• 20. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Kein Alexander nirgendwo13

Über die Politik grassieren zahllose Missverständnisse. Unter Wählern, vor allem aber auch unter den Politikern selbst. Und fast alle drehen sich darum, was die Politik zu bewegen vermag. "Alles und nichts" ist auf eine solche Frage natürlich die einzig vernünftige Antwort. Und wie immer kommt es dabei auf die Umstände an... weiter




v.l.n.r.: Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ), Frauenministerin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) und Staatssekretärin Karoline Edtstadler (ÖVP) zu "Gewalt- und Opferschutz - Maßnahmen der Bundesregierung für mehr Frauensicherheit". - © APAweb / Herbert PfarrhoferVideo

Regierung

Bannmeile um gefährdete Frauen4

  • Die Regierung schnürt ein Maßnahmenpaket zum Gewaltschutz. Die SPÖ beklagt "Stillstand".

Wien. Nach vier Morden an Frauen allein im neuen Jahr drückt die Bundesregierung bei strengeren Strafbestimmuungen aufs Tempo. Außerdem macht Frauenministerin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) kurzfristig 500.000 Euro zusätzlich für eine Ausweitung der Schutzmaßnahmen für gefährdete und bedrohte Frauen locker... weiter




Bereits vier Frauen wurden im heurigen Jahr, das erst wenige Wochen alt ist, von Männern umgebracht. - © APAweb/GEORG HOCHMUTH

Gewalt gegen Frauen

Gesetzliche Verankerung der Täterarbeit gefordert5

  • Analog zur Betreuung für die Opfer. 95 Prozent der abgewiesenen Täter in Wien bekommen kein Anti-Gewalt-Training.

Wien. Analog zur Betreuung von Gewaltopfern sollte die Täterarbeit als dritte Gewaltschutzsäule gesetzlich verankert - und damit auch finanziell entsprechend dotiert - werden. Diese Forderung hat der Psychotherapeut Alexander Haydn von der Männerberatung Wien am Mittwoch im Gespräch mit der APA erhoben. "Wir bekommen nur Förderung", sagte Haydn... weiter




Laut dem Bericht suchen viele weibliche Gewalt- und Vergewaltigungsopfer keine Hilfe - weil sie von ihrem Peiniger finanziell abhängig sind oder Stigmatisierung und Rache fürchten. - © APAweb / dpa, Jan-Philipp Strobel

Menschenrechte

Europarat verurteilt Gewalt gegen Frauen in der Türkei2

  • Kinderehen sollen im türkischen Recht als Straftatbestand anerkannt werden.

Straßburg. Wegen der weit verbreiteten Gewalt gegen Frauen und unzähliger Kinderehen in der Türkei hat der Europarat Alarm geschlagen. Eine Expertengruppe rief Ankara dringend dazu auf, mehr für den Schutz von Frauen und Mädchen zu tun, wie aus einem am Montag veröffentlichten Bericht hervorgeht... weiter




Kundgebung des Vereins Wiener Frauenhäuser 1994 vor dem Parlament mit der Forderung nach einem dritten Frauenhaus in Wien. - © Verein Wiener Frauenhäuser

Gewalt gegen Frauen

Täter stehen zu oft im Fokus5

  • Einseitige Medienberichte führen laut Expertinnen zu "Victim Blaming" und können Gerichtsverfahren beeinflussen.

Wien. Die mediale Berichterstattung über Gewalt gegen Frauen muss differenzierter erfolgen und die Opferseite viel stärker beleuchten. Das forderte Andrea Brem, Geschäftsführerin des Vereins Wiener Frauenhäuser, im Rahmen einer Podiumsdiskussion am Donnerstagabend... weiter




Staatssekretärin Karoline Edtstadler soll im Auftrag der Regierung eine Task Force einsetzen. - © APAweb/GEORG HOCHMUTH

Strafrecht

Strafrecht soll verschärft werden10

  • Geplant sind härtere Strafen für Gewalt und Sexualdelikte gegen Kinder und Frauen.

Wien. Die Regierung geht jetzt die angekündigte Reform des Strafrechts an. Dafür verantwortlich sein wird Staatssekretärin Karoline Edtstadler, die im Auftrag der Regierungsspitze eine Task Force einsetzen soll. Die geplanten Änderungen sollen höhere Mindeststrafen bei Sexualdelikten und bei Gewalt gegen Frauen und Kinder bringen... weiter




Die Kampagne gegen Gewalt an Frauen findet in Wien bereits zum fünften Mal statt. - © Andrea Peller

One Billion Rising

Victory und Vagina am Valentinstag15

  • Die Kampagne "One Billion Rising" macht gegen Gewalt an Frauen mobil.

Wien. "I can see a world, where we all live safe and free from all oppression. No more rape or incest or abuse. Women are not a possession." ("Ich kann eine Welt sehen, in der wir alle sicher und frei vor Unterdrückung leben. Keine Vergewaltigung, kein Inzest, kein Missbrauch mehr. Frauen sind kein Besitz... weiter




Yury Fedotov ist Exekutivdirektor des UN-Büros für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC). - © UNODC

Gastkommentar

Von der Liebe zum Tod7

  • Während Männer meistens von Fremden getötet werden, sind die Mörder von Frauen überwiegend im familiären Umfeld zu finden.

Auf der ganzen Welt werden zehntausende Frauen und Mädchen zu Tode geliebt. Im Weitwinkel-Schnappschuss werden diese Tode und gewalttätigen Übergriffe zu einer Rezitation von Frauen in verzweifelten Umständen. Strangulierungen, oft mit Gegenständen des täglichen Lebens wie Teigrollern oder Hundeleinen, erschreckende Säureangriffe... weiter




Alexander U. Mathé

Entdeckungen

Mord oder Erlösung?15

  • Frankreich debattiert über eine Frau, die ihren Mann erschoss.

Jacqueline heißt mit Nachnamen Sauvage. Auf Deutsch heißt das wild und der Name ist Programm, denn wild ging es auch in ihrer Familie zu. Fast 50 Jahre lang litt die Französin ein Martyrium unter ihrem Mann, der in dem charmanten Dorf La Selle-sur-le-Bied eine Schreckensherrschaft über sie und ihre vier Kinder etabliert hatte... weiter




Gewalt, fehlende Selbstbestimmung oder ständige Migration sind Themen in Khademis Kunstaktionen.   - © Kubra Khademi

Afghanistan

Gegen den Strich11

  • Die afghanische Performance-Künstlerin Kubra Khademi fordert die afghanische Gesellschaft heraus.

"Ein bisschen gewundert hat sich der Schmied schon", erinnert sich Kubra Khademi und wird selbst für einen Moment nachdenklich. Die afghanische Performancekünstlerin hatte in der Altstadt von Kabul eine eiserne Rüstung in Auftrag gegeben, die große Brüste und einen ausladenden Hintern haben sollte. Einen ganzen Monat lang dauerte die Anfertigung... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung