• 24. Juni 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Dominic Thiem (l.) blieb nur die Rolle des Gratulanten. - © Gonzalo Fuentes/Reuters

Tennis

"Nicht mein letztes Finale"

  • Dominic Thiem fand in Seriensieger Rafael Nadal seinen Meister - und denkt an die Zukunft.

Paris. (art) Der Ritterschlag kam vom (Sandplatz-)König höchstselbst. "Dominic, du hast tolle zwei Wochen gespielt. Du bist einer der Spieler, die die Tour braucht, und ich bin sicher, du wirst hier noch viele Finali spielen", sagte Rafael Nadal, nachdem er sich im Endspiel der French Open in Paris mit 6:4, 6:3... weiter




Roger Federer gewann im Jänner seinen 20. Grand-Slam-Titel in Australien, am Sonntag in Paris holte Rivale Rafael Nadal seinen 17. - © APAweb / AFP, Nicolas Asfouri

Tennis

Die Könige regieren weiter4

  • Mit 36 und 32 Jahren wehren Federer und Nadal die Angriffe der Jungen souverän ab.

Paris. Die Zeit rinnt dahin, doch noch sind die Könige nicht vom Tennis-Thron zu stürzen: Mit ihren 36 und 32 Jahren haben es Roger Federer und Rafael Nadal noch immer geschafft, die "Jungen Wilden" bei ihrer Revolte zu zähmen. Federer gewann im Jänner seinen 20. Grand-Slam-Titel in Australien, am Sonntag in Paris holte Rivale Nadal seinen 17... weiter




- © reuters/Perez

Tennis

Wende in Satz 513

  • Dominic Thiem schlägt in Madrid den Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal.

Madrid. Fast ein Jahr nach dem Sensationssieg im Viertelfinale von Rom hat Dominic Thiem gegen Rafael Nadal wieder zugeschlagen und die Rekordserie des Spaniers auf dessen Lieblingsbelag und in dessen Heimat gebrochen. Der 24-jährige Niederösterreicher besiegte den Weltranglisten-Ersten im Viertelfinale von Madrid nach 1:56 Stunden mit 7:5,6:3... weiter




Dominic Thiem konnte im Monte-Carlo-Viertelfinale gegen Rafael Nadal nur zwei Games für sich entscheiden. - © APAweb / Reuters, Eric Gaillard

Monte Carlo

Thiem gegen Nadal chancenlos

  • Österreichs Tennis-Star erlebte gegen den Weltranglisten-Ersten eine böse 0:6,2:6-Schlappe.

Monte Carlo. Für Dominic Thiem ist im Viertelfinale des mit 5,239 Mio. Euro dotierten Masters-1000-Turniers in Monte Carlo Endstation gewesen. Der 24-jährige Niederösterreicher war am Freitag gegen Sandplatz-"König" Rafael Nadal völlig chancenlos und wurde beim 6:0,6:2-Sieg des Spaniers nahezu überrollt... weiter




Große Emotionen bei Roger Federer. Foto: afp

Tennis

Zeit für Nostalgiker1

  • Bei den jüngsten Australian Open schien die Zeit ein bisschen zurückgedreht - heuer wieder?

Melbourne. (art) Es war einer jener Momente, die sich bei Tennis-Fans in Gedächtnis gebrannt haben: Bange Blicke zur Videoleinwand, dann die Wiederholung einer Vorhand Roger Federers, die den Ball auf der Linie zeigte, Federer damit zum Triumphator der Australian Open machte und Rafael Nadal zum Geschlagenen... weiter




Tennis

Neuer Gegner, neues Glück2

  • Dominic Thiem bestreitet am Mittwoch gegen Pablo Carreño Busta sein zweites Spiel beim World-Tour-Finale.

London. (art) Eine Niederlage, und doch zwei zumindest nicht schlechte Nachrichten: So begann das World-Tour-Finale der besten acht Tennisspieler am Montag für Dominic Thiem. Am Mittwoch geht es für die Nummer sechs der Weltrangliste nun weiter - nicht gegen Rafael Nadal... weiter




Tennis

Drei Gegner, tausend Fragen5

  • Dominic Thiem spielt beim World-Tour-Finale im Tennis gegen Rafael Nadal, Grigor Dimitrow und David Goffin.

London. (art) Geschaut wird von Spiel zu Spiel, der nächste Gegner ist der schwerste, alles ist möglich, aber nix ist fix: Es sind die üblichen Floskeln, die stets im Vorfeld wichtiger Sportereignisse hervorgekramt werden, doch selten haben sie so sehr ihre Berechtigung wie beim World-Tour-Finale im Tennis... weiter




Roger Federer steht im Finale des Masters von Shanghai. - © APAweb / Reuters, Aly Song

Tennis

Shanghai hat sein Traumfinale1

  • Roger Federer gelingt die US-Open-Revanche gegen Del Potro. Nun trifft er am Sonntag auf Rafael Nadal.

Shanghai. Roger Federer ist am Samstag nach hartem Kampf die Revanche für die Viertelfinal-Niederlage bei den US Open gegen Juan Martin Del Potro gelungen. Der 36-jährige Weltranglisten-Zweite besiegte den Argentinier im Halbfinale des ATP-Masters-1000-Turniers von Shanghai nach 1:57 Stunden mit 3:6,6:3... weiter




Für Rafael Nadal war es schon der 16. Grand-Slam-Titel. Nur Roger Federer hat noch mehr. - © Andrew Kelly/Reuters

Tennis

Die durch die Zeit reisen2

  • Rafael Nadals US-Open-Triumph lehrt, dass die Ära der großen Zwei noch nicht vorbei ist.

New York. (art) Das Siegergesicht ist ein gewohntes, und doch war es ein untypisches Ende für dieses turbulente Turnier, in dem einige Spieler verletzt fehlten und Außenseiter wie Außenseiterinnen à la Damen-Siegerin Sloane Stephens den Platz im Rampenlicht einnahmen... weiter




Rafael Nadal feiert seinen Sieg gegen Juan Martin del Potro. - © APAweb / Reuters, Mike Segar

US Open

Nadal und Anderson im Finale2

  • Rafael Nadal stoppte den Erfolgslauf des argentinischen Thiem-Bezwigers Juan Martin del Potro.

New York. Der Weltranglisten-Erste Rafael Nadal ist mit einem Sieg über Juan Martin del Potro ins Endspiel der US Open eingezogen. Der Spanier gewann am Freitagabend in New York (Ortszeit) 4:6, 6:0, 6:3, 6:2. Als klarer Favorit geht Nadal in sein 23. Grand-Slam-Finale und bekommt es am Sonntag (22.00 Uhr MESZ) mit Kevin Anderson zu tun... weiter




zurück zu Schlagwortsuche