• 17. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Stefanie Holzer, geb. 1961, lebt als Schriftstellerin in Innsbruck.

Glossen

Katze im Smoking14

Unsere Katze Lili ist gestorben. Damit wir und unser Seelentröster Maxi das allgemein spürbare Verlassenheitsgefühl leichter überwinden können, entschlossen wir uns, ihm ein Kätzchen aus dem Tierheim als Gefährten zu holen. Dort sagte man uns gleich, zu so einem alten Herrn brauche man unbedingt zwei Kätzchen... weiter




- © dpa/Holger Hollemann

Leserbriefe

Leserforum

Zum Gastkommentar von Zoltan Peter, 9. Jänner Wie halten es Jugendliche mit der Toleranz? Toleranz ist eine Haltung, die ich jemandem oder etwas entgegenbringe, der/die oder das mit meiner eigenen Meinung nicht übereinstimmt, ich aber unter bestimmten Umständen und aus bestimmten Gründen dulde... weiter




Andreas Rauschal, 1984 in Vöcklabruck geboren, schreibt und lebt in Wien.

Glossen

Geschenk tot!10

Lebendgeschenke zu Weihnachten gelten Vielen auch heute noch als reizvolle Option. Konfrontiert mit Kater Felix, dem neuen vierbeinigen Hausfreund, oder Hansi, dem heiteren Hasen, wähnt man leuchtende Kinderaugen quasi als vorprogrammiert und ewige Dankbarkeit - bis hin zur Alterspflege, dereinst, in Jahrzehnten - als so gut wie gesichert... weiter




Lehrlinge bei der Ausbildung. - © Foto: apa/Hans Klaus Techt

Leserbriefe

Leserforum: Lehrlinge, Tiere, Briefwahl

Zum Lehrling nicht geeignet Regelmäßig verbreiten die Medien den Plan, Jugendarbeitsplätze zu schaffen und an der Bildung zu arbeiten. Tatsache ist, dass Gewerbebetriebe sehr oft die Finger von Lehrlingen lassen. Die Hoffnungsträger sind unerzogen, ungeschult und oft unverlässlich... weiter




Glossen

Was Tiere wissen1

  • fauna & flora

Als vor Jahren eine Kalbin tot auf der Wiese vor unserem Haus lag, sagte der Tierarzt, das Tier sei wegen der Herbstzeitlosen verendet, die am Ostrand der Wiese üppig wachsen. Natürlich hat der Tierarzt den Kadaver nicht obduziert. Die Diagnose erfolgte nach Augenschein... weiter





Werbung