• 16. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Anhänger von Tshisekedi. - © reuters/Baz Ratner

Kongo

Der Plan B von Kongos Machthabern6

  • Oppositionskandidat Felix Tshisekedi hat überraschend ein die Wahl gewonnen, offenbar ein abgekartetes Spiel.

Kinshasa. Es ist eine Überraschung: Mit mehrtägiger Verspätung verkündete nun die Wahlkommission (Ceni) die Ergebnisse in der Demokratischen Republik Kongo und erklärte dabei den Oppositionskandidaten Felix Tshisekedi von der Partei UDPS (Union für Demokratie und Sozialen Fortschritt) zum zukünftigen Präsidenten des Landes. Bereits am 18... weiter




Felix Tshisekedi kommt auf einen Stimmenanteil von knapp 39 Prozent. - © APAweb/Reuters, Olivia Acland

Wahlen im Kongo

Der Sohn kommt an die Macht3

  • Der 55-jährige Felix Tshisekedi gewinnt überraschend die Wahl im Kongo.

Kinshasa. Bis vor Kurzem war der künftige kongolesische Präsident Felix Tshisekedi vor allem als Sohn bekannt. Sein Vater Etienne Tshisekedi war in dem zentralafrikanischen Land lange Jahre der Oppositionsführer, der Präsident Joseph Kabila Paroli bat. 2017 verstarb der ältere Tshisekedi jedoch im Alter von 84 Jahren... weiter




Kabila ringt um seine Zukunft. - © apa/afp/Luis Tato

Joseph Kabila

Gerangel um Macht im Kongo5

  • Die Wahlergebnisse sind noch nicht veröffentlicht. (Noch-)Präsident Kabila hat viel zu verlieren.

Kinshasa/Wien. Als Joseph Kabila Präsident des Kongo wurde, hatte er sich dagegen gesträubt. Das geht zumindest aus Depeschen von US-Diplomaten hervor, die Wikileaks veröffentlicht hatte. Im Jänner 2001 war der Vater von Joseph, Laurent Kabila, der zu diesem Zeitpunkt Präsident war, dem Attentat eines Leibwächters zum Opfer gefallen... weiter





Werbung