• 23. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Stich von Charles Eisen.Interview

Vulva

"Von der sexuellen Befreiung der Frau sind wir weit entfernt"37

  • Regisseurin Gabriele Schweiger spricht über weibliche Schamgefühle, Schönheitsideale und ihren neuen Dokumenatfilm "Viva la Vulva".

"Wiener Zeitung": Wie kamen Sie auf die Idee, einen Film über die Vulva zu drehen? Gabriele Schweiger: Vor einigen Jahren habe ich einen Vortrag eines bekannten Wiener Schönheitschirurgen besucht. Der zeigte Bilder von größeren oder asymmetrischen Schamlippen, und sagte, er verstehe, dass diese Frauen eine OP wollen... weiter




Eine Insel für offene Gespräche: der Sesselkreis im Pariser Centre Pompidou. - © Polyfilm

Interview

Reden und reden lassen1

  • Bernhard Braunstein über seinen Film "Atelier de conversation" und Regeln für gute Gespräche.

Bernhard Braunstein ist ein bedachter Gesprächspartner, der lange Pausen macht, bevor er antwortet. Fast so, als wolle er sich möglichst weit distanzieren von der Unart mancher Menschen, andere zu unterbrechen. Der Salzburger hat seinen Dokumentarfilm "Atelier de conversation" (ab Freitag im Kino) über die Gespräche gedreht... weiter




Frederick Wiseman, nüchterner Beobachter. - © Katharina Sartena

Viennale

Das Gegenteil von Trump1

  • Die Viennale zeigt die neue, monumentale Arbeit des US-Dokumentaristen Frederick Wiseman.

Der Mann hat ein Faible für Größe, aber er kennt keinen Bombast. Frederick Wisemans Filme sind lange, manche sogar sehr lange, aber sie prahlen nicht, sondern sind nüchterne Boten seines Credos: Wiseman gilt als Vordenker im sogenannten Direct Cinema, einer Unterform des Dokumentarfilms, die sich Ende der 50er Jahre in den USA entwickelte... weiter




Ein Buckelwal bewegt sich auf dem Empire State Building in Downtown Manhattan. - © Patrick MacLeod

Dokumentarfilm

Arten sterben4

  • Oscarregisseur Louie Psihoyos macht mit dem Film "Racing Extinction" auf das Artensterben aufmerksam. Er liefert ein bedrückendes Zeitdokument.

Der Zwerghai sinkt taumelnd auf den Grund der Tiefsee. Er kann nicht mehr Schwimmen. Jemand hat ihm die Flossen abgeschnitten. Er wird dort unten sterben oder gleich aufgefressen werden. Seine Gattung steht bereits auf der "Roten Liste gefährdeter Arten" der Weltnaturschutzunion (IUCN). Vielleicht ist er der letzte seiner Art... weiter




Jean Ziegler vor einem Wandgemälde des chilenischen Malers José Venturelli in Havanna. - © Thim

Jean Ziegler

Ein Rufzeichen aus Überzeugung

  • "Jean Ziegler - Optimismus des Willens" ist die kritische Würdigung eines Intellektuellenlebens.

Das Rufzeichen ist bei Jean Zieglers Schaffen programmatisch zu verstehen: Berühmt ist er vor allem für seine streitbaren Schriften wie "Ändere die Welt!". Als Intellektueller hat er seine Analysen immer direkt mit Handlungsaufrufen verbunden. Der 83-Jährige war bis 2008 UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung und ist inzwischen Teil... weiter




Wo geht’s ins nächste Vienna? So manche Vienna-Sage erzählt von Siedlern aus Österreich. - © Al-Kattib/Kromp

Dokumentarfilm

Alle Wege führen nach Vienna13

  • Zwei Filmemacher porträtieren zehn US-Städte, die eines gemein haben: Sie heißen Vienna.

Vienna. "So wie das österreichische Wien ist auch Vienna in Maine ein Zentrum für Kreativität und Musik, Schauspiel und Vorstellungskraft", erzählt ein älterer Herr mit weißem Vollbart fast andächtig. Er sitzt auf einer Holzbühne in einem kleinen Veranstaltungsraum der 570-Seelen-Gemeinde Vienna im US-Bundesstaat Maine... weiter




Ukraine

"Die Einheit der Menschen berührte mein Herz"3

  • Der oscarnominierte Regisseur Evgeny Afineevsky über seinen Maidan-Film "Winter on Fire - Der Kampf der Ukraine für Freiheit".

Wien. Vor wenigen Tagen beging der gebürtige Russe Evgeny Afineevsky in Wien die Österreich-Premiere seiner oscarnominierten Dokumentation über die Ereignisse in der Ukraine rund um den Maidan. Im Interview spricht er über seine Beweggründe, die Kraft der Menschen, wenn es um die Gestaltung ihrer Zukunft geht, und über sein neuestes Projekt... weiter




Dokumentarfilm

Handyvideos von Flüchtlingen werden zu Filmdoku

  • Filmprojekt #MyEscape zeigt Geschichten von der Flucht - Am 10. Februar im WDR zu sehen.

Berlin. Der Abschied von der Heimat, eine oft gefährliche Flucht und die Ankunft in Deutschland: Ein Dokumentarfilm namens "#MyEscape" erzählt die Geschichten von Flüchtlingen anhand ihrer Handyvideos. "Für die meisten von ihnen ist das Mobiltelefon ein unverzichtbares Mittel zur Organisation ihrer Flucht", so die Produzenten Deutsche Welle... weiter




Janis Joplin. - © Filmladen

Janis Joplin

Groovy bis zur Selbstzerstörung1

  • Der Dokumentarfilm "Janis: Little Girl Blue" erforscht das Innerste der Blueslegende Janis Joplin.

Es sei nicht nur Talent, sagt Janis Joplin, das hätten viele. Nur manche bräuchten den Erfolg mehr als andere. Beim Ruhm gehe es letztendlich auch nur darum, geliebt zu werden. Janis Joplin wird 1943 im texanischen Port Arthur geboren. Gegen die handfesten Hänseleien an der Highschool lehnt sie sich auf, indem sie sich laut... weiter




Filmemacher Paul Poet.

Dokumentarfilm

Die gefundene Stimme4

  • Paul Poet lässt in "My Talk with Florence" eine Kommunardin von Otto Muehl erzählen. Sonst nichts.

Die Leidensgeschichte von Florence Burnier-Bauer ist von grausamer Weitläufigkeit. Als Mädchen wurde sie von ihrer Familie sexuell missbraucht, später, als Teenager, reißt sie von zuhause aus, doch die sexuelle Gewalt nimmt nicht ab, sondern zu. Anfang der 1980er Jahre - Florence hat inzwischen drei Kinder - sucht sie Schutz in der Kommune von Otto... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung