Uhr werden der Schriftsteller Robert Menasse und die Politologin Ulrike Guerot in der EU-Hauptstadt die "Europäische Republik" ausrufen und damit den Nationalstaat für obsolet erklären... weiter




Trotz des protektionistischen US-Kurses erhöhte sich der Importüberschuss mit China (im Bild Hafen von Long Beach). - © afp/Ralston

Midterms

Keine Entwarnung für die Wirtschaft

  • An der protektionistischen Ausrichtung der US-Handelspolitik wird sich zunächst nichts ändern, fürchten die Europäer.

Washington/Peking/Brüssel. Von Entspannung ist nichts zu spüren. So viel Interesse die US-Zwischenwahlen in internationalen Wirtschaftskreisen ausgelöst haben, so wenig wird nun von Washington eine Kursänderung erwartet. Denn auch wenn US-Präsident Donald Trump künftig innenpolitisch auf Kompromisse mit den Demokraten angewiesen sein mag - in der... weiter




Thomas Roithner ist Friedensforscher und Privatdozent für Politikwissenschaft an der Universität Wien. Alle Beiträge dieserRubrik unter:www.wienerzeitung.at/gastkommentare

Gastkommentar

Die Zivilmacht EU stärken28

  • Kerneuropa bietet nun eine besondere Chance für den österreichischen EU-Vorsitz.

"Ein Europa, das schützt" - so lautet der Slogan der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft. Die Debatte dreht sich oft um geschlossene Grenzen, Rüstungsfonds, hochgezogene Mauern oder Aufrüstung der Sicherheitsapparate. Zu oft. Von Konfliktursachen wird getönt, aber es gibt dafür zu wenig Mittel und Personal... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung