• 20. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Beim "Europäischen Jugendparlament". Diese jährlich stattfindende Debattier-Veranstaltung widmet sich intensiv einem  Thema und verabschiedet eine Resolution. Teilnehmen können ausschließlich Jugendliche zwischen 16 und 26 Jahren. Am 26. Mai haben österreichische Jugendliche ab 16 Jahren bei den Wahlen zum Europäischen Parlament tatsächlich die Gelegenheit, die Zusammensetzung des EU-Parlaments mitzubestimmen. - © afp/anp/Evert Elzinga

Future Challenge

"Wir brauchen die EU"5

  • Beim dritten Videowettbewerb der "Wiener Zeitung" für Schüler geht es um Europa. Diesmal sollen die jungen Teilnehmer der Future Challenge einen Werbespot drehen, der Jugendliche dazu bringt, im Mai zur EU-Wahl zu gehen.

Die EU-Wahlen auszulassen, kommt für Theresia Mörwald und Simon Schneider nicht in Frage. Sie sind 16 Jahre alt; die Wahl zum EU-Parlament im Mai 2019 ist die erste politische Wahl, bei der die beiden Schüler der HTL Krems ihre Stimme abgeben können. "Man trägt immer zum Wahlergebnis bei - auch wenn man seine Stimme nicht abgibt... weiter




Der Protest auf den Straßen der Hauptstadt geht bereits in die zweite Woche. - © afp/Munir Uz Zaman

Bangladesch

Die Revolution der Teenager9

  • Tausende wütende Schüler bringen nach einem Busunfall Bangladeschs Regierung zunehmend unter Druck.

Dubai/Dhaka. Ein Verkehrsunfall mit zwei Toten wäre in der chaotischen 18-Millionen-Einwohner-Stadt Dhaka sonst kaum eine Nachricht wert gewesen. Doch dann änderte ein Foto auf Facebook alles: Es zeigt den blutigen Körper eines Schülers, eingequetscht zwischen einem Bus und der Mauer einer Schule... weiter




Youtube & Co

Teenies im Internet1

  • Sabine Zett & Zapf: "Collins geheimer Channel - Wie ich endlich cool wurde" oder wie man sich bei Mädchen beliebt macht.

Wenn eine Autorin von der Stiftung lesen ausgewählt wird, um das offizielle "Ich schenk dir eine Geschichte"-Kinderbuch zum Welttag des Buches 2018 zu schreiben, dann sagt das schon viel. Und wenn besagte Autorin dann auch noch mit einem Illustrator wie Zapf zusammenarbeitet, kann nur ein knalliges Kinder- oder Jugendbuch herauskommen... weiter




Gruppenbild mit Bildungsminister: Die Preisträger des Videowettbewerbs Future Challenge mit der Expertenjury, der Redkationsjury und Bildungsminister Heinz Faßmann am 5. Juni 2018 im Naturhistorischen Museum in Wien. - © Simon Rainsborough

Future Challenge

"Schlicht und einfach Oscar-würdig"6

  • Am 5. Juni wurden die jungen Gewinner des Videowettbewerbs Future Challenge "Leben 2030" ausgezeichnet.

Gekicher, mehrere Standortwechsel, der Versuch, entspannt zu lächeln: Das große Abschlussfoto mit dem Bildungsminister war eine letzte Geduldsprobe für die jugendlichen Gewinner, bevor sie ihre Awards entgegennehmen konnten. Der Videowettbewerb Future Challenge 2017/18 von Wien Energie und "Wiener Zeitung" zum Thema "Leben 2030" ging am 5... weiter




Future Challenge

Future Challenge Preisverleihung am 5. Juni 2018

weiter




Die von Bildungsminister Heinz Faßmann geplanten Deutschförderklassen haben Gegenwind.

Sprache

Hickhack um geplante Deutschklassen3

  • Kritik kommt aus unterschiedlichen Richtungen wegen Ablehnung von Trennung, Autonomieeinschränkung und Kostengründen.

Wien. Am Dienstag stellt Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) "Aktuelles" zu seinem Plan zur Einrichtung zur Deutschförderklassen vor. Nach Kritik während des Begutachtungsverfahrens dürfte es zu Änderungen kommen - im Anschluss die thematisch häufigsten Einwände gegen die Maßnahme... weiter




Während die Anzahl der Schüler und Schülerinnen in Berufsschulen sinkt, steigt sie in berufsbildenden mittleren und höheren Schulen und AHS. - © APAweb/AFP, FLORINGrafik

Schule

Mehr Lehrer, weniger Schüler4

  • Neue Zahlen zeigen die Veränderungen seit 1990, die Entwicklung ist aber je nach Schultyp verschieden.

Wien. Die Zahl der Schüler in Österreich ist seit 1990 um rund 14.000 Kinder und Jugendliche bzw. ein Prozent gesunken. Im gleichen Zeitraum ist die Zahl der Lehrer um mehr als 15.000 bzw. 13 Prozent auf 127.900 gestiegen, zeigt der neue Band "Bildung in Zahlen" der Statistik Austria. Je nach Schultyp gibt es aber starke Unterschiede... weiter




- © Max Catering

Max Catering

Der Geschmack von Schule13

  • Hinter dem Schulessen-Lieferant Max Catering steckt ein Wiener Familienunternehmen.

Wien. Drei Männer mit hellblauer Plastikhaube auf dem Kopf stehen vor großen silbernen Kochformen. Einer hält einen Schöpfer so groß wie ein Fußball in der Hand und gießt die Fleischsauce ins Blech. Ein anderer legt vorsichtig ziegelsteingroße Teigblätter darauf. Der Dritte schiebt das Wagerl mit dem Topf... weiter




Der Twitter-Account von Donald Trump. Oder? - © dpa/Patrick Pleul

Future Challenge

Trolle in der Schule16

Wien. Von den USA über Frankreich, Deutschland bis Österreich: Kaum eine Wahl in den letzten zwei Jahren, in der gezielte Fake-News-Kampagnen keine Rolle gespielt hätten. Besonders hervorgetan hat sich dabei die russische "Internet Research Agency" (IRA), eine "Trollfabrik" in St... weiter




Die Kugelform und die Anordnung der Segel sorgen dafür, dass die starken Mars-Stürme kein Problem darstellen. - © privat

Weltraumforschung

"Es ist wie Lego für Große"2

  • Drei Wiener Schüler und ihr Lehrer haben gemeinsam einen vollautonomen Mars-Rover für die Testmission im Oman gebaut.

Wien. Während sich Moritz Stephan, Julian Rothenbuchner und Stefan Rietzinger im kalten Wien auf die bevorstehende Matura vorbereiten, entscheidet sich dieser Tage rund 4600 Kilometer weiter südöstlich im heißen Oman, ob ihr gemeinsames Baby den erhofften Erfolg hat: Die drei 17-Jährigen haben gemeinsam mit ihrem Lehrer Josef Pürmayr an der... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung