• 19. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Vall d'Incles - © Jorge Franganillo - CC 2.0

Andorra

Ein Zwerg steht auf15

  • Das Pyrenäenland feiert das 25-jährige Bestehen seiner Verfassung und forciert seine wirtschaftliche Öffnung nach außen.

Wien/Andorra la Vella. (wak) Andorra ist auf viele Arten ein besonderes Land. Technisch gesehen ist es ein Fürstentum, und es stehen zwei Fürsten an der Staatsspitze, die keine Monarchen im klassischen Sinn sind: Zum einen der Präsident Frankreichs, derzeit Emmanuel Macron, zum anderen der katalanische Bischof von Urgell... weiter




Kunibert Raffer war ao. Universitätsprofessor am Institut für Wirtschafts wissenschaften der Universität Wien und ist Mitglied der Sovereign Bankruptcy Group der International Law Association. - © privat

Gastkommentar

Dubiose Maastricht-Kriterien5

  • Wann steckt ein Land in einer Schuldenkrise? Ein paar nüchterne Fakten zu Italiens Schulden.

Italien erhitzt die Gemüter. Wieder ein Pleitestaat? Was müssen die für die Fehlkonstruktion Euro logisch, leider nicht pekuniär "verantwortlichen" EU-Funktionäre (somit wir Steuerzahlende) wieder an Geld zur Krisenbekämpfung aufbringen? Größer als Zypern oder Griechenland, kann sich Italien gegen EU-Unsinn wehren und eine große EU-Krise auslösen... weiter




- © apa/Kosta

Leserbriefe

Leserforum3

Gleichgültigkeit gegenüber unserer eigenen Kultur Andere Kulturen tragen stolz ihre Religion zur Schau, und bei uns könnte man den Eindruck haben, wir schämen uns fast zuzugeben, dass wir Christen sind. Unsere Sprache, unserer Traditionen, unser Land - ist denn niemand stolz darauf? Warum nicht... weiter




Werner Schroeder leitet das Institut für Europarecht und Völkerrecht an der Universität Innsbruck. Eine detaillierte Fassung dieses Textes ist als Policy Brief bei der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik (ÖGfE) erschienen: www.oegfe.at/policybriefs - © FOTOSTUDIO AM KURFUERSTENPLATZ

Gastkommentar

Mehr als bloß Mindeststandards4

  • Was gegen den Abbau von "Goldplating" spricht.

Um die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Wirtschaft zu stärken, setzt die Bundesregierung auf eine Deregulierungsstrategie und hat dabei auch das "Goldplating" ins Visier genommen. Österreich ist bei der Umsetzung von EU-Richtlinien bisher mitunter freiwillig über europäische Mindeststandards hinausgegangen... weiter




Canary Wharf, Finanzzentrum in London. - © APAweb/AFP, Hallen

Brexit

Verwirrung um Marktzugang für Finanzdienstleister5

  • London und EU-Kommission dementieren Bericht der "Times", Strafrechtliche Ermittlungen gegen Brexit-Wahlkämpfer.

London/Bangalore. Mit spektakulären Neuigkeiten wartete die Londoner "Times" auf: Britische Finanzdienstleister dürften nach dem Brexit weiterhin Zugang zu den EU-Märkten erhalten. Unterhändler von Großbritannien und der EU hätten eine vorläufige Vereinbarung für alle Aspekte einer zukünftigen Partnerschaft bei Dienstleistungen sowie beim... weiter




Jeder Europäer verbraucht nach Angaben der EU-Kommission 198 Plastikbeutel pro Jahr. - © APAweb/APA, HELMUT FOHRINGER

Umweltverschmutzung

EU-Staaten für Einwegplastik-Verbot8

  • Bei einem Botschaftertreffen wurde die notwendige Mehrheit erreicht.

Brüssel. Die EU-Staaten haben sich am Mittwoch mehrheitlich für ein Einwegplastik-Verbot ausgesprochen. Bei einem Botschaftertreffen in Brüssel wurde die notwendige Zweidrittel-Mehrheit erzielt. Österreichs Umweltministerin und EU-Ratsvorsitzende Elisabeth Köstinger (ÖVP) sprach von einem "wichtigen Schritt in eine plastikfreie Zukunft"... weiter




Merkel könnte sich künftig stärker von Macrons EU-Zukunftsplänen abwenden. - © reuters/Yaman

Angela Merkel

"Nicht jeder ist sofort ersetzbar"12

  • Angela Merkels Autoritätsverlust könnte sich bei EU-Krisen negativ auswirken, meint Forscher Stefan Lehne.

Brüssel/Berlin/Wien. Innenpolitisch ist Angela Merkel zur Belastung für ihre CDU und die konservative Union geworden. Das hat sie mit ihrem angekündigten Verzicht auf den Parteivorsitz eingestanden. Einen Autoritätsverlust als Kanzlerin erwartet EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger dadurch nicht, sondern "das Gegenteil"... weiter




Wolfgang Wolte warBotschafter bei denEuropäischen Gemeinschaften in Brüssel. Alle Beiträge dieserRubrik unter:www.wienerzeitung.at/gastkommentare - © Europäische Kommission - Vertre

Gastkommentar

Neubeginn im Nahen Osten2

  • Ein Wiederaufbau Syriens ist unerlässlich, damit zumindest ein Teil der 5,6 Millionen Flüchtlinge wieder zurückkehren kann.

Selbst für den aufmerksamsten Beobachter der Entwicklungen im Nahen Osten bietet sich ein Bild heilloser Verwirrungen. Immerhin können einige Meilensteine festgehalten werden: Der "Arabische Frühling" war für die Völker in Nordafrika und der Levante eine herbe Enttäuschung... weiter




Neue Generation an Computern, Uhren, Navis: Quanten sollen zum Industriefaktor werden. - © apa/Lackner

Quanten-Flaggschiff

Quantenforschung für den Markt12

  • "Forschungsdampfer" schickt Quanten in den Wettbewerb: Die EU investiert eine Milliarde Euro in Quantentechnologie.

Wien. (est) Schneller als der Schall und dichter als Fort Knox: Quantencomputer sollen 100-prozentig abhörsicher sein und selbst jene Probleme lösen können, an denen heutige Supercomputer scheitern. Hochsensibel und extrem genau: Quanten sollen äußerste Präzision erreichen... weiter




Aus 3 wird wieder 2. - © APAweb, HANS KLAUS TECHT

Zeitumstellung

An der Uhr gedreht12

  • Vielleicht zum letzten Mal endete heute Nacht die Sommerzeit.

EU-weit/Wien/Graz. Es ist wieder Winterzeit: Heute Nacht wurden die Zeiger um eine Stunde - von 3.00 Uhr auf 2.00 Uhr - zurückgestellt. Wie es mit der Zeitumstellung in der EU weitergeht, dazu werden Ende des Monats die dafür zuständigen Verkehrsminister in Graz beraten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung