• 19. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Der Vorstand entscheidet am 21. August über das Konzept zu möglichen Einsparungen. - © APA, Georg Hochmuth

AUVA

Sparprogramm wird dem Vorstand vorgelegt12

  • Die Vorgabe der Regierung, 500 Millionen einzusparen, dürfte umgesetzt werden.

Wien. Das Programm zu den Einsparungen der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) dürfte weitgehend stehen. Laut Berichten mehrerer Medien soll die AUVA selbst erhalten bleiben. Eine Eingliederung in andere Träger gilt laut Verhandlern als unwahrscheinlich. Die AUVA wollte dies nicht kommentieren... weiter




Befüchtet wird, dass das AMS mit geringeren Mitteln weniger Menschen einen Ausweg aus der Arbeitslosigkeit weisen kann. - © APAweb / Roland SchlagerGrafik

Einsparungen

Kritik an geplanten AMS-Kürzungen19

  • Der Sozialsprecher der SPÖ befürchtet eine Erhöhung der Arbeitslosigkeit.
  • arbeit plus-Geschäftsführerin Judith Pühringer glaubt, dass Langzeitarbeitslose die Rechnung zahlen.

Wien. Der offensichtlich geplante Kahlschlag beim AMS-Budget werde die Arbeitslosigkeit erhöhen, befürchtet SPÖ-Sozialsprecher Josef Muchitsch. "Diese Bundesregierung spart bei den Menschen und nicht im System", kritisierte Muchitsch am Donnerstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Laut Berechnungen von Experten werden bis zu 30... weiter




- © fotolia/juefraphoto

Budget 2018/2019

Die Suche nach 2,5 Milliarden Euro20

  • Was der Finanzminister vor hat, spart laut Opposition und Ökonomen deutlich weniger Geld.

Wien. 2,5 Milliarden Euro will Finanzminister Hartwig Löger (ÖVP) "nachhaltig im System einsparen" - die Frage, wo genau gekürzt wird, beschäftigt sowohl die Oppositionsparteien als auch Ökonomen wie Peter Brandner, Sprecher des Thinktanks "Die Weis[s]e Wirtschaft"... weiter




Finanzminister Hartwig Löger nach dem Ministerrat. - © apa/R. Schlager

AMS Förderbudget

Weniger Geld für Integration3

  • Die kolportierten Kürzungen des AMS-Förderbudgets werden sich vor allem auf Wien auswirken.

Wien. Die am Dienstag von der Austria Presse Agentur kolportierten Kürzungen des AMS-Förderbudgets um 588 Millionen Euro auf 1,356 Milliarden Euro für das Jahr 2018 sorgen für breite Kritik - insbesondere von Oppositionsparteien und Gewerkschaften. Neben der Redimensionierung der Aktion 20... weiter




Peter Brandner ist Sprecher des Thinktanks "Die Weis[s]e Wirtschaft".

Gastkommentar

Aufprall in der Wirklichkeit47

  • Es wird Zeit, sich vom Modus "Ich mach mir die Welt, widdewidde wie sie mir gefällt" zu verabschieden.

Mit dem Auftakt der Budgetgespräche wird der Wahlkampfmodus - mit spätherbstlicher Verlängerung in die Regierungsbildung - von der Realität verdrängt (werden müssen): Zwei Ministerratsvorträge zu monetären Familienleistungen und einer zum Bundesfinanzgesetz 2018/19 offenbaren erschreckende Fehleinschätzungen der Bundesregierung... weiter




Video: Regierung beschloss auf Klausur erste Maßnahmen.

Regierungsklausur

Wo Schwarz-Blau sparen will8

  • Erster Ministerratsbeschluss von Schwarz-Blau. Allzu viel neue Details gab es am Freitag jedoch nicht.

Seggauberg. Die neue ÖVP-FPÖ-Regierung hat ihre erste Regierungsklausur am Freitag mit einer Ministerratssitzung abgeschlossen. Dabei wurden die ersten sechs von 2.000 Maßnahmen im Regierungsprogramm beschlossen, berichteten Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) am Tagungsort auf Schloss Seggau... weiter




030109bund

Öffentlicher Dienst

Sparstift in der Verwaltung12

  • Die neue Regierung will im Bundesdienst mit Personalreduktionen das Budgetdefizit bekämpfen.

Wien. Das Dogma des "schlanken Staates" durchzieht die heimische Politik seit vielen Jahren. Und es ist auch im gegenwärtigen Regierungsprogramm wieder enthalten. Darunter finden sich Schlagworte wie "Deregulierung" und "Bürokratiebremse", aber auch einige mehr oder weniger konkrete Punkte zur Verwaltung selbst... weiter




Simon Pecher ist Geschäftsführer und Partner bei Pecher & Partner Management Consulting in Wien. - © privat

Gastkommentar

Mitarbeiterabbau ist Vergangenheit25

In der Zeit des Wirtschaftsaufschwungs ab den 1950ern wuchsen große Betriebe heran, Mitarbeiter wurden nach und nach eingestellt. Mein Großvater, Friseurmeister in einer Kleinstadt in Oberösterreich, begann 1948 mit zwei Stühlen. Bereits zehn Jahre später wurde das Geschäft vergrößert, 1970 beschäftigte er 13 Friseurinnen... weiter




Einsparungen

Peugeot will durch Opel-Kauf Milliarden einsparen10

  • Synergien in Einkauf und Entwicklung erhofft.

Rüsselsheim/Detroit/Paris. Die Peugeot-Mutter PSA peilt Insidern zufolge durch die anvisierte Opel-Übernahme jährliche Einsparungen in Höhe von 1,5 bis 2 Milliarden Euro an. Die Synergien würden sich im Wesentlichen durch Zusammenführungen in den Bereichen Einkauf und Entwicklung ergeben... weiter




In der Stadtverwaltung gibt es laut Finanzstadträtin Brauner noch Einsparungspotenziale: Eine spürbare Summe sollte es schon sein, meint sie, ohne dabei konkrete Zahlen nennen zu wollen. - © apa/Neubauer

Renate Brauner

Verwaltung auf Reformsuche3

  • Brauner: Erste Ergebnisse eines Ideenfindungsprozesses sollen im Sommer vorliegen.

Wien. Wien will eine breit angelegte Verwaltungsreform angehen. Ziel sind Einsparungen, aber etwa auch einfachere bürokratische Abläufe für Unternehmen und Bürger. Die ersten Ergebnisse eines am Mittwoch gestarteten Ideenfindungsprozesses sollen noch im Sommer vorliegen, die Umsetzung erster Maßnahmen bereits 2017 erfolgen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung