• 17. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

2050_Seite_6final - © WZ-Illustrationen: Irma Tulek

Die Welt 2050

Optimierte Menschlichkeit23

  • Zwischen digital gelebter Sexualität und streichelnden Pflegerobotern blühen Nutzen und Schrecken menschlichen Effizienzstrebens.

Das Auslagern unliebsamer, anstrengender oder sonstwie problematischer Tätigkeiten ist eines der evolutionären Programme der Menschheit. Und wohl auch ihr Erfolgsrezept. Es reicht von ersten Ideen der Arbeitsteilung der Urmenschen bis zur Hyperspezialisierung der modernen Gesellschaft... weiter




Die Welt 2050

Als das Buch brannte15

  • Die Zukunft war früher auch schon einmal besser: 2050 als Dystopie.

Es war eine finstere Dystopie, die Ray Bradbury 1953 zwischen die beiden Buchdeckel seines Romans "Fahrenheit 451" klemmte. Die Handlung spielt 2050 in einem Staat, in dem als schwerer Verbrecher gilt, wer Bücher besitzt. Die Feuerwehr ist für die Büchervernichtung zuständig... weiter




Technologie

Wenn Mensch und Maschine verschmelzen8

  • Technologie wird 2050 nicht mehr die Triebfeder, sondern ganz normaler Alltag sein - mit seltsamen Auswirkungen.

Erde. Es gibt einfache Prognosen und ziemlich schwierige. Zu Letzteren gehört definitiv die Frage nach dem technologischen Fortschritt der Menschheit bis zum Jahr 2050. Fest steht, dass Technologie nicht mehr ein isoliertes Thema für einige Konzerne und Wissenschafter sein wird, die die Normalsterblichen vor sich hertreiben... weiter




Die Welt 2050

Wie wir uns in 30 Jahren lieben werden29

  • Sexualität 2050: fix-fertige Lust und Küsse im virtuellen Raum.

Wien. Auch wenn sich an der Biologie des Menschen in der - aus Sicht der Evolution kurzen - Zeitspanne der kommenden 30 Jahre wenig ändern wird, gibt es heute schon Indizien, wie wir uns künftig lieben könnten. Je mehr Zeit Menschen mit Smartphone & Co verbringen, desto stärker wird sich wohl auch das Kennenlernen ins Netz verlagern... weiter




Wie wird sich 2050 das globale Machtgefüge verschobenhaben? - © WZ-Illustrationen: Irma Tulek

Die Welt 2050

Die pazifische Epoche21

  • Für die Zukunft des Planeten gibt es zwei Narrative: Dystopie und Utopie. Welche Erzählung wird sich bewahrheiten?

Alles, was man heute schon über den 1. Jänner 2050 mit Sicherheit sagen kann, ist, dass er auf einen Samstag fällt und dass dieser Tag 31 Jahre in der Zukunft liegt. Der Rest ist Spekulation. Wie schwierig Spekulationen über die Zukunft in 31 Jahren sind, lässt sich erahnen... weiter





Werbung