• 22. Mai 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Es sei schade, er würde noch gerne weitermachen, trete aber nun aus gesundheitlichen Gründen zurück, sagte Diethart - © APAweb / Gindl Barbara

Skispringen

Ex-Tourneesieger Diethart beendete Karriere9

  • Der Vierschanzen-Tournee-Sieger von 2013/14 hatte nach schweren Stürzen den Anschluss an die Spitze verloren.

Innsbruck (APA) - Skispringer Thomas Diethart, der Gesamtsieger der Vierschanzen-Tournee 2013/14 und Team-Olympia-Zweite von 2014, hat am Montag das Ende seiner Karriere verkündet. "Das war's! Danke an alle, die mich unterstützt haben. Ich werde dieses Gefühl des Fliegens vermissen", schrieb der in Tirol lebende Niederösterreicher auf Facebook... weiter




Andreas Felder. Der 56-jährige Tiroler und Ex-Weltklassemann war in den vergangenen vier Jahren für die ÖSV-Damen verantwortlich. - © APAweb, Franz Neumayr

Skispringen

Andreas Felder folgt Kuttin als ÖSV-Cheftrainer3

  • Der 56-jährige Tiroler und Ex-Weltklassemann war in den vergangenen vier Jahren für die ÖSV-Damen verantwortlich.

Innsbruck. Der Österreichische Skiverband (ÖSV) ist bei der Suche nach einem Nachfolger des Anfang April zurückgetretenen Heinz Kuttin im eigenen Trainer-Pool fündig geworden: Andreas Felder, der in den vergangenen vier Jahren für die ÖSV-Damen verantwortlich war, übernimmt das Amt und kehrt damit zu den Herren zurück... weiter




Ski nordisch

Stecher neuer sportlicher Leiter der ÖSV-Nordischen

Innsbruck. Im nordischen Bereich des österreichischen Skiverbandes bleibt kaum ein Stein auf dem anderen - und das ein Jahr vor der Heim-Weltmeisterschaft in Seefeld. Der schwer angeschlagene Skisprung-Cheftrainer Heinz Kuttin hört nach einer Saison, in der die heimischen Springer erstmals seit 2000/01 ohne Sieg im Weltcup geblieben waren... weiter




Skispringen

ÖSV- und DSV-Athletinnen fordern Damen-WM-Teambewerb

  • Iraschko-Stolz einmal mehr als Wortführerin mit klaren Worten zu ÖSV.

Oberstdorf/Seefeld. Die österreichischen und deutschen Skispringerinnen haben sich im Rahmen ihres Weltcup-Finales in Oberstdorf erneut vehement für einen eigenen Damen-Teambewerb bei den Nordischen Ski-Weltmeisterschaften 2019 in Seefeld ausgesprochen... weiter




Skispringen

Bester vom Rest3

  • Stefan Kraft wird Zweiter beim Skifliegen - dennoch ist die Bilanz getrübt.

Planica. Die österreichischen Skispringer sind in der am Sonntag beendeten Weltcupsaison erstmals seit 2000/01 und zum erst dritten Mal überhaupt sieglos geblieben. Stefan Kraft schaffte beim Skifliegen in Planica als Zweiter zwar seinen achten Podestplatz... weiter




Skifliegen

Weltrekord-Weite von Gregor Schlierenzauer

Planica. Rechtzeitig zum Saisonabschluss kommt Gregor Schlierenzauer doch noch in Topform: Der Weltcup-Rekordsieger, der in dieser Saison meist hinterhergehupft und bei Olympia noch von Cheftrainer Heinz Kuttin kritisiert worden ist, hat am Donnerstag in der Qualifikation für den Skiflug-Weltcup in Planica mit 253... weiter




Skispringen

Kamil Stoch Gesamt-Weltcupsieger

  • Der Pole steht bereits vor dem Finale in Planica als Champion der Saison fest.

Vikersund. Skispringer Kamil Stoch hat am Sonntag zum zweiten Mal den Weltcup-Gesamtsieg fixiert. Der Pole holte mit einem sechsten Tagesrang in Vikersund auch den Sieg in der "Raw-Air"-Serie und erhielt dafür 60.000 Euro. Am Schlusstag der Serie triumphierten aber auch die Norweger: Robert Johansson feierte seinen ersten Weltcupsieg vor Andreas... weiter




Kraft fehlten am Ende nur 1,4 Punkte auf den Sieger, Hayböck auch lediglich 2,5. - © APAweb/REUTERS/NTB Scanpix, Terje Bendiksby

Skispringen

Österreicher melden sich zurück2

  • Daniel Andre Tande gewinnt, dahinter landen Kraft und Hayböck am Podest.

Oslo. Österreichs Skispringer Stefan Kraft und Michael Hayböck haben am Sonntag im Weltcup-Springen in Oslo mit den Plätzen zwei und drei für das beste Saisonergebnis des ÖSV-Teams gesorgt. Das Duo musste sich nur dem norwegischen Lokalmatador Daniel Andre Tande geschlagen geben... weiter




Mit 134 Metern gelang Lundby im ersten Durchgang der weiteste Sprung desTages, im zweiten Durchgang war aber Iraschko-Stolz mit 128 Metern die Weiteste. - © APAweb/AP/NTB scanpix , Terje Bendiksby

Skispringen

Iraschko-Stolz in Oslo nur von Lundby geschlagen

  • Hölzl wurde Achte und Seifriedsberger Zehnte.

Oslo. Daniela Iraschko-Stolz hat beim Damen-Skisprung-Weltcup in Oslo ihr zweitbestes Saisonresultat erreicht. Die Steirerin, die Ende Jänner in Ljubno gewonnen hatte, erreichte am Sonntag Rang zwei hinter der norwegischen Saison-Dominatorin und Olympiasiegerin Maren Lundby... weiter




Skispringen

Österreich im Teambewerb in Oslo Dritter

  • Kraft und Co. nur 0,4 Zähler vor Deutschland auf Podest, der Sieg ging an Norwegen.

Oslo. Österreichs Skisprung-Mannschaft Gregor Schlierenzauer, Clemens Aigner, Michael Hayböck und Stefan Kraft hat am Samstag im Teambewerb in Oslo als Mannschaft die Rückkehr auf das Stockerl geschafft. Lediglich 0,4 Zähler vor Deutschland wurde das ÖSV-Team Dritter. Der Sieg ging überlegen an Gastgeber Norwegen, fast 60 Zähler vor Polen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche