• 20. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Wenn die Eltern zwölf Stunden arbeiten sollen, stellt sich die Frage: Wohin mit den Kindern? Nur in Wien existiert bei Krippen und Kindergärten ein akzeptables Angebot.  - © APAweb / Julian Stratenschulte (dpa/AFP)

Kinderbetreuung

Kein Zwölf-Stunden-Tag im Kindergarten6

  • Wien schneidet bei Öffnungszeiten am besten ab. Tirol, Vorarlberg und Oberösterreich sind Schlusslichter.

Wien. Bund, Länder und Gemeinden verhandeln ab Freitag über die Finanzierung des Kindergarten-Ausbaus. Ein Thema soll laut Regierung die "Erweiterung und Flexibilisierung der Öffnungszeiten" sein. Hier gibt es derzeit massive Unterschiede: Während die meisten Kindergärten in Wien zehn Stunden oder länger offen haben, sperrt der Großteil in Tirol... weiter




Der Bund will 30 Millionen Euro weniger als bisher in Kindergärten fließen lassen. - © APAweb / dpa, Julian Stratenschulte

Finanzen

Regierung will weniger für Kindergärten bezahlen9

  • Die Regierung will außerdem das Kopftuchverbot in Kindergärten über den Bund/Länder-Pakt umsetzen.

Wien. Seit heute steht fest, wie viel Geld der Bund in die Kinderbetreuung fließen lassen will. 110 Millionen jährlich sind es und damit 30 Millionen weniger als bisher, dafür 20 Millionen mehr als zunächst budgetiert, was Familienministerin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) prompt als ihren Erfolg reklamierte... weiter




Kopftuch in der Schule - © apa/dpa/Frank Rumpenhorst

Islam

Eine tückische Abkürzung11

  • Vizekanzler Strache will das Verbot in Kindergärten rasch mit den Ländern paktieren.

Wien. (jm) Die Bundesregierung unternimmt einen neuen Anlauf für ein Kopftuchverbot in Kindergärten und Schulen. Vizekanzler Heinz-Christian Strache von den Freiheitlichen kündigte in den Sonntagsausgaben mehrerer Zeitungen an, die Novelle im Sommer gemeinsam mit den Bundesländern abschließen zu wollen... weiter




Greenpeace hat ein Schul- und Kindergartenranking zur Qualität der Verpflegung erstellt. Wien führt, das Burgenland und Tirol sind die Schlusslichter.

Gesundheit

Wiener Kinder essen am gesündesten11

  • Bio, regional, Fleisch: Greenpeace hat das heimische Kindergarten- und Schul-Essen getestet.

Wien. In Sachen gesundes und umweltfreundliches Essen in Kindergärten und Schulen belegt Wien den ersten Rang, mit großem Abstand gefolgt von Oberösterreich. Das ergab ein Test der Umweltschutzorganisation Greenpeace, die sich die Qualität der Verpflegung der Kinder im Bundesländervergleich angesehen hat... weiter




Schnuller in einer Kinderkrippe.  - © APAweb / dpa, Julian Stratenschulte

Kinderbetreuung

Verhandlungen über Kindergarten-Ausbau starten

  • Aus drei Vereinbarungen soll eine werden. Eine Lösung bis spätestens Ende August ist notwendig.

Wien. Bund und Länder feilschen wieder einmal ums Geld: Am Donnerstag starten die Verhandlungen zum Ausbau der Kinderbetreuung. Wie viel Geld es dafür künftig geben wird, ist offen. Der Schwerpunkt soll auf mehr Plätzen für die Kleinsten und der Flexibilisierung der Öffnungszeiten liegen... weiter




Atib

Neue Vorwürfe gegen Kindergarten3

  • Laut Medienbericht stand Vermittlung von Türkentum und Religion als "wichtiger Punkt" im pädagogischen Konzept.

Wien. Laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins "profil" gibt es gegen einen Kindergarten, der in einem Gebäude des Moscheedachverbands ATIB in Wien-Favoriten untergebracht ist, neue Vorwürfe. Der Kindergarten "Marienkäfer" habe demnach im Vorjahr sein pädagogisches Konzept auf Verlangen der MA 11 ändern müssen... weiter




- © Fotolia / chombosan

Kopftuch

Der Kampf um ein politisches Symbol32

  • An Schulen und Kindergärten ist man von der integrativen Wirkung des Kopftuchverbots wenig überzeugt.

Wien. "Ich trete für die bundesweite Einführung eines Kopftuchverbots in Kindergärten und Volksschulen ein", sagte Vizekanzler Heinz-Christian Strache am Ostersamstag in einem "Krone"-Interview. Wenn man nicht bei den Jüngsten mit Integration anfange, dürfe man sich nicht wundern, wenn "wir sie als Jugendliche bereits verloren haben"... weiter




Im Burgenland sollen bereits im Kindergarten wissenschaftliche Kompetenzen vermittelt werden.  - © APAweb / Harald Schneider

Kindergarten

"Mini-Labors" und "Wissenschafts-Ecken"2

  • Die ÖVP Burgenland plant ein Pilotprojekt, bei dem Kinder spielerisch MINT-Kompetenzen erlangen sollen.

Eisenstadt. Die ÖVP Burgenland hat die Einrichtung von sogenannten Wissenschaftsecken in Kindergärten vorgeschlagen. In einem städtischen Kindergarten in der Landeshauptstadt werde dazu voraussichtlich ab Herbst, spätestens ab Februar, ein Pilotprojekt starten, kündigte Landesparteiobmann und Bürgermeister von Eisenstadt, Thomas Steiner... weiter




Kinder in einem Kindergarten in Wien. - © Stanislav Jenis

Kindergartengebühren

Hohe Abmelderaten in Oberösterreich6

  • Auch kleinere Gemeinden berichten von Abmeldungen und anstehenden Personalkürzungen.

Linz. Eineinhalb Wochen nach Wiedereinführung der Nachmittagsgebühren in den oberösterreichischen Kindergärten zeichnen sich deutliche Abmeldetendenzen ab. In Steyr wurde gut die Hälfte der Kinder herausgenommen, in Wels knapp ein Drittel. In Linz, wo man ein anderes Modell umsetzt, dürften es nur an die zehn Prozent werden... weiter




- © Rosner

Kindergarten

Elementare Wichtigkeit2

  • Der Kindergarten gewinnt unter der wohl künftigen Regierung weiter an Bedeutung. Aber was bedeutet das für die Träger?

Wien. Gesellschaftliche Veränderungen passieren nicht über Nacht, sondern eher über Generationen. So gesehen ist das, was sich in Sachen Kinderbetreuung in den vergangenen zwei Jahrzehnten vollzogen hat, schon eine ziemlich beachtliche Entwicklung. Ein paar Zahlen: 1997 hat es in Österreich 618 Gruppen in der Kleinkindbetreuung gegeben... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung