• 21. August 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

 Mario Seidl (links) wird als Schlussläufer von Wilhelm Denifl im Ziel gefeiert. - © APAweb/AFP, Odd Andersen

Nordische Kombination

Bronze für Österreich im Kombi-Teambewerb

  • Deutschland sorgte mit fünf von sieben möglichen Medaillen für einen neuen Olympia-Rekord bei den Kombinierern.

Alpensia Pyeongchang. Österreichs Nordische Kombinierer Wilhelm Denifl, Lukas Klapfer, Bernhard Gruber und Mario Seidl haben am Donnerstag Bronze im Teambewerb gewonnen. Das ÖSV-Quartett musste sich nur den siegreichen Deutschen sowie den Norwegern geschlagen geben und sorgte für die bereits 13. Medaille der ÖOC-Mannschaft in Südkorea... weiter




Johannes Rydzek triumphierte vor Fabian Rießle und Eric Frenzel. - © Kai Pfaffenbach/Reuters

Olympia

Flotter Dreier

  • Historischer Dreifach-Sieg der deutschen Kombinierer. Österreich hoffnungsfroh in den Teambewerb.

Pyeongchang. (art) Deutschland vor Deutschland und - richtig: Deutschland. Die nordischen Kombinierer Johannes Rydzek, Fabian Rießle und Eric Frenzel polierten den Medaillenspiegel für Schwarz-Rot-Gold am Dienstag ordentlich auf. Für die Österreicher wurde es zwar nichts mit der nach Lukas Klapfers Bronze von der Normalschanze erhofften zweiten... weiter




Johannes Rydzek (Mitte) sicherte Gold knapp vor seinen Teamkollegen Fabian Rießle (rechts) und Eric Frenzel. - © APAweb/AP, Matthias Schrader

Großschanze

Deutscher Dreifach-Erfolg in der Nordischen Kombi

  • Denifl als bester Österreicher unmittelbar vor Klapfer Achter.

Alpensia Pyeongchang. Im Finish war das Tempo des DSV-Express für Wilhelm Denifl zu hoch. Der Nordische Kombinierer aus Tirol fiel knapp zwei Kilometer vor dem Ziel des olympischen Großschanzenbewerbs in Pyeongchang aus der Spitzengruppe zurück und wurde als Achter (+1:02,1 Min.) klassiert... weiter




Die Silber-Rodler Peter Penz (l.) und Georg Fischler. - © ap

Olympia 2018

Ein fast perfekter Tag4

  • Erhofftes Rodel-Silber durch Penz/Fischler, überraschendes Kombinierer-Bronze durch Klapfer.

Pyeongchang. (may) Das Drama im Eiskanal von Sotschi vor vier Jahren ist vielen wohl noch ein Begriff: Im olympischen Rodel-Doppelsitzer-Bewerb versagten den Drittplatzierten Peter Penz/Georg Fischler im Finallauf die Nerven - nach einem Sturz gab es statt der ersehnten Medaille nur den letzten Platz. Und grenzenlose Niedergeschlagenheit... weiter




Nach dem Springen von der Normalschanze lag Lukas Klapfer auf dem vierten Rang. - © APAweb / AP Photo, Matthias Schrader

Olympia

Kombinations-Bronze für Klapfer19

  • Der Steirer beendete den 10-km-Langlauf nach Platz vier im Springen hinter Eric Frenzel und Akito Watabe.

Pyeongchang. Der Steirer Lukas Klapfer hat am Mittwoch bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang in der Nordischen Kombination die Bronzemedaille im Einzelbewerb von der Normalschanze geholt. Der 32-Jährige beendete den 10-km-Langlauf nach Platz vier im Springen 18,1 Sekunden (inoffiziell) hinter dem siegreichen Deutschen Eric Frenzel... weiter




Nordische Kombination

Hoffen auf eine Überraschung

  • Österreichs Kombinierer gehen zuversichtlich in den Weltcup in der Ramsau. Die Hoffnungen ruhen auf Franz-Josef Rehrl und Lukas Klapfer.

Ramsau. Acht von elf Österreichern haben am Freitag die Qualifikation für den ersten von zwei Weltcup-Bewerben am Samstag in der Ramsau geschafft (11/14 Uhr/ ORF Sport+). Stark überzeugen konnten Lokalmatador Franz-Josef Rehrl und sein steirischer Landsmann Lukas Klapfer, die mit 96,5 beziehungsweise 95 Metern auf den Rängen vier und fünf landeten... weiter




Nordische Kombination

ÖSV-Duo verpasst Medaillenplätze

  • Nach der Sprung-Doppelführung müssen sich Mario Seidl und Wilhelm Denifl mit den Rängen vier und fünf begnügen.

Lahti. Die Ausgangsposition schien günstig, doch am Ende gab es für Mario Seidl nur "Blech". Für den besten Springer blieb am Mittwoch im Großschanzen-Bewerb der Kombinierer bei der Nordischen Ski-WM in Lahti nur der vierte Rang, unmittelbar vor Wilhelm Denifl... weiter




Die Nummer eins von Falun: Bernhard Gruber geht als Titelverteidiger in den Großschanzen-Bewerb am Mittwoch in Lahti. - © apa/Gindl

Nordische Kombination

Die Ehre der Titelverteidigung1

  • Bernhard Gruber holte 2015 WM-Gold in Falun - nun will er in Lahti den Deutschen Paroli bieten.

Lahti. (may) Der 26. Feber 2015 ist in die rot-weiß-rote Ski-Geschichte eingegangen - als Tag des Bernhard Gruber. Bis dahin hatte die stolze nordische Nation Österreich zwar unzählige Goldmedaillen bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen errungen, aber noch keinen einzigen WM-Titel in einem Einzelbewerb der nordischen Kombination... weiter




David Pommer (im Bild: Ramsau) kehrt am Freitag ins "Wohnzimmer" nach Seefeld zurück. - © apa/Gindl

Nordische Kombination

Vorspiel für Lahti

  • Die nordischen Kombinierer feiern mit dem Seefeld-Triple ihren Weltcup-Höhepunkt. Der ÖSV hofft auf David Pommer.

Seefeld. (rel/apa) Seefeld in Tirol hat etwas zu feiern. Und damit ist nicht etwa die Errichtung des ersten Sessellifts im Ort vor 70 Jahren, 1947, gemeint. Auf diesen wären nämlich die nordischen Kombinierer, die sich aktuell auf dem gleichnamigen Plateau zwischen Innsbruck und Garmisch-Partenkirchen tummeln, wohl nicht angewiesen... weiter




Nordische Kombination

Lahti ohne Mario Seidl

Die WM-Generalprobe der nordischen Kombinierer am kommenden Wochenende in Lahti findet ohne Mario Seidl statt. Der 24-jährige Salzburger muss wegen einer starken Verkühlung auf die zwei Weltcup-Großschanzen-Bewerbe in Finnland, wo von 22. Februar bis 5. März 2017 die nordischen Skiweltmeisterschaften stattfinden, verzichten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung